Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Munich Brew Mafia Don Limone

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5.3% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 80% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 4 Rezensionen

#28225

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
80%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
90% Avatar von Bier-Klaus
86% Avatar von Linden09
84% Avatar von LordAltbier
60% Avatar von MythosMan

86% Rezension zum Munich Brew Mafia Don Limone

Avatar von Linden09

Das mit Citra gebraute Pils steht trüb im Glas, Kornfeldgelb. Die flache, weiße Haube hält sich pils-typisch einigermaßen gut.

Etwas Zitrone gelangt in die die Nase, was sonst?

Erfrischender Einstieg, säuerlich-fruchtig, dazu feinherb.

Die Herbe nimmt ab der Mitte zu, die Fruchtnoten sind nie zu intensiv. Als Gegenspieler zur Zitrusnote gibt es etwas Orange und vielleicht herb-süßliche Beerenfrucht (Holunder?).

Das Ende zeigt sich pils-typisch knackig herb und dazu leicht seifig-malzig.

Das ist insgesamt ein sehr gutes Pils, das bis zur Mitte auf den Spuren eines IPL wandelt. Sehr ausgewogen und ordentlich süffig.

Bewertet am

60% Trübes Zitro-IPA Pils

Avatar von MythosMan

Adventstürchen NO.13
Munichbrew Mafia, Don Limone, Citra-Pils...wenn das nicht nach Crafting-Hipstertum schreit...
Zwei Kerle zieren die schicke, etwas zu hipp beschriftete 0,33 Euroflasche, als hätte man einen Energydrink vor sich. Im Glas dann natürtrübes, stark schäumendes, sehr hefelastiges Zitronengelb und in der Nase Noten von Zitrone und Bitterkeit. Der Antrunk gestaltet sich sehr eindimensional fruchtig nach Zitrone mit etwas zu plumpen Hopfen. Der Abgang ist dann etwas bitterlastiger, aber alles in allem eher flacherer Natur. Für mich ist das definitiv ein eher milderer Vertreter der Gattung IPA, wenn auch scheinbar untergärig mit Citra-Hopfen gebraut. Nun gut, bin ja noch Laie...als Pils geht das bei mir nicht durch und als IPA ist es mir zu wenig kernig und zu süss...ein okayes Bierchen, nicht mehr, nicht weniger.

Bewertet am

84% Mir schmeckt das Citra-Pils!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist ordentlich spritzig und leicht säuerlich mit einem schönen Citrus-Aroma. Der Mittelteil ist wieder leicht säuerlich und ordentlich spritzig mit einem intensiven Citrus-Aroma welches hier noch ausgeprägter ist als im Antrunk. Der Abgang hat angenehme aber dennoch kräftige Bitter-Noten und auch hier hat man kräftige Citrus-Noten. Fazit: Ein wirklich gutes Bier, ja auch so kann ein Pils schmecken. Wirklich interessant & Lecker!

Bewertet am

90% Rezension zum Munich Brew Mafia Don Limone

Avatar von Bier-Klaus

2. Verkostung aus der Flasche:

Lichthell und leicht trüb mit stark perlender Kohlensäure. Die bildet eine stark zerklüftete aber stabile Haube. In der Nase eine Geruchsexplosion aus Zitronengras und Zitrone. Wunderbar! Das Pils ist hochvergoren, etwas Getreide ist dabei und ansonsten nur Zitrone, Zitrone und Zitrone. Das schmeckt so geil, ich würde es mit den besten kaltgehopften Lagern auf eine Stufe stellen. Leider ist die Hopfenbittere für ein Pils viel zu wenig, das ist der einzige Kritikpunkt eines ansonsten perfekten Pils für meinen Geschmack.
90%

1. Verkostung Craft Bier Fest München 2016:

Noch eine neue Brauerei aus München, die Brew Mafia. Das Einsteigerbier ist ein Single-Hop Citra Pils. Es wurde drei Mal im Heißbereich und zusätzlich einmal kaltgehopft. Immer mit Citra. Die Farbe ist zitronengelb oder bilde ich mir das ein, weil am Stand überall Zitronen herumliegen? Die Blume ist klein und grobporig, die Nase zuerst etwas muffig, aber dann setzten sich Zitrone und Limone durch. Die Rezenz ist angenehm gering, für ein Pils evtl. wenig, das kann aber auch am Faßausschank liegen. Für ein Pils ist es außergewöhnlich vollmundig. Die Malzsüße überwiegt aber nicht, weil der Zitrushopfen mit seinen 40 IBU ordentlich herbe Noten reinbringt. Nachdem ich den Geruch bemängelt habe, darf ich aus der Flasche ein etwas gereifteres Exemplar verkosten. Das hat keine Muffigkeit mehr und ist im Geschmack noch besser ausgewogen. Ein modern interpretiertes Pils, super gut. Hier zeigt sich halt auch, dass der Hopfen entscheidend ist. Das Single Hop Pils vom Hanscraft mit dem Hallertauer Blanc konnte bei weitem nicht so überzeugen.
80%

Bewertet am