Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Loncium Sweet Krampus

  • Typ
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze 16.1%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#29911

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
84% Avatar von Wursti
77% Avatar von Schluckspecht
76% Avatar von ren1529
50% Avatar von goldblumpen

84% Rezension zum Loncium Sweet Krampus

Avatar von Wursti

Das Sweet Krampus ist Kastanienbraun, klar und baut eine toll haltbare, sahnige Blume auf. Nun hatte ich wegen der Zutatenliste einen weihnachtlichen Geruch nach Orangat und Zimt befürchtet. Es riecht dann aber doch eher verhaltene nach Röstmalz und etwas krautig.
Der Antrunk ist in der Tat leicht rezent und schmeckt nach Kaffee. Dahinter kommt tatsächlich eine leichte Orangennote, bei einem Körper der weniger stark ist als erwartet, aber genau richtig. Zimt finde ich gar nicht, hätte dem Bier aber auch wirklich nicht geholfen. Am Ende hat es eine gewisse Schärfe. Der Abgang ist lang, schmceckt nach Espresso mit ein wenig Chili.
Was nun der Zimt auf der Zutatenliste zu suchen hatte, bliebt ein Geheimnis.

Bewertet am

Anzeige

77% Schmackhaftes zum bevorstehenden Fest

Avatar von Schluckspecht

Mit Zimt und Orangenschalen - und damit perfekt für die Weihnachtszeit. Im Glas steht ein klares, dunkles Rotbraun mit wenig Schaum. Bei 16,1 % Stammwürze gibt es satte 7 % Alkoholgehalt. Der leicht muffige Geruch lässt dunkle Malze erkennen. Es riecht nach gut gebräunten Brezeln. Zimt, Orange? Die kann ich nur mit sehr viel Fantasie deuten.

Ein wenig süß und bockbiertypisch steigt das Sweet Krampus ein. Es breitet sich ein schokoladiger Geschmack aus. Zumindest etwas Orange kann ich hier erkennen sowie einen Hauch Zimt. Der Körper hat was. Kurz und bündig schließt das Sweet Krampus mildhopfig und malzig mit Schokoladennoten ab. Allerdings halten sich die würzigen Geschmacksnoten nach Kaffee und dunkler Schokolade noch ein wenig länger. Schlecht ist das gewiss nicht.

Das Besondere kann ich geschmacklich kaum erkennen, dennoch gefällt mir dieses dunkle Bockbier auf seine Weise. Die Orange kommt zwar nur dezent, aber immerhin deutlicher durch als der Zimt. Würde man sich die Zutatenliste vorher nicht durchlesen, würden beide Komponenten aber sicherlich bei den meisten unbemerkt bleiben. Was bleibt, ist ein durchaus ansprechendes dunkles Bier, das weniger süß auftritt als das durchschnittliche Bockbier. Der Krampus scheint mich nicht bestrafen zu wollen - daher wohl "Sweet Krampus".

Bewertet am

50% Zahnloser Krampus

Avatar von goldblumpen

Kalea Bier-Adventkalender 05.12.2016
Pünktlich zum Krampus-Tag ist im Adventkalender dieses Bier drinnen, das ich bis jetzt noch nicht gekannt habe. Daher war ich schon sehr neugierig es zu kosten. Doch dann war ich auch etwas enttäuscht, da es sehr langweilig geschmeckt hat. Es hat weder eine feine Bitternote, noch halte ich den Namen Sweet Krampus gerechtfertigt, da auch die Süße nicht so ausgeprägt ist. Keine Empfehlung von mir.

Bewertet am