Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Litovel Gustav

  • Typ Halbdunkles
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 13%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#29422

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
78% Avatar von Schluckspecht
72% Avatar von goldblumpen

78% Mächtiger Tscheche

Avatar von Schluckspecht

Der starke, halbdunkle (polotmavé), unfiltrierte (nefiltrované), pasteurisierte Gustav 13° von Litovel hat in meinem Fall stramme 6,1 % vol. Alkohol. Dafür finde ich die genannten 13 Grad Plato fast schon ein bisschen wenig. Haltbar wäre meine 0,5-Liter-Flasche sogar noch bis April 2020 - für tschechische Verhältnisse verhältnismäßig weit in der Zukunft -, aber jetzt muss sich Gustav bereits für diesen Test opfern. Beziehungsweise zeigen, was er kann...

Was ich im Glas sehe, trifft schon einmal die Erwartungen: Ein hefiger Schleier, der langsam nach unten sinkt, durchzieht das leuchtende Bernstein, darüber platziert sich eine cremegelbe Schaumkrone. Durch die Hefe verbleibt lange ein inhomogener Eindruck, der jedoch sehr interessante Licht- und Farbreflexe erlaubt. Entsprechend zeigt sich auch der Duft mit säuerlichen Hefenoten. Das Malz, hier überwiegend auf der Karamellseite, sowie der grasig-würzige Hopfen fallen da kaum auf...

Der erste Schluck: Spritzig, schlank mit leichter Süße, einem Hauch Maischigkeit sowie hefigen Akzenten. Dem bernsteinfarbenen Bier merkt man eine gewisse Mächtigkeit durchaus an, alkoholische Noten sind damit aber nicht zwangsläufig gemeint. Eine biskuitartige Süße trifft zusammen mit Karamell auf eine würzige Hopfennote sowie brotige Akzente im schlanken, kellerbierartigen Körper. Den Alkoholgehalt würde ich auf etwa 5,5 % vol. Alkohol schätzen, nicht mehr. Im trockener werdenden Abgang wird Gustav herber, würziger und röstmalziger. Der Hopfen zeigt sich nun erstmals deutlicher, wenn auch auf eher simple Art. Das Maß der leichten Röstmalzigkeit dazu gefällt mir jedoch, es kommen Noten von Zartbitterschokolade und Malzkaffee auf. Im Zuge dieser Zeilen präsentiert sich die Optik nunmehr angenehm homogen, obgleich die Schaumkrone zu einem zarten Film verkümmert ist.

Das Litovel Gustav 13° verkörpert eine durchaus stramme Malzbasis mit nicht übertriebener Karamellsüße mitsamt eines herben Finales. Mängel im nennenswerten Sinne kann ich nicht entdecken, vielmehr schätze ich die Ausgewogenheit. Und dennoch bleibt hier noch Raum für geschmackliche Spitzen. Es wäre durchaus noch Platz für eine etwas ausgefeiltere, aromatischere Hopfung, aber zwingend notwendig erscheint sie mir nicht. Der mächtige Gustav weiß durchaus mich zu beeindrucken...

Bewertet am

Anzeige

72% Der starke Gustav

Avatar von goldblumpen

Dieses halbdunkle (cz.: polotmavý) Bier wird von der Brauerei mit einem Bodybuilder als Logo als starkes Bier beworben. Es hat allerdings nur 5,2 %, eignet sich also schon als Begleiter zum Essen. Normalerweise bin ich kein Freund dieses Bierstils, aber dieses ist echt gut. Im Einstieg vielleicht ein bisschen schwach, aber danach wird es den Kraftprotz auf dem Logo gerecht.

Bewertet am