Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Lion Stout

  • Typ Obergärig, Stout
  • Alkohol 8.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 10°C
  • Biobier
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#3278

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
78%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
84% Avatar von Orval
83% Avatar von bromfiets
80% Avatar von Lips
79% Avatar von goldblumpen
75% Avatar von dreizack
68% Avatar von Florian

79% Eigentlich ganz gut

Avatar von goldblumpen

Das Lion Stout ist eine angenehme Überraschung nach dem Lion Lager, das wenig begeisternd war.
Es ist angenehm vollmundig und hat eine frische Herbe im Abgang.

Bewertet am

Anzeige

84% Gut gebrüllt, Löwe

Avatar von Orval

Michael Jackson - nicht der Sänger, sondern der 2007 wohl an zuviel Bier und Whiskey verstorbene 'Beerhunter' - lobte dieses Bier überschwänglich: "(...) an extraordinary chocolatey, mocha character." So steht es auf dem löwengesxchmückten Etikett auf der Rückseite der Flasche und der Blick in meine deutsche Ausgabe von Jacksons 'Bier International' von 1994 bestätigt das Zitat. Tja, was soll man sagen? Ich habe noch kein Bier gesehen, dass selbst ins Licht gehalten so dunkel wäre - allerdings wird dafür Farbstoff verwendet, hmmmmm. Es schmeckt nach Schokolade und sehr viel Malz, ist extrem süffig , wird aber manchen Trinkern zu speziell sein. Der Geruch ist wirklich sehr koffeinhaltig. Ich zitiere noch mal Jackson (Bier International, deutsche Ausgabe, S. 194): (...) sanft, fruchtig und durchaus köstlich. (...) Die Brauerei geht auf das 19. Jahrhundert zurück; sie wurde damals für den Durst der Teepflanzer gebaut. In 1000 m Höhe gebaut und sieben Stunden auf dürftigen Straßen von der Hauptstadt entfernt, hat sie wohl nicht oft ihresgleichen (...)." Allein wegen dieser Brauereibeschreibung sollte man das Lion Stout mal probiert haben. Außerdem: Wann trinkt man schon mal was aus Sri Lanka?
Mir schmeckts, aber sicher nicht jeden Tag - trotzdem: Frei nach Max Kruse (nicht der Fußballer, sondern der geniale Urmel-Erfinder): Gut gebrüllt, Löwe.

Bewertet am

80% Lion Stout

Avatar von Lips

Das Bier hat für einen Stout eine schöne helle braune Färbung. Der Schaum ist fest und ist lange stabil auch durch die Kohlensäure. Das Einschenken des Bieres in das Glas ist durch die hohe Kohlensäure recht schaumig und man muss entsprechend langsam eingießen. Was aber kein Nachteil für das Bier ist. Der Geruch des Bieres ist angenehmem malzig. Es ist recht süffig mit einer leichten Hopfennote. Der Abgang ist leicht im Geschmack. Keine schwere im Alkohol.

Bewertet am

83% Rezension zum Lion Stout

Avatar von bromfiets

Das Lion Stout kommt aus Sri Lanka. Dass dort Bier gebraut wird, verwundert zunächst ein wenig. Dass die Erzeugnisse aber gleichzeitig auch so gut sind, macht tatsächlich richtig stutzig. Die Farbe dieses Bieres präsentiert sich im Glas tiefschwarz, der Schaum in einem leichten Braunton. Die Nase sagt: Hier kommt einiges auf dich zu. Leichte Kaffeenoten kündigen sich hier bereits früh ein, bis zum Abgang aber werden sie - getrangen der angenehmen Säure - noch weitaus präsenter. Fast sirup- oder likörähnlich kommt das Lion Stout letztendlich daher. Ein vollmundiges Bier, das vor allem im Winter für Glücksmomente sorgen kann. Die Bittere ist famos, kommt sie doch noch mit weiteren tollen Geschmacksnuancen daher: Leichte Beeren- und Schokoladennoten machen dieses Bier wirklich zu einer Hausnummer. Wer hätte das gedacht? Verrückt.

Bewertet am