Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Krombacher Naturtrübes dunkel

  • Typ Untergärig, Dunkles
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 60% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 5 Rezensionen

#30134

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
60%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
63% Avatar von LordAltbier
63% Avatar von Schluckspecht
63% Avatar von ElftbesterFreund
63% Avatar von eddyelch
56% Avatar von Bier-Sven
53% Avatar von Zolli

63% Netter Versuch

Avatar von eddyelch

Dunkel ist es, dunkelbraun mit Rotstich. Obenauf eine feinporige Schaumkrone, sich rasch zersetzend. Schwach hopfiger Duft. Antrunk wässrig. Im Hintergrund schmecke ich Röstaromen, Kaffee, dunkle Schokolade. Leider viel zu schwach ausgeprägt. Zwischen einem Brewbaker Berliner Nacht Stout und diesem Möchtegerne-Dunkles liegen Welten. Im Vergleich mit typischen Industriebieren aber gar nicht mal schlecht.

Bewertet am

Anzeige

63% Guter Auftritt, einfach gestrickt

Avatar von Schluckspecht

Die traditionell anmutende 0,5-Liter-Reliefflasche sieht gut aus, das muss ich dem Biermagnaten lassen. Unfiltrierte Biere haben gerade Hochkonjunktur und da darf der deutsche Brauerei-Riese nicht fehlen. Dunkel wie versprochen ist es - es zeigt sich ein stark hefetrübes, "matschiges" Braun. Darüber steht fester Schaum in üppiger Pracht, während am Glasrand Hefereste feine Bläschen hinauf steigen lassen. Glattgespülte Perfektion sieht anders aus, es erscheint in der Tat traditionell. Der Duft erinnert mich direkt an Hefeklöße, der Hopfen setzt keine Dutfmarke.

Was noch spritzig und ereignislos einsteigt... geht leider auch ähnlich weiter. Zumindest erbarmt sich in der Mitte dann doch der Hopfen, subtile Akzente zu setzen. Die Röstmalznoten scheinen wirklich nur dezent durch. Es zeigt sich ein breiter Kellerbiergeschmack mit hefigen Brotaromen und leichten Waldhonig-Noten, allerdings ohne Tiefe. Mit angemessener Bitterkeit klingt das dunkle Kellerbier sanft aus. Wer sich klassische Schwarzbieraromen versprochen hat, wird enttäuscht. Süffig ist es fraglos.

Mit diesem gezwickelten Dunklen - ohne Fehlaromen, aber auch ohne Besonderheiten - kann ich mich wirklich arrangieren. Kann man trinken. Eine Favoritenrolle wird es jedoch nicht einnehmen...

Bewertet am

63% Besser als die filtrierte Variante!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist fein-säuerlich, etwas hefig und schön malzig mit einer feinen Süße. Der Mittelteil ist ähnlich wie der Antrunk, die Säure ist hier jedoch etwas intensiver. Der Abgang ist leicht hefig, recht malzig und feine Röst-Noten sind erkennbar. Fazit: Nicht das beste Bier auf der Welt aber deutlich besser als filtrierte Dunkel von Krombacher.

Bewertet am

56% Positiv überrascht!

Avatar von Bier-Sven

Nachdem das Krombacher dunkel eine einzige Frechheit war... und ist... nun das 'naturtrübe' dunkel der Brauedition.

In Summe eher langweiliger Kandidat, der jedoch mit einem Thema bei mir punktet: Waldhonig!

FAZIT: Nicht doll, wobei der Waldhonig im einiges rausreißt!

Bewertet am

53% Rezension zum Krombacher Naturtrübes dunkel

Avatar von Zolli

hat eine schöne drübe braune Farbe.
Vom Geschmack herist es leicht malzig und vielleich etwas zu spritzig.
Ist recht süffig.
Ich kann es empfehlen!

Bewertet am