Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Isendorfer Brauartium Dunkler Weizenbock

  • Typ Obergärig, Dunkler Weizenbock
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#28053

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
78% Avatar von CaptainFriendly
64% Avatar von hightower

78% Ein kantiger Bock

Avatar von CaptainFriendly

Sedat hatte mal wieder verschiedene Spezialbiere im Sortiment, darunter auch eine ganze Reihe von BrauArtium-Produkten, aus denen ich einfach mal den dunklen Weizenbock gewählt habe.

Dunkel heißt hier ganz dunkler Bernstein, gekrönt von einer sich ständig regenerierenden, überwiegend feinporigen Blume. Es riecht vorwiegend stark nach Röstmalzen. Im Antrunk ist abermals die starke Rezenz spürbar und es stellt sich eine apfelartige Säure ein, die sich in der Folge leicht mostartig am Gaumen festsetzt. Gleichzeitig hält an der Zunge etwas karamellige Süße dagegen, der Abgang gehört wieder überwiegend dem Obst.

Nicht schlecht, aber gegenüber den wirklich herausragenden Weizenböcken etwas kantig, was zu Einbußen in der Kategorie Süffigkeit führt.

Bewertet am

Anzeige

64% Rezension zum Isendorfer Brauartium Dunkler Weizenbock

Avatar von hightower

Optik: Im Farbton ein dunkles bernsteinfarbenes trübes Bier mit einer beigen, feinporigen Schaumkrone, welche langsam zusammen fällt.

Duft: Fruchtige Aromen mit dominierender Banane liegen in der Nase. Auch das Weizenmalz hält sich nicht zurück und zeigt sich mit einer sanft röstaromatischen Seite.

Geschmack: Fruchtige Hefearomen mit deutlicher Banane weiß den Gaumen als erstes zu beeindrucken, gefolgt von mild röstmalzigen Aromen. Im Abgang stellt sich ein sanft blumiges Hopfenaroma ein, ebenso tritt auch eine milde Hopfenbittere nach vorne. Die röstmalzigen Aromen werden ein wenig verdrängt und halten sich dezent im Hintergrund auf.

Körper: Volles und moussierendes Mundgefühl bei lebhafter Rezenz.

Bewertet am