Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Graminger Kirtaweissbier

  • Typ Obergärig, Dunkles Weizen
  • Alkohol 5.4% vol.
  • Stammwürze 13%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 66% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#9596

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
66%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
73% Avatar von Bier-Klaus
73% Avatar von Schluckspecht
54% Avatar von Freiberger

54% Spezialität

Avatar von Freiberger

Dunkelweißbier, arttypisch.
Optisch perfekt, Körper sehr harmonisch mit den beschriebenen Schokoladenanklängen.
Malzig, süß, hefig, fruchtig aber auch auffällig/-dringlich säuerlich.
Guter Durstlöscher, charaktervolle Spezerei aber wegen der 5,6% Alkohol auch nur in Maßen zu genießen.

Bewertet am

Anzeige

73% Frisch, fruchtig und süffig

Avatar von Schluckspecht

Von Weißbräu Graming (seit 1900) aus Altötting kommt das dunkle Weißbier namens Kirta in einer 0,33-Liter-Longneckflasche daher. Mein Exemplar bietet 5,6 % vol. Alkohol und repräsentiert im ursprünglichen Sinne ein Festbier. Dunkles Malz sowie Röstmalz tragen Früchte und so zeigt sich ein dunkler Farbton im Probierglas: Ein naturtrübes Mahagonibraun. Darüber sitzt sehr lockerer, leicht angebräunter Schaum. Ohne der zarten Schaumkrone würde es mich definitiv an Spezi erinnern. Schlecht sieht das Kirta aber wirklich nicht aus...

Mich erwartet ein sehr sauberer Duft nach angerösteter Banane, der neben Frische und Kernigkeit auch eine gewisse Bodenständigkeit serviert. Ein wenig erinnert es daher auch ein frischen Sauerteig, dem eine dezent röstige Malznote anhaftet. So ergeben schokoladige bis nussige Eindrücke.

Süß, malzig mit schöner Hefigkeit und dennoch weitgehend zurückhaltend und unaufdringlich legt das dunkle Weizenbier los. Die Bananennote ist mit dezenter Säure und nicht zu schwerer Süße schön im malzigen Dickicht integriert, so dass dem robusten Weißbier eine tolle Frische assistiert. Das Röstmalz entwickelt nur leichtere Kakaonoten und geht nicht in die Tiefe. Der malzig-hefige Körper intensivert seine Fruchtnoten. Neben der unaufdringlichen Banane entdecke ich hier ebenso schwarze Johannisbeere und einen citrusfruchtigen Touch - beim Aufstoßen sogar etwas Ananas. Leicht säuerlich klingt das Weißbier hefig-malzig mit nur sehr geringer Hopfigkeit ausgewogen aus. Ein intensiver Geschmack, insbesondere nach Röstmalz, stellt sich im Finale jedoch nicht ein. Vielleicht ist das auch Meckern auf hohem Niveau.

Das Graminger Kirta macht einen sehr ordentlichen Job und die Rolle des Festbieres spielt es mit seiner hohen Süffigkeit ebenfalls gut. Viel Tiefe liefert es jedoch nicht - stattdessen stürzt es sich auf Ausgewogenheit und Frische. Am Ende des Tages bleibt es ein sehr gefälliges dunkles Weißbier, auch wenn man das Besondere etwas länger suchen muss.

Bewertet am

73% Rezension zum Graminger Kirtaweissbier

Avatar von Bier-Klaus

Farbe Kupfer bis dunkelbraun und leicht trüb. Der Antrunk ist mittel vollmundig und weniger süßlich als beim Berggeist. Im Geschmack sind röstige und estrige Aromen zu erkennen. Der Nachtrunk ist eher schlank mit Aromen nach Lagerobst, die an das Unertl-Weissbier erinnern. Hier fehlt mir der Körper, der beim Graminger Berggeist oder beim Graminger Weissbier optimal ausgeprägt ist.

Bewertet am