Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brewers & Union Unfiltered Lager

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

    Speiseempfehlungen / Food pairing:

    • Austern
    • Krabben
    • Salami
    • scharfe Gerichte
    • Schweinekotelett
    • Tintenfisch
    #6996

    Anzeige

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    72%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 4 Bewertungen
    88% Avatar von willworkforbeer
    83% Avatar von HansJ.
    74% Avatar von Schluckspecht
    43% Avatar von Bier-Klaus

    74% Take it easy...

    Avatar von Schluckspecht

    Schlicht und klassisch im Auftreten, den halben Liter gibt es für 1,79 €. Das UNFLT LAGER - exakt so steht es auf dem ansonsten reinweißem Etikett - von Brewers & Union ist ein Unfiltered Helles Lager mit 5 % vol. Alkohol und 11 °P Stammwürze. Und wohlgemerkt ist es auch unpasteurisiert, das lese ich immer wieder gern (erfordert aber einen schnellen Weg zum Verbraucher und eine sensible Lagerung). "Old School. Bursting with Flavours" Tja, obwohl es ein bayrisches Produkt ist, sind Englischkenntnisse erforderlich - witzigerweise schreibt man aber noch München statt Munich.

    Direkt mit dem Öffnen der Flasche - mit "Pennergold" an Flaschenhals und Kronkorken - strömt in der Tat ein recht intensiver Hopfengeruch in die Nase. Sehr kernig und fruchtig zugleich - mein erster Gedanke war Stachelbeere, aber das sind eigentlich zuviele Früchte auf einmal, die ich hier erfasse. Auch im Glas eingeschenkt kommt der fruchtige Hopfen ordentlich zur Geltung, Hefe und Malz sind etwas im Hintertreffen. Aus meiner Perspektive ist das ein schöner Ersteindruck für ein helles, unfiltriertes Lagerbier. Es ist definitiv etwas anderes als vergleichbare Biere, die man bereits für weniger als die Hälfte bekommt. Abgesehen von den feinsten Hopfenschwebteilchen (damit jeder sieht, dass es Craft Beer ist) zeigt sich das Unfiltrierte durchaus gewöhnlich: Homogen hefetrübes Strohgelb, spritzige Karbonisierung, kompaktes Schaummützchen.

    Freudig erwarte ich den Antrunk, der mich auch kein bisschen enttäuscht. Milde Fruchtigkeit heller Früchte (Apfel, Zitrone, Birne, Stachelbeere, ...) und eine Nuance Vanille empfangen mich in Begleitung heller und nicht zu schlanker Malzigkeit sowie einer angenehmen Hefenote. So bringt das unfiltrierte Lagerbier Süße, Säure und Würze gut unter einen Hut, gepaart mit subtiler Fruchtnote. Ausgewogen in Säure und Würze zeigt sich auch der als recht schlank empfundene Körper, der sich dem auferlegten Stil absolut treu bleibt und erneut mit zurückhaltenden Fruchtnoten haushaltet. Einfach unkompliziert und erfrischend. Dabei ist der allgemeine Frischeeindruck zwar gut, aber nicht übermäßig hoch. Der Abgang knüpft einwandfrei an und bietet eine gut dimensionierte Bitterkeit. Zwischenzeitlich kann ich ebenso wie Klaus etwas Leere entdecken, aber dieser Eindruck währt meines Erachtens zum Glück nur kurz - das Lager fängt sich schnell wieder. Mit hoher Süffigkeit überspielt es wahlweise dieses geschmackliche Loch und überzeugt mit einem erfrischenden Abgang, der mich unweigerlich an Menthol denken lässt.

    Mein saloppes Urteil: Schmeckt! Aber spektakulär oder herausragend auf dem Gebiet der Keller- oder Lagerbiere mag ich es dann doch nicht ganz empfinden. Die Fruchtnoten, die insbesondere beim zarten Aufstoßen wieder hervortreten, gefallen mir indes, so wie auch die zurückhaltende Unkompliziertheit. Wäre dies alles Bierstandard in Deutschland, wäre der Preis für diese Halbliter-Flasche wohl zu hoch. Aber mit dieser Raffinesse und Hingabe - und auch Qualität - bekommt man das wohl nur im Craft Beer-Bereich hin, die sich dem Thema "Hopfung" ein wenig intensiver widmen. So betrachte ich das UNFLT LAGER als soliden Allrounder für dufte Typen mit Sinn für den feinen, milden Geschmack.

    Bewertet am

    Anzeige

    43% Rezension zum Brewers & Union Unfiltered Lager

    Avatar von Bier-Klaus

    Craftbiermesse Landshut 2017: 

    Das Zwickl ist zitronengelb und leicht trüb. Der Körper ist sehr leer und ausser Hefe kann ich im Geschmack nichts feststellen.
    Ein sehr dünnes Hefe-Wässerchen.

    Bewertet am

    88% Rezension zum Brewers & Union Unflt Lager

    Avatar von willworkforbeer

    Schlichte, aber dennoch sehr schöne Halbliter-NRW-Flasche. Das Lager ergießt sich in einem hellgelbem, naturtrüben Strahl ins Glas - es sieht wunderschön aus. Dann kommt sofort der Geruch: dieser frische Hopfengeruch - als ob man direkt im Lagerkeller stehen würde.

    Es ist lecker. Die passende Säure und der sprudelige Kohlensäuregehalt machen aus diesem Bier gepaart mit aromatischen Hopfennoten ein einwandfreies Lager. Genial!

    Bewertet am