Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Braukollektiv Bruce

  • Typ Obergärig, New England IPA
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 82% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#35335

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
82%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
82% Avatar von Schluckspecht

82% Verteidigung statt Angriff

Avatar von Schluckspecht

Gebraut und abgefüllt in der Cast-Brauerei in Stuttgart. Beim Bruce - als Artwork ein einäugiges Krustentier mit Augenklappe - handelt es sich um ein New England IPA, welches sich durch seine besonderen Zutaten (Weizenmalz, Haferflocken, besondere Hefe) sowie Art und der Weise der Hopfung (viel, aber spät) vom normalen India Pale Ale markant unterscheidet. Das Starkbier kommt auf 7,0 % vol. Alkohol, dazu werden 15 °P Stammwürze genannt.

Nicht viel anders als das übliche IPA steht das NEIPA im Glas: Hefetrüb und blickdicht - eine Spur trüber als normale IPA - in orange-goldenem Farbton mit grober, stabiler Schaumkrone. Da die Trübung hier nicht extrem ausfällt, darf sich das Bruce sogar zu den schöneren NEIPA zählen. Der Duft ist voller Exotik in Form von Ananas, Maracuja, Mango und Citrus. Dahinter lauert eine gewisse Würze, die zum Teil auch vom Alkohol stammt.

Klar und gelbfruchtig (Ananas, Maracuja, etwas Banane) legt das Bruce ziemlich saftähnlich los, während das Mundgefühl auf der leichteren Seite verweilt. Vom hell geprägten Malz geht eine gewisse Würze aus, die mich an Wacholder und Koriander erinnert. Der Körper gewinnt endlich an gewünschter Cremigkeit und lebt weiterhin eine volle Fruchtigkeit aus. Nicht extrem saftig, aber in Ermangelung einer nennenswerten Hopfenbitterkeit eben sehr viel fruchtiger als ein übliches US-Style IPA. Nun verbinden sich Würze und die gelben Früchte zu einem harmonischen Geschmackserlebnis. Eine leichte Säure und eine geringe Hopfigkeit (Gras, Harz) kennzeichen den sauberen Abgang, der final mit hellen Malznoten ausklingt. Die Bitterkeit liegt nicht höher als bei einem milden Hellen - aber auch das ist stimmig.

So ein New England IPA ist ein sehr entspannter, fruchtiger Bierstil. Bruce trifft den Nagel auf den Kopf, auch wenn es sich nicht besonders weit hinauswagt. Ich finde es schön, dass im Kern immer noch die Wesenszüge eines klassischen IPA erkennbar sind und wir hier nicht zu sehr ins Saftige abdriften. Die markanten, würzigen Noten zwischendrin - sicherlich gewöhnungsbedürftig - sorgen für Abwechslung.

Bewertet am

Anzeige