Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brauerei Zwanzger E-Bombe

  • Typ Lager, kaltgehopft
  • Alkohol 4.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 84% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#32779

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
84%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
85% Avatar von CaptainFriendly
83% Avatar von Bier-Klaus

83% Rezension zum Brauerei Zwanzger E-Bombe

Avatar von Bier-Klaus

Am Stand des Vereins der Kreativbrauer gibt es einige Schmankerl zu verkosten. Am Zapfhahn Norbert Krines, Andreas Seuffert, Thomas Wachno und andere Größen der Kreativ Szene.

Die Zwanzger E-Bombe, ein Lager mit 4,5% ABV wurde mit Equinox gestopft. Das Bier ist goldgelb und blank. Das Malz geht unter, der Hopfen dominiert das Bier. Es schmeckt hopfig aromatisch nach Zitrus, Grapefruit und Hopfendolden. Rote Beeren sind auch dabei. Für ein Bier mit so wenig Alkohol super.

Bewertet am

Anzeige

85% DIE Bombe durfte durch die Kontrolle

Avatar von CaptainFriendly

Zur Überschrift muss ich erläutern, daß ich es vom Fass beim Bierfest im Burggraben zu Nürnberg genießen durfte. Es war leider bereits am zweiten Tag ausverkauft, zu meinem Glück war ich rechtzeitig da, und mein Weg führte gezielt zum Stand der Brauerei Zwanzger, die im letzten Jahr zu meinem Leidwesen nicht vertreten war.

Der rare Tropfen ist goldgelb mit feinem, sich unregelmäßig auflösendem Schaum und duftet frisch nach Tropenfrüchten und leichten Zitrusnoten. Im Antrunk setzte sich Grapefruit durch, und die Zitrusnoten beherrschten fortan auch das Spiel. Für ein so relativ mildes Bier war es doch recht vollmundig und dabei süffig. Eine verhaltene Hopfenbittere sorgt für einen angenehmen Abgang.

Ein sehr schönes Sommerbier, das nach mehr schmeckt. Es hätte die Entdeckung des Bierfestes werden können, aber da hätte der gute Christian Zwanzger nicht die unschlagbare Konkurrenz schon im Nebenfaßß haben dürfen:

Da ich das Red Lips bereits besprochen habe, bringe ich es einfach hier mit unter, daß bei seinem neuen Sud sowohl die Vollmundigkeit eines Weizens als auch die Beerennoten noch präsenter waren. In dieser Form wäre für dieses tolle Bier alles Andere als eine glatte 100er-Wertung eine Beleidigung. Grandioso!

Bewertet am