Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Bohemia Regent pivo Petra Voka

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 12%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 25% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#9162

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
G
H
25%
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
25% Avatar von Jeuni

25% Erinnert an manche Regentschaft

Avatar von Jeuni

Heute gibt es also mal wieder ein Bier des Regenten. In etwa 600 Jahren, sollte die Brauerei ordentlich Erfahrung gesammelt haben, um eine Gaumenfreude in die, wahnsinnig schick designte, Flasche zu füllen.
Das Lagerbier ergießt sich in sattem braun ins passende Glas. Die nach Karamell aussehende Schaumkrone zerläuft aber leider sofort. Bläschen steigen in guter Anzahl gleichmäßig auf.
Der Riechkolbentest erfüllt mich mit Freude. Frische Gerste, satte Hefe und einen Hauch Bitterkeit, erweisen sich eines Regenten würdig. Der Antrunk ist leider unbefriedigend. Ein schaler Geschmack (das Bier hat noch fast ein Jahr MHD) kriecht in den Mund und zerstört erstmal jeden Spaß am weitertrinken. Der Körper schmeckt etwas besser, aber lange nicht gut. Zwar umsprudelt "Pivo Petra Voka" sanft die Zunge, aber der abgestandene Geschmack wird nun noch durch unangenehme Bitterkeit ergänzt. Diese Bitterkeit tut im Mund weh, aber nicht aufgrund der Stärke, sondern weil sie einfach eklig schmeckt. Ein bisschen wie Wehrmuttee in soft. Der Abgang macht aber fast sowas wie Spaß. Hier kommt eine leicht erfrischende Note, welche die widerliche Bitterkeit kurz vergessen lässt.
Insgesamt erinnert das "Bohemia Regent pivo Petra Voka" an die Regentschaft mancher Herrscher. Am Anfang denkt man: "Jetzt kommt eine gute Zeit" und am Ende ist man froh wenn es vorbei ist.

Bewertet am