Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Berliner Berg Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 67% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 7 Rezensionen

#35127

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
67%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 7 Bewertungen
76% Avatar von Linden09
76% Avatar von Schluckspecht
74% Avatar von tonne
73% Avatar von Bier-Klaus
71% Avatar von goldblumpen
54% Avatar von Stefan1203
45% Avatar von MaMo90

76% recht malziges Pils mit ordentlich Würze

Avatar von Linden09

Klares gelb steht im Glas, pils-typisch, der Schaum hält sich eher nicht so gut.Es duftet, wie ich es mag. würzig-malzig (nach frischem dunklem Brot), super.Der Antrunk ist frisch, mild. Die würzigen Aromen sind gut dabei.In der Mitte bis zum Ende passiert nicht viel, malzige Noten schwappen rüber, auch leicht säuerliche Noten, recht rund.Es fehlt Hopfenherbe, die das Pils noch perfekter machen würde.  Trotzdem ein gutes Pils, zudem ordentlich süffig.

Bewertet am

74% Rezension zum Berliner Berg Pils

Avatar von tonne

Wenig bitter, aber sehr aromatisch. Rezenz könnte meiner Meinung nach etwas stärker sein. Schöne fruchtig-grasige Hopfenaromen. Gut verbunden mit getreidiger Süße. Aber genau da ist der Knackpunkt. Meiner Meinung nach hat das nicht viel mit „Pils“ zu tun. Jetzt könnte man sagen „Thema verfehlt“. Wäre aber unfair. Ich habe es „blind“ verkostet und für sehr lecker empfunden. Egal was es jetzt sein mag :-)

Bewertet am

54% Süß-Sauer-Pils...

Avatar von Stefan1203

Im Glas eine blasse Flüssigkeit mit guter Schaumkrone - ohne die Krone eher eine Schorle als ein Bier...
Der Geruch: Süß-sauer - nicht das was ich von einem Pils erwarte...
Im Antrunk zu wässrig, im Abgang viel Kräuter und zu sauer.
Fazit:
Trinkbar, wenn man kein Pils trinken will, sondern irgend eine Kräuterschorlen Bier Mix Mischung

Bewertet am

71% Was feines aus der Hauptstadt

Avatar von goldblumpen

Kalea Bier-Adventkalender 3.12.2020
Ein Berliner Bier, das gelungen die Balance zwischen obercoolen modernen Pils und Industrieplörre à la Berliner Kindl.
Ein fein erfrischendes Pils, das man einfach trinkt, aber trotzdem nicht fade ist sodern mit krautig-grasigen Noten erfreut.

Bewertet am

76% Aromatisch, mild & süffig

Avatar von Schluckspecht

Edle deutsche Hopfensorten sollen das ehrliche, erfrischende Berliner Berg Pils kennzeichen, das sich mit 4,9 % vol. Alkohol im bekannten Revier austobt, bei der Bitterkeit mit 29 IBU den Ball jedoch flach hält. Der Internetauftritt verkündet zudem eine Stammwürze von 12 °Plato sowie eine empfohlene Trinktemperatur von 6-8 °C. Schön für Berliner: Offensichtlich ist dieses Pils ein Kind ihrer Stadt und wird tastächlich dort und nicht etwa wie so manch andere Sorten der Brauerei in Hohenthann gebraut.

Die recht blasse, lichtgelbe, bis auf feinste Trübstoffe sehr klare Optik im Glas ist nichts Besonderes. Immerhin sprudelt es schön und der Schaum bildet zumindest kurzzeitig eine schöne Blume aus. A pro po Blume: Florale, süße Noten bestimmen den aromatisch-leichten Duft. Allzu sehr ins Grasige driftet der Geruch nicht ab und das Gerstenmalz ist auf Tauchstation.

Das Berliner Berg Pils folgt im Einstieg dem üblichen Stil: Schlanker, rezenter Einstieg - gut karbonisiert und mit leichter Tendenz ins Wässrige. Ein erfrischender Kumpeltyp, der Wert auf Süffigkeit und Drinkability legt. Der schlanke Körper legt eine schöne, blumig-zitronige Frische frei, die etwa einem fränkischen Mahrs Pils nicht unähnlich ist. Biss darf man nicht erwarten, das Pils zeigt sich sommerlich und eher fränkisch mild. Auch der Abgang macht kaum deutlich, dass es sich um ein Pils handeln soll - grasige Kräuternoten müssen genügen, die sich ganz gut ins Ensemble einfügen. Die hier erwähnten Diacetyl-Noten habe ich nur im geringen Maße vorliegen - wirklich störend sind sie nicht. Der typische Buttergeschmack wird allenfalls im Nachgeschmack wirklich deutlich, bei dem nun auch getreidige Noten nach vorn kommen.

Ich persönlich weiß aromatische Pilsener zu schätzen, die nach dem fränkischen Vorbild agieren: Filigranes Aroma, wenig Bitterkeit, leichter Trunk, sommerliche Süffigkeit. Beim Hopfenaroma trifft Berliner Berg einen sehr ausgewogenen Weg zwischen blumigen, grasigen, erdigen und leicht citrusfruchtigen Noten (eher Zitronengras als Zitrone). Das Pils dahinter ist klassisch und frisch. Etwas mehr Bitterkeit - es muss ja nicht viel sein - kann man sich indes dennoch gern wünschen. Angesichts der Tatsache, dass ich aus Berlin schon beinahe fürchterliche Pilsner kennenlernen durfte, fällt mein Urteil recht positiv aus. Scheinbar hat man aus Hohenthann etwas Erfahrung mitgebracht. Denn: Ein gutes Pils beginnt mit dem richtigen Brauwasser. Dass man jenes in Berlin aufwändig aufbereiten muss, sollte ja bekannt sein.

Bewertet am

45% weg damit!

Avatar von MaMo90

Hab mir eine Flasche im Edeka für 99ct gekauft, nachdem über diesen Preis von Seite anderer Kleinbrauer, in sozialen Netzwerken hergezogen wurde.

Apfelschorlefarben und genau so spritzig liegt das Pils im Glas. Die gemischtporige Schaumkrone hält sich durchschnittlich lange. Von der Optik also schon ordentlich.
Der Geruch lässt etwas getreidiges erahnen, im Antrunk kommt dann auch schon die Enttäuschung. Leicht malzig, ein klein wenig bitter, sticht im Körper nichts weiter als die Wässrigkeit heraus.
Im Abgang das selbe Spiel, kein Geschmack, etwas Bittere, leer, einfallslos, nichtssagen.
Das hat mit guten Zutaten (wofür das Craft-Beer-Breweing steht) nichts mehr zu tun.
Dank der Spritzigkeit kann man es noch als erfrischendes Sommerbier durchgehen lassen. Als Pils versagt es allerdings.

Bewertet am

73% Rezension zum Berliner Berg Pils

Avatar von Bier-Klaus

Berliner Berg Pils 4,8% ABV. Goldgelb und glanzfein. Es riecht leicht nach Diacetyl.
Der Geschmack ist schön vollmundig nicht komplett vergoren mit leichter Restsüsse.
Auch im Geschmack Diacetyl und schöner klassischer Hopfen.

Bewertet am