Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Belhaven Wee Heavy

  • Typ Obergärig, Ale
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

Das Bier Belhaven Wee Heavy wird hier als Produktbild gezeigt.
#2320

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
77%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Dirk
84% Avatar von Dirk
70% Avatar von Florian
70% Avatar von Linden09

77% Redaktionsbewertung

Avatar von der Redaktion

Über die genaue Übersetzung dieses Namens darf spekuliert werden. "Wee Heavy" könnte entweder "das kleine Schwere" oder "das ein klein wenig Heftige" heißen. Beides stimmt irgendwie.

Es lässt sich vielleicht am Ehesten mit einem dunklen Bockbier vergleichen. Starke, süßliche Aromen bestimmen Geruch und Geschmack: Schokolade, Rosinen, Johannisbeeren, Karamell...

Auch wenn diese Noten (belhaven-typisch) im Geschmack etwas nachlassen, erfreut man sich dennoch an einem dichten, fast sämigen Körper. Der Abgang ist toastig-rauchig mit etwas Bitterkeit. Ein nettes, nicht zu schweres Winterbier.

Bewertet am

70% Rezension zum Belhaven Wee Heavy

Avatar von Linden09

Das Ale aus Schottland hat 7,4 %. Die Zutatenliste erinnert an eine Tüte Weingummi: u.a. Zuckersirup, Karamell, sowie andere Farbstoffe.Soll vom Biertyp Richtung Scotch-Ale gehen. Im Glas zeigt sich eine dunkelbraune Farbe mit roten Reflexen, der beige Schaum ist ruckzuck passe.Direkt nach dem Öffnen eine spritzige, weinartige Nase. Später sehr malzig-würzig nach dunklem Brot getunkt in Hochprozentigem.So zeigt sich auch der Antrunk, würzige Malznoten, die stark an ein Stout erinnern und dann rasch in eine (angenehme) Alkoholnote übergehen. Was das nun genau ist, vermag ich nicht zu sagen (aber Captain Morgan in Cola lässt schön grüßen).Dazu gibt es einen ordentlichen Schwall von Begleiterscheinungen: viel Karamell. rote Beerenfrucht, Haselnuss.Das Bier hat ordentlich Charakter und viel Schwere. Süffig ist das daher nicht sonderlich, aber auch nicht zu kantig.Insgesamt ein ordentliches Brett, gut komponiert mit immerhin biertypischem (leicht) herbem Aushall. Trotzdem ist mit das etwas zu wenig bier-typisch und macht zudem zu schnell hacke!

Bewertet am