Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Bayerischer Bahnhof Schaffner Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 80% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#9593

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
80%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
86% Avatar von Schluckspecht
73% Avatar von Bier-Klaus

86% Unaufdringlich aromatisch

Avatar von Schluckspecht

Das Schaffner Pils gehört zu den vier Standards in der Braugastronomie Bayerischer Bahnhof. Sprudelnd und hefetrüb steht es goldgelb mit sahniger Schaumkrone im Glas und verströmt dabei einen erdig-grasigen Hopfenduft mit blumigen Nuancen.

Mit leichter Süße und zurückhaltenden Gerstenmalznoten steigt das Pils einladend ein, doch der grasig-herbe, aromatische Hopfen ist zügig zur Stelle. Blumig mit leichter Citrusfrucht (Grapefruit, Orange, Limette) und mit angehm hefigem Mundgefühl präsentiert sich der süffig-schlanke Körper. Mir sagt die feine Hopfenaromatik sehr zu, insbesondere die breit aufgestellte, unaufdringliche Bitterkeit. Kräuter und Grapefruit bilden geschmacklich den Abschluss bei geringer Restsüße.

Ein charmantes, aromatisches, erfrischendes Pils - nicht mehr und auch nicht weniger. Dieser Standard darf gern so bleiben.

Bewertet am

Anzeige

73% Rezension zum Bayerischer Bahnhof Schaffner Pils

Avatar von Bier-Klaus

Das Pils kommt aus dem Fass dunkelgelb und sehr trüb ins Glas. Der Hopfen riecht leicht blumig und etwas herb. Der Körper ist würzig vollmundig und rund für ein Pils. Das macht die Hefe, denn es handelt sich um ein unfiltriertes Kellerpils. Die Hefe schwächt auch den Hopfen ab. Der ist im Geschmack nicht mehr so blumig wie er gerochen hat sondern breit herb. Die Bittere könnte stärker sein es ist aber ein würziges und lauffähiges Pils.

Bewertet am