Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Westmalle Trappist Dubbel

  • Typ
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 5 Benutzer

Bewertet mit 73% von 100% basierend auf 25 Bewertungen und 14 Rezensionen

Das Bier Westmalle Trappist Dubbel wird hier als Produktbild gezeigt.
#1031

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
73%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 25 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
88% Avatar von Dunkel-Fhyrst
87% Avatar von dreizack
84% Avatar von hightower
84% Avatar von goldblumpen
83% Avatar von Hobbytester
83% Avatar von Plankton
83% Avatar von Biervana
82% Avatar von Daniel McSherman
81% Avatar von LordAltbier
78% Avatar von Robert
78% Avatar von TasteItAll
77% Avatar von Dirk
74% Avatar von remus456
72% Avatar von maui
71% Avatar von Florian
71% Avatar von Chris
71% Avatar von schloemi
71% Avatar von Ickes
71% Avatar von Panzertraktor
68% Avatar von punkpolizei
63% Avatar von Bier-Klaus
63% Avatar von Lord_Vitus
63% Avatar von Opa-Bob
44% Avatar von fraser
30% Avatar von Blueshawk

75% Redaktionsbewertung

Avatar von der Redaktion

Aus dem Trappistenkloster in West Malle, einem Dorf nördlich von Antwerpen gelegen, stammen einige sehr geschmackvolle Biere. Eines davon ist das dunkle „Dubbel“, welches eine recht steife Krone aufweist.

Der Geruch dieses Biers wird geprägt durch röstige Malznoten, welche ein Aroma entfalten, das an Toast erinnert. Im Einstieg überrascht das „Westmalle Dubbel“ mit fruchtigen Noten von Stachelbeeren, schwarzen Johannisbeeren und Äpfeln, gibt sich allerdings auch recht alkoholisch.
Dies beeinträchtigt den Körper jedoch kaum, der von herrlich bitter-malzigen Kakaonoten getragen sanft und ruhig daherkommt und somit einen guten Gegenpol zum Alkohol bildet.
Auch kurz vor dem etwas bitteren, trockenen Abgang zeigen sich die anfänglichen Fruchtnoten und runden dieses Bier angenehm ab.

Die Redaktion empfiehlt dieses Bier besonders Liebhabern dunkler Biere, die sich an etwas Kräftigem und Besonderem versuchen möchten, eventuell in Verbindung mit einem guten Steak oder auch einem aromatischen Käse, wie es die Trappisten selbst gern genießen.

Bewertet am

83% Sehr gutes Dubbel

Avatar von Plankton

Dunkelbraun, stark schäumend.

Aroma komplex, malzig, karamellig, fruchtig. Im Antrunk entfaltet sich schwere, malzige Süße und intensive, fast rotweinartige Esteraromen (Cassis, Süßkirsche). Als Gegengewicht dient die (mir bei belgischen Abteibieren immer ein wenig zu) starke Carbonisierung und eine leichte Hopfenbittere im Abgang.

Sehr ausgewogen. Kaffee- und Röstaromen sind etwas schwächer ausgeprägt als bei anderen Dubbel.

Genau das Richtige für einen dunklen Abend im November!

Bewertet am

30% Eine bittere Kohlensäurebombe !

Avatar von Blueshawk

- dunkelbraune Farbe mit guter, schnell zerfallender Schaumbildung
- Aromen nach geröstetem Malz, Dörrobst und etwas Karamell
- die Carbonisierung ist mir entschieden zu hoch
- geschmacklich ist von den Geruchsaromen dann leider nicht mehr viel übrig
- die Bitternote übertönt alles und lässt anderen Geschmacksrichtungen fast keine Entfaltungsmöglichkeiten
- im Abgang hinterlässt der hohe Kohlensäuregehalt ein unangenehm prickelndes Mundgefühl

Bewertet am

84% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von hightower

Optik: Mahagonifarbend im Kelch mit einer braunen feinen Schaumkrone welche langsam zusammen fällt.

Duft: Feinste dunkle Malze liegen in der Nase ohne dabei röstig zu wirken, dazu eine schöne Portion dunkle gedörrte Früchte sowie milde Hefe.

Geschmack: Dunkle Malze im Antrunk mit ebenfalls dunklen Früchten sowie belgischer Hefe. Sanftes Röstmalz im Abgang mit deutlichen Tönen von Toastbrot sowie tollen Aromen von Toffee und mild süßlichem Karamell. Sanft bitter.

Körper: Vollmundiger Körper, cremiges Mundgefühl

Bewertet am

63% Das etwas schlechtere Trappistenbier

Avatar von Lord_Vitus

Das Westmalle Dubbel hat mich offen gesagt nicht sehr umgehauen. Der Einstieg ist für meinen Geschmack zu schwach
auf der Brust. Im Mund entfaltet sich das Bier langsam, wobei im Abgang eine Art bittere Kirsche durchkommt, was
mir weniger zugesagt hat.

Bewertet am

82% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von Daniel McSherman

tiefdunkelbraun mit schönem beigem Schaum. Geruch nach geröstetem Malz. Schöne Aromen vom Röstmalz und der Hefe: verbranntes Karamell, Trockenfrüchte, etwas Kakao. Dominiert wird das Bier dann aber vonn einer sehr trockenen Bitternote, die sehr gut passt.

Gut!

Bewertet am

71% Doppelt - und dunkel.....

Avatar von Ickes

Das übliche Prozedere: Einschenken - Ein dunkles Bier läuft ins Glas und es bildet sich eine schöne Krone. Sieht gut aus. Der erste Schluck und es schmeckt recht süß und malzig. Im Abgang ist es recht bitter zumindest nach einigen Sekunden entwickelt sich das. Ich finde das Bier recht lecker aber der bittere Nachgeschmack stört mich, obwohl das mit jedem weiterem Schluck weniger wird.

Bewertet am

81% Schmeckt!

Avatar von LordAltbier

So mal wieder ein Trappistenbier. Der Antrunk ist etwas herb, man erkennt aber auch deutlich die Hefe. Der Abgang ist malzig teilweise auch etwas röstmalzig, Hefe ist auch zu erkennen, zwischendurch kommen fruchtige Noten zum Vorschein, die an einen trockenen Rotwein erinnern. Fazit: Leckeres Bier, irgendwie trocken aber doch fruchtig, das gefällt mir. Zu einem Essen zu dem man sonst trockenen Rotwein trinkt, kann man dieses Bier sicherlich gut trinken. Gerne wieder!

Bewertet am

68% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von punkpolizei

Das Westmalle Dubbel Trappistenbier ist meiner Meinung nach ein sehr ausgewogenes Bier mit gut harmonisierendem Aromen. Die immerhin doch hohen 7% Alkohol überwiegen hier in keiner Weise und dienen hier als guter Träger der vielfältigen Malz- und Fruchtaromen. Alles in allem ein schönes, abgerundetes Bier für besondere Momente. Sollte jeder mal probiert haben.

Bewertet am

63% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von Opa-Bob

Mit "rouge brun foncé" wird auf der Flasche die Bierfarbe angegeben, was auch ziemlich genau zutrifft. Der Schaum ist cappuccinobraun und fällt rasch ein. Das Westmalle Duppel riecht stark malzig, ein Eindruck, welcher sich im Antrunk bestätigt. Der Körper des Bieres wirkt samtig, schön! Im Abgang ist das Bier lang, ich habe Karamell und Lakritz geschmeckt; auch eine trockene Bitternote entfaltet sich. Die feine Kohlensäure sorgt für einen "klaren" Charakter.

Bewertet am

63% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von Bier-Klaus

Das Bier hat eine dunkelbraune Farbe mit dunkelorangen Reflexen, der Schaum ist hellbraun und fein.
Intensive Geruchsaromen steigen in die Nase, es duftet nach Lakritze, roten Gummibärchen, Sauerkirschen und leichten Röstaromen.
Der Antrunk schmeckt röstig bitter, unterlegt von guter Malzsüße. Im Mittelteil ein schönes Mousseux, die Gummibärchen-, Lakritz- und Kirscharomen finden sich auf der Zunge wieder.
Im Nachtrunk gewinnen wieder der röstige Geschmack des dunklen Malzes und die Hopfenbittere die Oberhand.
Ein Bier mit Ecken und Kanten.

Bewertet am

83% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von Biervana

In der Provinz Antwerpen befindet sich die Trappisten-Abtei Westmalle in der die Trappistenmönche eine Brauerei betreiben aus welcher mein heutiger Tropfen stammt. Das "Trappist Dubbel" ist ein Dunkelstarkbier mit 7% Alc. und kommt in einer hübschen, eher unüblichen Flasche auf den Testtisch. Mit einem tiefdunklen Rot entzückt es die Augen und der Schaum kommt mit einem leichten beige recht üppig, allerdings nicht unbedingt standhaft daher. Der Geruch strömt fruchtig aber auch recht Röstmalzwürzig in die Nase. Dunkle Trauben und Beerenaromen beherrschen das Feld. Beim Antrunk gefällt die sehr spritzige Kohlensäure. Ganz kurz äusserst fruchtig wird die Szenerie durch ein kräftig würziges Röstmalzaroma beherrscht. Das fruchtige Umfeld verzieht sich aber nicht sondern schwingt sehr harmonisch im Hintergrund mit. Der Alkohol gibt dem ganzen das nötige runde Volumen ohne dabei negativ in den Vordergrund zu drängen. Alles wird durch eine gut balancierte herbe Note im Abgang abgerundet. Dieses Starkbier wirkt geradezu leicht trotz der würzig/herben Aromen und gefällt mir unheimlich gut.

Bewertet am

83% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht fruchtig und stark, der erste Eindruck erinnert an weihnachtliches Früchtebrot, ein wenig gewürzter Glühwein ist auch dabei. Im Abgang wandelt sich der Geschmack zu etwas, was dem Köstritzer Schwarzbier ähnelt: sehr malzig und sehr hopfig ist er, das setzt viele holzige Bitterstoffe frei, aber der Körper bleibt hochgradig harmonisch. Ich mag seine Komplexität. Es ist ungewöhnlich, dass ein Starkbier geschmacklich so vielfältig ist. Außerdem stehen am Anfang und am Ende sehr unterschiedliche Geschmacksmomente, die verdeutlichen, wie gut sich der Geschmack entwickelt, ganz ohne Brüche. Das Rauchige ist als letzter Eindruck präsent und rundet den Körper gut ab! Die Farbe ist dunkellila, der Schaum hält nicht lang an. Das Bier halte ich für sehr süffig. Die Bitterkeit gefällt am Ende recht gut. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.
Fazit: Das Westmalle Trappist Dubbel ist sicher kein Bier für den Alltag. Sein komplexer Körper erscheint sicher nicht in jeder Situation geeignet. Das heißt aber nicht, dass man diesem Bier Versäumnisse oder gar Fehler nachweisen könnte. Es ist richtig gut, deshalb werde ich es irgendwann einmal wieder trinken.

Bewertet am

44% Rezension zum Westmalle Trappist Dubbel

Avatar von fraser

Es ist ein kräftiges und würziges Bier. Durch seinen hohen Alkoholgehalt ist es aber nur langsam zu genießen.

Bewertet am