Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Warsteiner Premium Verum

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 11.6%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 54% von 100% basierend auf 30 Bewertungen und 19 Rezensionen

#2549

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
54%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 30 Bewertungen
80% Avatar von Freiberger
76% Avatar von LordAltbier
73% Avatar von Massingasetta
69% Avatar von Bert
67% Avatar von Hobbytester
65% Avatar von Konjugator
63% Avatar von Hirsch
62% Avatar von goldblumpen
61% Avatar von WilleY
58% Avatar von Knalle
58% Avatar von cupra
56% Avatar von tonne
56% Avatar von MichaelF
54% Avatar von Echterbierkenner
54% Avatar von biermanu
53% Avatar von Chris
53% Avatar von willworkforbeer
52% Avatar von Mariendorfer
50% Avatar von remus456
50% Avatar von game*over
50% Avatar von denbar
48% Avatar von Bastus
48% Avatar von Schmallo
45% Avatar von fraba
45% Avatar von Weinnase
40% Avatar von Licherpils
39% Avatar von plagiator67
38% Avatar von Baron-von-Gerstensaft
33% Avatar von Bier-Klaus
23% Avatar von Blueshawk

23% Hat mit Pils irgendwie nichts zu tun

Avatar von Blueshawk

- helle gold-gelbe Farbe mit geringer Schaumbildung
- seltsam süßliche und leicht muffige Aromen erkennbar
- passende Carbonisierung
- geschmacklich hat das Bier eine seltsam süßliche Note
- der brotige Beigeschmack macht das ganze zwar süffig, entfernt dadurch aber auch jegliche Ähnlichkeit mit einem Pils
- und zum Ende der typisch deutsche Pils-Wasser-Abgang

Bewertet am

63% Das ist ein Pils?

Avatar von Hirsch

Die Fußball-EM 2016 hat angefangen. Und alle sind im Kollektivmodus. Rudelglotzen, Rudelsaufen, ... Stopp, nee, das heißt ja Pablick Vjuhing und ist total angesagt. So wie vielen eigentlich Wurst ist, wie Fußball überhaupt geht - hauptsache, alle haben Teil -, so ist wohl vielen Wurst, was da aus der Pulle läuft. Hauptsache was Tiefprozentiges zum Nuckeln in der Hand.

Ich dachte, ich mach da mal mit. Und verkoste zu einem unbedeuten Vorrundenspiel drei Fernsehbiere, die ich sonst im Supermarkt nicht mal anschaue. Mit Bit und Becks zusammen hat sich das Warsteiner in meinen Einkaufswagen begeben. Ich muss sagen, es hat mich im Blindvergleich erstaunt. Auch hier gleich zu Geruch und Geschmack:

Geruch kaum vorhanden: leicht muffig mit etwa Hefe und Zitrusfrucht.

Im Antrunk hat es mich überrascht: Vielleicht liegt es am Direktvergleich mit Becks und Bit, aber da waren erstaunlich viel Kräuter oder Heu, dazu Honignoten und - nein, das bildi ich mir doch nicht ein - Haselnuss sowie eine getreidige Malzigkeit. Viel Malzigkeit für ein Pilsner. Mag ich es deswegen am liebsten von den Dreien?

Der Nachtrunk ist wiederum wenig bemerkenswert, jedenfalls wenn man ihn als "Pils-Nachtrunk" bewertet. Er ist kaum hopfig, nciht zu bitter und lässt der floralen Note noch Raum.

Ich war überrascht. Als Freund herbmalziger dunkler Biere erschien mir das Warsteiner als erstaunlich trinkbar. Sollte ich mal in Supermarkt-Gruppenzwang geraten und zu Fernsehbier greifen müssen, nähme ich das Warsteiner.

Bewertet am

48% Rezension zum Warsteiner Premium Verum

Avatar von Bastus

Um ehrlich zu sein hatte ich das Warsteiner besser in Erinnerung.Schmeckt so ziemlich nach nix.Geschmacklich fällt es völlig unterm Tisch.Das war dann wohl fürs erste das letzte Warsteiner. Dann doch lieber Becks oder Veltins, wenn schon Massenbier.

Bewertet am

80% Rezension zum Warsteiner Premium Verum

Avatar von Freiberger

Ich bin erstaunt!
Meine ersten Begegnungen mit diesem Bier sind einige Jahre her und waren eher verheerend.
Und nicht nur mir schien es so ergangen zu sein, der schlechte Ruf des Gebräus hat sich schon seit längerem ins kollektive Gedächtnis der biertrinkenden Zunft eingeprägt.
Doch siehe da, es geht scheinbar auch (wieder) anders.
Schöne Optik, aromatischer Geruch, etwas schwachbrüstiger Schaum, aber:
- ein angenehm milder und dennoch würzig-frischer Körper
- sehr frisch wirkend, leicht süßlich und dennoch mit deutlich wahrnehmbarer hopfenbitterer Note
- es fehlen so hie und da ein paar spannende Aromen, aber es wirkt dennoch ausgewogen und sehr süffig
- der Abgang hält ausreichend lange vor.
Nicht schlecht, ich gönn mir gleich noch eins!
Kaufe aber sicher so schnell dennoch kein Warsteiner mehr...

Bewertet am

50% früher besser

Avatar von game*over

War früher mal besser.
jetzt nur noch ein Allerweltseinheitsbier

Bewertet am

39% Naja, wem´s schmeckt :(

Avatar von plagiator67

Absolut entäuschendes Bier das nicht die Bezeichnung Pils verdient hat.
Ich weiß nicht was an diesem Verum Premium sein soll bis auf den Preis.
Die Farbe stimmt und es hat genug Kohlensäure. Die Krone ist ganz okay.
Im Gegensatz zum Geschmack, viel zu süß absolut kein Hopfen zu schmecken.
Wirklich nur ordentlich temperiert trinkbar. Ich persönlich würde eher ein sogar ein Öttinger vorziehen.

Bewertet am

38% Keine Königin, keine Prinzessin, keine edle Dame

Avatar von Baron-von-Gerstensaft

Wenn sich dahergelaufene Leute im Internet schon zum Baron küren können, darf sich ein Bier natürlich auch zur Königin krönen. So wie man mich aber nicht als Baron anerkennen muss, muss niemand das Warsteiner Premium Verum als "Königin unter den Bieren" anerkennen. Seit vielen Jahren der Werbeslogan der Warsteiner Brauerei, ist an diesem Pils leider nichts königlich. Genau wie das Krombacher Pils ist auch das Warsteiner ein wässriges Industriebier. Auch hier gibt es wieder einen penetrant hohen Anteil an Kohlensäure. Geschmacklich und im Antrunk ist das Warsteiner Premium Verum unangenehm herb und im Abgang entfaltet sich das für ein Pils typische Hopfenaroma. Daran ist nichts speziell oder königlich. Das einzige was hier königlich sein könnte ist einen Tag später der schwere Schädel oder ein Nachspiel auf dem WC.

Bewertet am

40% Rezension zum Warsteiner Premium Verum

Avatar von Licherpils

leider total charakterlos.schmeckt irgendwie lasch und langweilig.schmeckt gar nicht wie ein pils,viel zu mild.pils soll doch etwas herber sein,als zb export.davon ist hier nichts zu spüren.typisches fernseh-bier,fast wie krombacher.nein danke,da gibt es bessere pils-biere.

Bewertet am

76% Süffig + Spritzig = Schmeckt!

Avatar von LordAltbier

Also auf den neune Warsteiner Flaschen steht wieder "Warsteiner Pilsener" während auf dem Kronkorken noch "Premium Verum" zu lesen ist, so auch bei meinem Exemplar.

Der Antrunk ist fein-herb aber dennoch recht spritzig. Der Abgang ist spritzig und leicht hopfig, insgesamt ist der Abgang recht weich und weniger herb als der Antrunk. Fazit: Süffiges und spritziges Pils! Schmeckt! Gerne wieder!

Dass Warsteiner in verschiedenen Ecken des Sauerlands oft als "Schädelbrecher-Bier" und sonstiges bezeichnet wird kann ich keineswegs nach voll ziehen, es ist ein gut bekömmliches Bier von dem man auch ruhig ein paar Flaschen mehr trinken kann. Außerdem ist es wesentlich besser als Veltins Pils!

Bewertet am

58% Wie beim Bäcker

Avatar von Knalle

Merkwürdig das auf der Flasche nichts von Pils zu lesen ist.
Typisches Fernseherbier. Nichts besonderes. Helles ganz schönes Gelb mit stabiler Krone. Antrunk Mild, wenig Hopfen. Was mir sehr gut gefallen hat ist der etwas brotige Geschmack im Abgang. Hab ich bisher nur bei Warsteiner geschmeckt.

Bewertet am

45% Rezension zum Warsteiner Premium Verum

Avatar von Weinnase

helles goldgelb; gemischtporiger, nur kurz vorhandener Schaum;
blumig und unbestimmt fruchtig (kein Citrus, eher Richtung Apfel); sehr weich für ein Pils;
frischer, aber recht weicher Ansatz; die zu Beginn noch ordentliche Rezenz verabschiedet sich schnell;
weich, nuancenarm; eigentümliche Bitternote im Nachhall. Fördert interessanterweise das Aufstoßen!?

Bewertet am

73% Die Königin der Biere

Avatar von Massingasetta

Diese Verkostung fand in einer Lufthansa statt. Der Schaum war exzellent auch in Plastikbecher. Ganz appettitlich. Einstieg sowie Körper sind aüsserst ähnlich - keine deutlicher (unterschiedliche) Übergang. Der Abgang ist wenig wertvoll aber die langtragende Süffigkeit macht das wett. Ein gutes zwischendurch Bier was exzellent im Pils Glas aussieht. Sicherlich unterschätzt weil es überregional bekannt ist.

Bewertet am

33% Wasser-Bier

Avatar von Bier-Klaus

Farbe hellgelb, blank. Der Schaum ist feinporig, nicht stabil. Es ist kein Geruch feststellbar, die Rezenz ist angenehm. Der Antrunk ist wässrig und säuerlich, ich habe noch nie so ein leeres Bier verkostet. Im Nachtrunk leer vom Anfang bis zum Ende. Nur ganz leichte Malzmoleküle auf der Zunge und ganz ganz hinten molekulare Hopfen-Nanoteilchen. Jedes stinknormale Helle hat mehr Hopfen als dieses angebliche Pils. Kann man trinken wie Wasser und schmeckt auch so.

Bewertet am

58% typisches Industriebier

Avatar von cupra

Ein typisches und durchschnittliches Fernsehbier ohne jegliche Höhen, aber auch keine schlimmen Tiefen.
Farbe goldgelb, schöner feinporiger weißer Schaum, mittelmäßig beständig.
Antrunk frisch, leicht zitronig, wenig Intensiv.
Erstaunlich weicher Körper, gar nicht so schlecht.
Der Abgang auch Durchschnitt, leichte Bittere. Es bleibt aber etwas viel Säure auf der gesamten Zunge zurück.
Kann man trinken, wenn man es hingestellt bekommt, kaufen würde ich es nicht.

Bewertet am

48% Eine Königin der Massenbiere

Avatar von Schmallo

Zu der Königin der Biere muss man wohl nicht viel sagen die kennt wohl jeder.Aber warum Königin??Ich weiss es nicht.Ich finde das Bierchen sieht ziemlich dünn aus gar wässrig,Geschmack ist so ok und ein wenig Süffigkeit will sich auch nach einer kurzen Zeit einstellen.Ist halt ein Massenbier kann man aber ohne weiteres trinken ohne was verkehrt zu machen.

Bewertet am

53% Bitte nicht schon wieder

Avatar von willworkforbeer

Warsteiner ist eines der Biere, welches man nicht unbedingt getrunken haben muss. Die Farbe ist sehr schön, klar und schön hell. Es riecht auch relativ angenehm, doch der wässrige Geschmack sowie der langweilige Abgang können nicht wett gemacht werden. Nicht mein Bier.

Bewertet am

52% Rezension zum Warsteiner Premium Verum

Avatar von Mariendorfer

Habe noch nie ein Warsteiner wirklich bewusst getrunken, daher wurde es langsam mal Zeit, das überaus beliebte Bier ausgiebig zu testen. Beim Öffnen war ich erstaunt, wie lecker ein Bier doch riechen kann. Sehr angenehm, auch nach dem Eingießen blieb der gute erste Eindruck bestehen: Im Glas schäumt das Bier kurzzeitig stark und sieht sehr appetitlich aus. Der erste Schluck war allerdings unerwartet bitter, der Geruch hat da etwas Anderes vorgegaukelt. Als Fan der milden bayerischen Biere brauchte ich einige Schlücke, um die anfängliche Bitterkeit auf der Zunge loszuwerden. Den Kohlensäuregehalt habe ich zudem als überdurchschnittlich empfunden, auch wenn ich das bei anderen Sorten eigentlich mag, hier war es ein Tick zu sprudelig. Es gibt in meinen Augen weitaus bessere Biere, daher würde ich das Warsteiner als gewöhnungsbedürftig, aber durchaus interessant im Geschmack bezeichnen.

Bewertet am

67% Rezension zum Warsteiner Premium Verum

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht recht fruchtig, was für ein Pils eher ungewöhnlich ist und so süßlich schmeckt es auch im Antrunk. Das Warsteiner wirkt leider nicht lang nach. Aber ein punktuelles Vergnügen ist die Mischung aus Hopfen-, Malz- und leichten Apfelaromen auf jeden Fall. Der Körper erzählt eine charakteristische und interessante Geschichte, alle Aromen sind nahezu gut ausbalanciert, allerdings einen Tick zu weit ins Fruchtige gehend, was für ein Pils wirklich ungewöhnlich ist. Das Bier ist blassgelb und der Schaum bleibt nicht lang. Das Premium Verum dürfte wegen seines besonderen Geschmacks eines der süffigsten Pilsener sein, die es überhaupt gibt. Man vermisst Bitterkeit in Erwartung eines Pilseners doch deutlich. Das Bier sprudelt angenehm.
Fazit: Hier liegt ein Bier vor, das erneut zeigt, was man sich alles unter seiner Brauart vorzustellen hat. Es ist ein besonders fruchtiger Vertreter, sein Körper überzeugt ebenfalls, deshalb stört die Süße keineswegs. Ein klassisches Pils kann man hier aber nicht erwarten. Das Warsteiner ist ein „Erfrischungspils“, was ihm eine individuelle Charakteristik verleiht.

Bewertet am

61% Rezension zum Warsteiner Premium Verum

Avatar von WilleY

Mein absoluter Favorit.

Bewertet am