Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wädenswiller Hanf

  • Typ
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 12%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier ja
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#4928

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
68% Avatar von cafeldelmar73

68% Rezension zum Wädenswiller Hanf

Avatar von cafeldelmar73

Die kleine Bierentdeckungsreise durch die Schweizer Brauerei Wädenswiler macht beim Hanf-Bier Station.
Schwarzbraun und appetitlich schimmert das Hanf im Glas. Es schäumt feinporig und sehr engagiert auf. Der Schaum setzt sich danach recht schnell wieder ab und bleibt in Form eines leichten Schaumringes, man mag es eine Mönchsglatze nennen, zurück.
Die Geruchsprobe zeigt sanfte suesslich, malzige Aromen, die einem zart in die Nase steigen bevor einem der Hanfgeruch mit etwas Verzögerung aber dann wie ein Dampfhammer im wahrsten Sinne des Wortes entgegentritt. Würzig, salzig, ein wenig Lakritz ist auch dabei....
Im Antrunk schmeichelt die leichte Malzsüße dem Gaumen und der Körper vermag die kräftige Bitterkeit gut bis zum Abgang zu transportieren. Die Bitterkeit bleibt noch eine Weile auf der Zunge liegen und egalisiert die Süsse vollständig. Zurück bleibt ein kompakter Geschmack auf der Zunge, der verschiedenste Geschmackserlebnisse zusammenfasst, die Süße, eine säuerlich-salzige Kräuter-Würze vom Hanf und eine kräftige Bitterkeit. dieses Bier ist alles andere als gewöhnlich und sei schon deswegen allen Bierliebhabern ans Herz gelegt. Ein Lieblingsbier wird es jedoch für mich nicht, da mir alles in allem der Hanf einfach für ein süffiges Bier zu dominant und fremdartig ist.

Bewertet am