Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Vielanker Maibock

  • Typ Maibock
  • Alkohol 6.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 60% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 3 Rezensionen

#22266

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
60%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
78% Avatar von madscientist79
63% Avatar von Bier-Sven
62% Avatar von Er..
50% Avatar von hightower
45% Avatar von Weinnase

62% Rezension zum Vielanker Maibock

Avatar von Er..

Wieso hat dieses Bier bislang so super Wertungen für die Optik? Diese dunkeltrübe Fütze macht optisch nicht furchtbar viel her. Der Schaum schaut allerdings sehr haltbar aus. Das gibt Pluspunkte!
Der Einstieg ist für ein Bockbier verhalten. Der Körper ist schmal und entfaltet sich nur zögerlich. Der Abgang dagegen ist sehr prägnant und hinterlässt ein angenehm herbes Aroma.
Für einen Bock ist das Bier recht süffig, aber auch sehr träge. Kästenweise geht das sicher nicht ;-)

Bewertet am

Anzeige

50% Rezension zum Vielanker Maibock

Avatar von hightower

Optik:
Bernsteinfarbend präsentiert sich dieser Bock im Glas. Eine kräftige und stabile Schaumkrone bedeckt recht lange das Haupt des Bieres.

Einstieg:
Im Geruch strömen mir grasige und auch herbe Aromen entgegen, eine leichte Süße gesellt sich ebenfalls dazu. Süßliches Malz bestimmt den Antrunk. Eine milde Säure ist ebenfalls von beginn an dabei. Ebenso ist auch schon der Alkohol spürbar. Im weiterem Trinkverlauf wird der Bock recht süffig, Karamell kommt auf.

Körper:
Süffig, geht gut die Kehle runter. Jedoch wirkt der Bock durch die Schärfe des Alkohols ein wenig unharmonisch.

Abgang:
Am Ende verteilt der Hopfen angenehme blumige Noten, ebenso zieht eine Herbe auf. Der Alkohol ist weiterhin mit einer milden Schärfe zu spüren.

Fazit:
Nicht schlecht der Bock, bisher mein erstes und auch einziges Bier aus dem Hause Vielanker. Ist gut süffig, allerdings wird man von Anfang bis zum Ende von der Schärfe des Alkohols begleitet. Diese bleibt zwar mild, stört mich aber dennoch.

Bewertet am

45% Rezension zum Vielanker Maibock

Avatar von Weinnase

sehr schönes, leuchtendes bernstein bis kupferfarben; ordentliche, gemischtporige Schaumkrone;
recht weiche Nase mit deutlicher Malznote sowie einer an frische Erdbeeren erinnernden Fruchtigkeit, aber auch Anklänge an Obstsalat aus der Dose;
sehr weicher Antrunk; die Kohlensäure hält sich sehr zurück; eine recht sonderbare Frucht irritiert; in der Mitte körperreich, der Alkohol ist sehr präsent; auch eine unerwartete Bitterkeit schleicht sich ein; dabei ist das Ganze ist sehr seicht; "läpprig"; die "Frucht" dominiert auch den Nachhall und hinterlässt einen (zumindest für mich) unangenehmen Eindruck am Gaumen. Nur widerstrebend nimmt man einen weiteren Schluck. Schade! - denn Optik und Einstieg waren zunächst vielversprechend.

Bewertet am