Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Tyskie Gronie

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 56% von 100% basierend auf 40 Bewertungen und 30 Rezensionen

Das Bier Tyskie Gronie wird hier als Produktbild gezeigt.
#411

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
56%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 40 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
55%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Robert
87% Avatar von goldblumpen
86% Avatar von Biergroßmeister_Kevin
78% Avatar von Massingasetta
78% Avatar von HansJ.
77% Avatar von Ernesto
76% Avatar von TruckerLoui
73% Avatar von Kuh’ler Klaus
73% Avatar von Daniel McSherman
71% Avatar von Florian
69% Avatar von WilleY
68% Avatar von Bastus
68% Avatar von Lucky
66% Avatar von DerBasti
65% Avatar von Jeuni
63% Avatar von viodatho
63% Avatar von Wursti
58% Avatar von Karimas
57% Avatar von Thilo09
55% Avatar von madscientist79
55% Avatar von deadparrot
54% Avatar von pvitt
54% Avatar von denbar
52% Avatar von Hendrik
52% Avatar von Weinnase
51% Avatar von Tarfeqz
51% Avatar von Vintner
48% Avatar von LordAltbier
48% Avatar von FelixOS
47% Avatar von Schmallo
46% Avatar von torstend
46% Avatar von Sharci
45% Avatar von Bart
42% Avatar von game*over
41% Avatar von Crafter
38% Avatar von Robert
36% Avatar von Schluckspecht
35% Avatar von dreizack
33% Avatar von Bier-Klaus
24% Avatar von Bert
6% Avatar von Blueshawk

68% na na na.....

Avatar von Bastus

So schlecht nun auch nicht.Ich kenne das Bier schon seit einer Ewigkeit, zu einer Zeit wo es in Deutschland noch gar nicht erhältlich war.Und ich weiss noch damals aus meinem Polenurlaub das ich richtig angetan war von diesem Bier, eine zwielichtige Dorfkneippe, total vequalmt, eine zuckersüsse Barkeeperin und 2 polnische Kanten mit Lederjacke die den ganzen Abend den Billiardtisch in Beschlag nehmen und lautstark ihr Spiel spielen, in einer abgelegenen Ecke sitzt der Dorfalki völlig zersträut mit Ziggarette und beobachtet teilnamslos die Szenerie, Eine Gruppe alteingesessener stürmt durch die Tür, einer von ihnen begrüsst lauthals den Dorfalki der dem Mann ganz lässig zu nickt und sich dann einen tiefen Zug gönnt.Alle anwesenden merken gleich ich und mein Bruder sind nicht von, aber kaum ist das erste Bier getrunken ist das Eis schon gebrochen als uns einer der Männer ganz offen und freundlich anspricht um uns anschliessend einzuladen.Ich sag nur dat war ein geiler Abend und die Kopfschmerzen am nächsten Tag waren es wert.

Bewertet am

6% Bier ohne Geschmack. Finger weg !

Avatar von Blueshawk

- glänzend gold-gelbe Farbe mit mäßiger, schnell zerfallender
Schaumbildung
- leichte – kaum wahrnehmbare - Aromen nach Hopfen und Malz
- Carbonisierung etwas zu brausig
- geschmacklich bleibt alles auf der Strecke, es schmeckt irgendwie nach
gar nichts
- im Abgang kommt noch etwas unangenehmes metallisches hinzu

Bewertet am

63% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Wursti

Das Gronie präsentiert sich klassisch in einer Longneckflasche. Im Glas steht es Hellgelb, klar mit ordentlich haltbarer, gemischtporiger Blume. Es riecht nach malzig-würzig und leicht hopfig, was im Geschmack bestätigt wird. Es ist spritzig, süffig und hat einen mittellangen, leicht herben, leicht süßlichen Abgang. Guter Durchschnitt.

Bewertet am

46% Grausames bier das nur kurzzeitig dicht macht!

Avatar von Sharci

Hab zwar die dosen getrunken, aber rate absolut ab von diesem bier, daher weil es nur kurzzeitig wirkt bei mir etwa 4x dosen 500ml-5,5%alc von 19:51 bis 21:22 getrunken und war nur bis 1:00 uhr nachts dicht! obwohl es mindestens 1 promille sein müsste also 10 stunden spüre ich kaum etwas davon nach nur paar stunden war die wirkung hin, als ich mit meinem Kumpel Yura Fortuna Hell Lagerbier 4x 500ml 4.9% alc getrunken habe war ich so dicht dass man es garnicht mit diesem bier vergleichen kann erstens, es schmeckt einfach wiederlich zweitens es hat kaum wirkung lieber die finger davon lassen aber würde es als 5/10 bewerten für den netten design. Anfänger könnten dieses bier trinken aber sonst sollte man es lassen.

Bewertet am

33% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Bier-Klaus

Da hätte ich Stein und Bein geschworen, das Bier schon bewertet zu haben. Aber nach der Kontrolle, keine Aufzeichnung zu finden.

Die Farbe ist goldgelb mit schneeweissem Schaum und einem Geruch nach Malz. Der Geschmack kommt mir zunächst vollmundig vor, es ist aber nur die Süße des unangenehmen Glucosesirups. Dahinter ist das Bier wässrig und der Abgang kommt ohne Hopfen aus.

Das kann man nicht mal mit viel gutem Willen trinken.

Bewertet am

68% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Lucky

Ein mildes leichtes Bier, für alle die nicht unbedingt Pils mögen.

Bewertet am

42% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von game*over

Schmeckt mir überhaupt nicht.
Erst schmeckt es verwässert, und am Schluß kommt da
noch was durch was mich irgendwie an Brausepulver erinnert.

Wird das aus Pulver zusammengerührt....ß???

Bewertet am

Schmeckt nach gar nichts

Avatar von gjc1

Schmeckt nach gar nichts und macht noch nicht einmal besoffen! Wenn man also großen Durst hat und es ist gerade kein Wasser da, kann mans trinken!

Bewertet am

35% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von dreizack

Wässrig, leblos, schwach.

Bewertet am

47% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Schmallo

Beim einschenken sieht es ganz appetitlich aus, ein glänzendes Goldgelb, mit einer realtiv standhaften Schaumkrone. Der Antrunk ist es schon ganz angenehm. Leicht fein Spritzig,mit leichter süsse(Dextrose), der im ersten Moment relativ würzig schmeckt und erst dann mit einer angenehmen Fruchtigkeit aufwartet. Der Geschmack von Gerstenmalz, ist schon ziemlich dominant. Im weiteren V erlauf des Genusses hat man das Gefühl, dass die Süße zunimmt und der Hopfen seine bitteren Aromen abklingen lässt. Von der Kohlensäure ist während des ganzen Bieres wenig zu spüren. Trotz alledem das Tyskie ist dann aber immer noch lebendig und kann auch mit einem schön weichen Wasser überzeugen. Dieses polnische Bier schmeckt eigentlich ganz gut ein vergleich zu anderen polnischen Biere hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt nochn nicht, aber das wird sich noch ändern. Alles in allem ein süffiges Pils mit einem Hauch Fruchtigkeit aber für mich ein kleinen Tick zu Süss.

Bewertet am

36% Da ist etwas zu viel!

Avatar von Schluckspecht

Das Tyskie Gronie zeigt sich kristallklar und blassgelb mit anfangs viel Kohlensäure im Glas. Darüber bildet sich nur eine zwar feinporige, aber schwache Blume, die sich extrem schnell auflöst.

Es riecht leicht nach Hopfen sowie im Nachklang etwas Malz - sehr viel kommt in der Nase nicht an. Nach dem sehr wässrigen Einstieg stellt sich eine milde, penetrant blumig-süße Malznote heraus. Etwas Hopfen begleitet den Körper. Wenn man glaubt, dass es schlimmer nicht mehr geht, irrt man sich, denn es kommt ja noch der Abgang. Leicht säuerlich gehalten, präsentiert er eine unangenehme metallische Note. Das war wohl nichts. Im Nachgeschmack bleibt es lange metallisch und bitterhopfig, während der Glukosesirup für einen etwas chemischen Charakter und einen klebenden Gaumen sorgt. Das muss man erst einmal verdauen...

Es liegt nur eine relativ geringe Süffigkeit aufgrund des schwachen Körpers, dem tragenden Alkoholaroma und dem seltsamen Nachgeschmack vor. Es schmeckt bereits frisch aus der Flasche auffallend schal.

Fazit:

Das Tyskie Gronie ist ein sehr schwach ausgeprägtes Bier ohne speziellem Biercharakter. Es zeigt sich hauptsächlich anspruchslos und mild, steigert sich jedoch mit jedem Schluck. Den Glukosesirup als Zutat halte ich für unnötig. Das ist so ein typisches Bier, das ich nicht noch einmal trinken muss...

Bewertet am

45% Künstlicher Nachgeschmack

Avatar von Bart

Ich kann mich hier nur an LordAltbier's Meinung anschließen. Auf diesen künstliche Nachgeschmack kann man beim Bier verzichten.
Für den der es mag ist es sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal.
Ein für mich unausgewogenes Bier welches in jeder Kategorie keinen Treffer bei mir landet.
Deshalb kann ich es nicht weiter empfehlen.

Bewertet am

48% Ohne Glucose-Sirup wäre es deutlich besser...

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist fein-herb und spritzig, im Hintergrund merkt man einen etwas künstlichen Glucose-Geschmack. Der Mittelteil ist ein bisschen hopfig-spritzig und im Hintergrund malzig-weich aber auch hier schmeckt man ein bisschen Glucose heraus. Der Abgang ist malzig, etwas hopfig-spritzig und hat eine recht starke Glucose-Note welche leider künstlich schmeckt - insgesamt ist der Abgang recht süß. Fazit: Kann man trinken, muss man aber nicht! Es gibt deutlich bessere Biere auf der Welt! Dieses Bier wäre ohne Glukose-Sirup um einiges besser, weil es dann wohl nicht künstlich schmecken würde...

Bewertet am

73% Ein recht süffiges Pils

Avatar von Kuh’ler Klaus

Schöne hellgelbe Farbe, leider recht wenig Kohlensäure, schönes Hopfenaroma und gleichzeitig wenig bitter. Die auf dem Etikett beschriebenen Apfel und Bananenaromen konnte ich leider nicht raus schmecken. Ein recht süffiges Pils, das auch vielen "Nicht-Pils-Trinkern" schmecken dürfte.

Bewertet am

46% einmal reicht

Avatar von torstend

Es schmeckt gut aber beim schlucken ist da ein Nachgeschmack der mir nicht schmeckt. Ich hab das dosenbier. Vielleicht schmeckt die flasche besser.

Bewertet am

55% Leichtes Apfelaroma

Avatar von deadparrot

Im Einstieg offenbart sich ein leichtes Apfelaroma, das schön süßlich wirkt und mich sogar ein wenig an ein Kölsch denken lässt, auch wenn das hier natürlich ein ganz anderes Bier ist. Ähnlich leicht und süffig ist das Tyskie aber. Im Körper dominiert eine bodenständige Malzigkeit, aber die Süße dieses Bieres rührt nicht nur daher, sondern, wie das Etikett verrät, auch von der Verwendung von Glukosesirup. Also nichts für Puristen. Der Abgang ist unspektakulär, leicht metallisch vielleicht, aber das stört nicht einmal so sehr. Süffig ist das Tyskie auf jeden Fall. Als das bessere polnische Bier kann ich aber jedenfalls das Warka aus Zywiec empfehlen.

Bewertet am

58% Vernünftiger Standart

Avatar von Karimas

Ein sehr durschnittliches Bier, was eigentlich sehr angenehm schmeckt. Nur der Nachgeschmack ist sicher nicht jedermans Sache.

Bewertet am

65% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Jeuni

Dieses Bier besticht durch eine gute Einfachheit, das heißt man bekommt ein gutes Bier ohne Schnickschnak. Insgesamt sollte man nicht zu viel erwarten, aber trozdem fetzt es.

Bewertet am

86% Ein wirklich gutes Bier

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Ich finde das Bier sehr gelungen. Es trifft genau meinen Geschmack, denn es ist weder zu herb noch zu süß. Außerdem ist das Bier extrem süffig. Da verwundert es auch nicht, dass das Bier sowohl bei den "Brewing Industry International Awards“ 2 mal gold und einmal silber abräumte als auch bei der "Selection du Monde" einmal gold abräumte.

Insgesamt ein Daumen hoch!

Bewertet am

78% Polens Nr. ?

Avatar von Massingasetta

Erinnert mich an Tscheschische Biere - ein Hauch Bohemé und gut Alkohol. Empfehlenswert.

Bewertet am

55% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von madscientist79

Kann man trinken, wenn man in Polen weilt und Durst auf Bier hat. Ansonsten uninteressant.

Bewertet am

52% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Weinnase

dunkles goldgelb; die gemischtporige Schaumkrone ist nur kurz präsent;
sehr weicher, etwas buttriger Duft; malzig und etwas hopfenwürzig - aber alles sehr vorsichtig vorhanden;
weicher Ansatz, viel Schmelz, rund, etwas säuerliche Frucht und ganz nette Rezenz; gewisse Malzsüße; der Alkohol (hier 5,5% vol) verhilft dem dürren Körper nur zu etwas mehr Volumen; der Nachhall hat Ähnlichkeit mit einem schalen Pils - aber es gibt sicherlich schlechtere Biere.

Bewertet am

63% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von viodatho

Ein Bier, dass anfangs zwar gut aber etwas wässrig schmeckt. Danach tritt ein herber, bitterer Geschmack auf, der sich zum Schluss etwas zu wieder auflöst.

Bewertet am

77% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Ernesto

Ein relativ mildes Alltagsbier das nichts wirklich falsch macht und eine feine Malznote im Abgang hat.

Bewertet am

41% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Crafter

Ein recht süßes Bier mit einem seltsamen mineralisch, rostigen Abgang.
Die Süße wird hier wohl vom verwendeten
Glukosesirup stammen.
Nicht so recht mein Fall.

Bewertet am

48% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von FelixOS

Im Duft würzig und süßlich, aber insgesamt eher zurückhaltend.
Dezent herber Einstieg, leicht fruchtige Mitte, etwas wässrig und betont süßlich. Gefälliges, süffiges Lager - langweilig und beliebig.

Bewertet am

51% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Vintner

Gegenwärtig meine persönliche, nächtliche "Spätkauf-Wahl" Nr. 1 (Stand: 02.03.2012).

Der Abgang ist etwas zu süß und verdrängt leider eine, anfänglich sehr gaumenschmeichelnde Bitterkeit.

Bewertet am

52% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Hendrik

Ein leicht bitterer Einstieg der dann verwässert. Das Bier ist recht fade.

Bewertet am

69% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von WilleY

Durch den Zusatz Glyzerin ist es auf der Zunge etwas Gewöhnungsbedürftig, er rundet aber den Geschmack ab. Ich würde den Abgang als weich bezeichnen, da die Bitterstoffe schnell verfliegen.

Bewertet am

51% Rezension zum Tyskie Gronie

Avatar von Tarfeqz

Im Einstieg ist es noch ein wenig zu bitter. Das nimmt im Abgang aber ab. Allerdings zu sehr. Denn es wirkt dann wieder zu wässrig. Beim Geschmack fehlt es an Farbe. Das macht das Bier zu langweilig.

Bewertet am