Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Two Roads Workers Comp Saison

  • Typ Farmhouse Ale
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 5-8°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 96% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

#11617

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
96%
B
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
99% Avatar von dreizack
94% Avatar von schloemi

99% Erfrischend, harmonisch, begeisternd

Avatar von dreizack

Mein erstes Bier der Two Roads Brewing Company aus Stratford, Connecticut, ist ein Saison mit dem schönen Namen "Worker's Comp", das somit in wunderbarer Weise die historische Bedeutung dieses Bierstils im Produktnamen führt. Die Optik ist schon mal stimmig: hell golden; oben auf eine lang haltbare, dichte, feste Schaumkrone in Offwhite, die - ganz stilecht - belgische Spitze am Glas hinterlässt. Mittlere Trübung bei schon gut erkennbarer Lebendigkeit. Gebraut mit Gerste, Hafer, Weizen und Roggen.

Die Nase wird verwöhnt von einer klaren und frischen Säuerlichkeit, belgischer Hefe und intensiven Fruchtaromen. Allen voran sind hier Maracuja, Ananas und Litschi zu nennen. Tolle Exotik bei einem bereits enormen Komplexitätsgrad. Unterschwellig riecht es ein wenig nach Most. Das Mundgefühl wird zunächst von der Saison-typischen spritzigen Karbonisierung geprägt. Das Bier schäumt ordentlich auf und legt dabei ein tiefgründiges Profil frei. Die Hefe ist jederzeit klar erkennbar. Wer das nicht mag, sollte die Finger von diesem Bier lassen. Ausgesprochen durstlöschende Säuerlichkeit zieht sich ebenso durch durch gesamten Trinkverlauf. Hinzu kommen die bereits in der Nase angedeuteten Fruchtaromen plus ein Hauch Banane, eine herrliche Würzigkeit und leichte Schärfe (Pfeffer, sehr dezent Nelken, Koriander, Gras/Heu). Florale Nuancen tummeln sich im Hintergrund. Sehr aromatisch und komplex bei ausgeprägt hoher Süffigkeit. Hervorragende Balance aller Zutaten. Nichts ist bis zum Maximum ausgereizt, wodurch ein milder, jederzeit runder Charakter zum Vorschein kommt. Entfernt kam bisweilen gar die Anmutung eines Hefeweizen auf, aber das Bier als ebensolches zu bezeichnen würde ihm nicht gerecht. Eine leichte Malzbasis ist vorhanden. Mäßige Bitterkeit, mehr wird bei diesem Stil auch nicht erwartet. Dennoch muten die 20 IBU bitterer an, als sie sich nominell anhören. Sehr erfrischend. Durch die hohe Karbonisierung prickelt die Säure schön und gleicht so das enorm trockene Finish aus, das sich ausgesprochen lange Zeit nimmt um auszuklingen.

Hier ist präzise gearbeitet worden. Die Aromen haben Schärfe und Kontur und sind dabei klar erkennbar. Die Harmonie ist stimmig, der Gesamteindruck rund und überzeugend. Der Bierstil lässt einigen Raum für Interpretationen. Dennoch würde ich davon sprechen, dass hier ein geradezu klassisches Saison gebraut wurde, wie man es viel besser nicht hinbekommt. Begeisternd!

Bewertet am

Anzeige