Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Straffe Hendrik Quadrupel

  • Typ Obergärig, belgisches Tripel
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 82% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#7665

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
82%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
90% Avatar von Craftbeerspezialist.de
87% Avatar von hightower
83% Avatar von Bier-Klaus
79% Avatar von Daniel McSherman
77% Avatar von goldblumpen
74% Avatar von MichaelF

90% Straffe hendrik Quadrupel

Avatar von Craftbeerspezialist.de

Eines Dunkelbraunes Bier mit toller Schaumkrone. Riecht nach Röstmalzen und leicht nach Weinbrand. Im Geschmack angenehm, sehr gut abgestimmt. Es schmeckt nach Röstmalzen, Shokoladen und Kaffee. Super Quadrupel!

Bewertet am

87% Rezension zum Straffe Hendrik Quadrupel

Avatar von hightower

dunkler, rotbrauner Farbton
braune feinporige Schaumkrone, fällt langsam zusammen
dunkle Malze mit süßlichem Karamell im Duft, dunkle Früchte und sanft pfeffrige Hefe
dunkle Malze mit süßlichem Karamell im Antrunk sowie gedörrte Pflaumen
vollmundig cremiger Körper, wärmend
Aromen von Nüssen im Abgang mit milder pfeffriger Hefe

Bewertet am

79% Rezension zum Straffe Hendrik Quadrupel

Avatar von Daniel McSherman

Die Farbe erinnert an Cola. Dunkelbraun rötlich klar mit hellbraunem unregelmäßigem Schaum. Geruch: Süß, getrocknete Pflaumen, karamellisierter Zucker. Geschmack: überraschend wenig süß, dafür überraschend bitter. Aromen von Erwachsenenlakritz und Kaffee sowie Röstmalz.
Das Bier verspricht sehr viel in der Nase, kann das dann im Geschmack nicht ganz halten. Dennoch gutes Bier!

Bewertet am

83% Rezension zum Straffe Hendrik Quadrupel

Avatar von Bier-Klaus

Dunkelbraun mit braunem mittelporigem Schaum, der sehr stabil ist. In der Nase süßliche Aromen, Maroni, Honig und bitterer Alkohol aber weniger intensiv als beim Draak 9000, dazu Rumtopf, eingelegte Kirschen und getrocknete Pflaumen. Und das war nur der Geruch.

Der Antrunk beginnt sehr vollmundig, bitter-süß und sehr ruhig. Es folgt ein guter voller Körper, der an Rumtopf mit Kirschen und Zwetschgen erinnert und an Dörrobst. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden und macht sich nicht unangenehm bemerkbar. Auch hier gibt es einen guten Ausgleich zwischen süß und bitter aber viel weniger extrem als beim Draak 9000.

Der Nachtrunk endet sehr süß, dann kommen Röstaromen vom Malz und Kaffee zum Tragen. Der Körper erreicht nicht die tiefe Struktur und die Weichheit des Westvleteren Twaalv.

Bewertet am