Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Stone Vertical Epic 06.06.06

  • Typ
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 88% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#9631

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
88%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
88% Avatar von Felix

88% Rezension zum Stone Vertical Epic 06.06.06

Avatar von Felix

Das 06.06.06 aus der Vertical Epic-Serie ist sehr dunkel und deutlich trüb.
Man bedenke bei diesem Bier: Es hat etwa 7 Jahre in einem Keller gelegen und reifte in der Flasche vor sich hin. Unwahrscheinlich interessant also, was hier auf einen zukommt!
Der Geruch ist stark süß nach Zuckerrohr und Pflaume, es riecht nach Rum und etwas dunklem Honig, der mit der Pflaume zusammen eine Assoziation nach Sherryreifung zulässt. Außerdem halten sich hintergründig schokoladige Malze. Der Duft ist unheimlich ausgewogen, aber trotzdem nicht zu weich geworden. Das Bier macht einen harmonischen Eindruck und besitzt dennoch Kraft und Fülle.
Im Mund ist es dann süß-malzig, der Honig hält sich gut, aber die Pflaume stellt sich noch mehr in den Vordergrund und dominiert sogar die Rumnote. Aus diesem süßen Fruchtzucker steigt dann noch so etwas wie Banane auf. Die Wandlung von Karamellzucker zu Fruchtzucker ist sehr organisch und dennoch eindeutig und dabei angenehm vielschichtig. Ich finde es toll, wie hier die unterschiedlichen Aromen ineinander übergehen und sich trotzdem gegenseitig nicht wirklich ablösen. Sie laufen nebeneinander her und bereichern sich.
Der Körper des 6er ist äußerst ölig, geht aber noch nicht ins Klebrige, was ich als sehr gelungen ansehe, könnte mir aber persönlich - gerade auch wegen der so süßen Aromatik - noch etwas cremiger sein. Nichtsdestotrotz transportiert er die Noten wunderbar.
Der Nachtrunk ist wieder süß, die hier vermengen sich nun honiglicher Rumzucker und bananig-pflaumiger Fruchtzucker endgültig, dahinter schwebt eine dezente Säure, die aber keineswegs zu deutlich hervortritt, sondern punktgenau nuanciert. Auch das anfangs schon vermutete schokoladige Malz hat hier noch einen zweiten Auftritt, es rundet die süßen und säuerlichen Aromen bestens ab und verleiht dem Bier eine tolle Weichheit.
Insgesamt hat man es auch hier mit einem genialen Bier zu tun. Besonders überzeugend finde ich, dass es Aromaintensität, Trinkbarkeit und Weichheit miteinander verbindet und sich sowohl Kraft wie auch Harmonie wahrt. Die Rumnote ist recht einzigartig, jedenfalls kam sie mir noch nie in einem Bier unter die Nase, und ich habe sie als wunderbar stimmig empfunden. Vielleicht ist es objektiv gesehen das Beste der drei Vertical-Epic-Biere, die ich probiert habe (03,06 und 12), weil es eben die Reife hat, die das 12er noch brauchte, aber die Kraft besitzt, die das 03er schon etwas abgebaut hat.
Ein wirklich grandioses Bier!

Bewertet am