Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Stadlbräu Oberhaching Kybier

  • Typ Obergärig, Stout
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 51% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#23221

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
51%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
58% Avatar von Bier-Klaus
43% Avatar von Noxi

58% Rezension zum Stadlbräu Oberhaching Kybier

Avatar von Bier-Klaus

1. Verkostung vom Fass:
Das Dunkle vom Stadlbräu ist dunkelbraun und blank. Sehr wenig Schaum, etwas dunkles Malz und leider auch Metall im Geruch. Der Geschmack ist sehr dünn und wässrig. Nur leichte Dunkelmalz-Aromen schaffen es vom Geruch in den Geschmack. Wenig Hopfenbittere im Nachtrunk. Nichts Besonderes, geht ganz gut weg.
60%

2. Verkostung aus der Flasche:
Dunkelbraun bis schwarz, blank filtriert mit rot-orangen Reflexen. Sehr grobporigern, nicht stabiler Schaum. In de Nase dunkles Malz. Ruhiger Antrunk, sehr brotiger Geschmack, wie Pumpernickel, dazu etwas dunkles Malz und etwas metallisches. Unrund in der Komposition. Leicht bittere Malznoten, unrundes Getreide dazu der Metallgeschmack, das stört doch etwas im Verlauf des Trunkes auch wenn es nicht so schlimm ist.
50%

Bewertet am

43% Leider nicht mehr so gut wie noch vor 2 Jahren

Avatar von Noxi

Das Dunkle von Stadlbräu hat leider stark nachgelassen... vor gut zwei Jahren hab ich es das erste mal getrunken, da war es noch unfiltriert, gut ausgewogen, nicht zu süß, angenehm malzig mit leichten Fruchtnoten und sogar leicht floralen Hopfentönen. Keinerlei hervorstechende Bittere.

Heute habe ich es mal wieder getrunken und bin total enttäuscht. Vor mir stand ein vollkommen klares, rotbraunes Dunkles, wie man es in der Industriebiersparte findet. Ein Geruchsprofil war quasi nicht vorhanden, leicht malzig vielleicht und v.a. metallisch. Im Geschmack dann v.a. säuerlich und metallisch und eine grobe, sehr kratzige Bittere.

Als wir im Mai beim Braukurs vor Ort waren hat uns der Chef erzählt, dass sie für die Standardbiere (Hell, Dunkel) demnächst in einer anderen Brauerei mit größerer Kapazität brauen werden. Das wird es wohl sein. Mir schwant Übles für das äußerst süffige, obergärige Helle. Das Dunkle jedenfalls passt vom Rezept her wohl nicht zur neuen Brauanlage (Wasser! kratzige Bittere!) und das Filtrieren sollten sie schnellstmöglich wieder sein lassen.
Sehr schade, ich hoffe, das wird bald wieder geändert!

Bewertet am