Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star St. Louis Kriek Lambic

  • Typ Spontangärung, Lambic
  • Alkohol 4% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 5°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 52% von 100% basierend auf 16 Bewertungen und 10 Rezensionen

#995

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
52%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 16 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
G
39%
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
83% Avatar von LordAltbier
83% Avatar von Hobbytester
77% Avatar von Massingasetta
63% Avatar von dreizack
59% Avatar von Schluckspecht
56% Avatar von Kronkorken
54% Avatar von Daniel McSherman
45% Avatar von Florian
44% Avatar von Hendrik
44% Avatar von torstend
42% Avatar von maui
37% Avatar von RatedM
37% Avatar von Antje+Dirk
37% Avatar von Dirk
35% Avatar von Robert
34% Avatar von Tarfeqz

39% Redaktionsbewertung

Avatar von der Redaktion

Kirschkrieg!

Der Geruch dieses Bieres ist der von Süßkirschen, Maraschinokirschen und Kirschsirup. (Untertöne: Säure, Schokolade)

Der Einstieg dieses Bieres ist süß-sauer und kirschig.
Der Abgang dieses Bieres ist süß-sauer und...kirschig.
Der Körper dieses Bieres ist unbalanciert und wahrscheinlich auch...äh...kirschig.

Dieses Bier schmeckt durch die Verwendung von Süßstoff wie eine überzuckerte Berliner Weiße (Geschmack: Kirsche), oder aber wie eine süß-saure Kirschbrause.

Wer Kirschen mag, greift zu... oder wartet auf die Saison, wenn der Obsthändler sie wieder anbietet, die... ihr wisst schon...Kirschen...

Bewertet am

59% Sehr kirschig

Avatar von Schluckspecht

Das ist nun meine erste Geuze Lambic, die ich probiere - daher bin ich etwas nachsichtiger. Nicht nur die Spontangärung, sondern auch die Zutatenliste mit Weizen, Zucker, Kirschen, Kirsch- und Holunderbeersaft, Aromen, Ascorbinsäure und dem Süßstoff Stevia mutet ein wenig exotisch an. Immerhin: Mit dem uns bekannten Bier hat es noch das Wasser, das Gerstenmalz und den Hopfen gemeinsam. Mit nur 4 % Alkoholgehalt ist es ein milder und wahrscheinlich sehr fruchtiger Vertreter.

Die Kirsche bleibt optisch nicht verborgen, denn im Glas leuchtet es in einem kräftigen Rubinrot und sogar der recht feine Schaum berichtet im zarten Rosa darüber. Es duftet sehr stark nach Kirschen - ähnlich einem üblichen Kirschnektar. Dahinter lauert eine muffige, käsige Note. Mit milden Malznoten steigt das Lambic fruchtig-süß ein, doch die Säure steigert sich schlagartig. Mitsamt der feinen Kohlensäure prickelt es beständig im Mundraum. Das Kirschbier erscheint trotz Zuckerzugabe nicht zu süß, da eine hohe Säure vorliegt. Den Holundersaft schmeckt man heraus. Den sauren, kernigen Abgang finde ich durchaus packend.

Da mir persönlich auf diesem Sektor die Erfahrung fehlt und ich mit Fruchtbieren generell eher wenig anfangen kann, weiß ich nicht so richtig, wie ich dieses Lambic nun bewerten soll. Mir schmeckt es, allerdings fehlt mir auch der typische Biercharakter, da dieser von fruchtiger Säure komplett überdeckt wird. Den Damen wird dieses fruchtige Vergnügen aber sicherlich delikat munden. Wer Kirschen mag, bekommt Kirschen!

Bewertet am

54% Rezension zum St. Louis Kriek Lambic

Avatar von Daniel McSherman

Ich kann nicht mal sagen, dass es ein schlechtes Bier ist, aber geschmacklich und beim Blick auf die Zutatenliste erinnert es eher an Kirschlimonaden-Radler. Echter Biergeschmack ist kaum vorhanden. Wenn es Kriek sein muss, dann doch besser ein traditionelles.

Bewertet am

83% Ein wirklich gutes Kriek!

Avatar von LordAltbier

Nicht zu süß, nicht zu sauer, fruchtig erfrischend mit einer leicht roten Farbe. Super leckeres Kriek. Gerne wieder!

Bewertet am

77% Kann Kirschbier gut schmecken?

Avatar von Massingasetta

Oh holdes Reinheitsgebot! Ja ein Kirschbier muß ich wenn ich doch in der Nähe von Belgien bin mal probieren. St. Louis Kriek Lambic kommt in einer kleinen mit Kirschen beschmückten Flasche daher. Das Bier riecht süsslich nach Kirschen und ein Hauch künstlich. Ganz ganz leichte Noten von Würze sind erkennbar im Aroma und beim Geruch merkt man schon den Kohlensäurensprudel. Die Optik ist schön, das Bier ist rötlich und so wie man wohl die Gattung vorstellt. Antrunk ist erfrischend trotz des leicht süssölichen Geschmacks. Es schmeckt mir - die Vorstellung eines Kirschbiers entspricht meinen Vorstellung. Man erkennt es ist Bier aber nicht i.S. eine Radlers. Es funktioniert bedingt die Kombination von Kernfrucht und Bier. Körper und Abgang sind einheitlich zum Einstieg, Abgang und beim Aufstossen (dies ist Kohlensäurig) betont mehr das Bierige, das süssliche flacht in malzartiges ab. Fazit: Gelunges Fruchtbier, was man trinken kann und nicht so so Süß ist wie manch einer sich dies vorstellt. Wer keine Kirsche mag, wird in der Tat dieses Bier nicht mögen.

Bewertet am

83% Ich stimme zu: Man muss es mögen

Avatar von Hobbytester

So, nun verkoste ich noch die Kirschvariante des Lambics von St. Luis. In den Rezensionen hier heißt es treffend: Man muss es mögen. Ich stimme dem zu und kann sagen: Ich mag es. Natürlich erwarte ich eine Dominanz der Kirsche und kaum etwas anderes. Gemessen an diesen Vorstellungen werde ich auch kein bisschen enttäuscht.
Der Umstand des Mögens hat also auch einen Grund, zu dem sich weitere gesellen: Einen unbalancierten Körper kann ich hier nicht feststellen, die Aromen ermöglichen in ihrem Zusammenspiel auch noch einen leicht bierigen, sogar etwas malzig-getreidigen Abgang. Ich kann mich eigentlich nur höchst zufrieden mit diesem Kriek Lambic zeigen, von einem Kirschbier erwarte ich ein kräftiges Kirscharoma, genauso wie ich von einem Pils und einem IPA erwarte, dass es kräftig hopfig und im Falle eines Stouts kräftig malzig zugeht.
Es geht hier um einen exotischen Braustil, der sich hierzulande sicher nicht als Feierabendbier etablieren wird, dazu sind die Trinkgewohnheiten einfach nicht gegeben. In Belgien, wo eine Tradition dahinter steht, ist dies ja vielleicht der Fall! Aber auch diese Betrachtungen lassen meiner Meinung kein negatives Urteil zu.

Bewertet am

44% Man muss so etwas mögen

Avatar von torstend

Die Farbe ist wirklich schön. Man sieht und riecht, dass es Kirsche ist. Schaum ist auch da aber die Kombination aus Bier und Kirschsaft ist nicht mein Fall. Ich trink es lieber getrennt.
Es schmeckt wirklich wie Ahoibrause mit etwas Bier

Bewertet am

37% Rezension zum St. Louis Kriek Lambic

Avatar von Antje+Dirk

Optisch sieht es gar nicht so schlecht aus mit seiner roten Farbe und dem dichten, festen Schaum.
Der Geruch erinnert an Kirschbrausepulver von Dr. Oetker. Der Einstieg ist richtig sauer und nach Kirschbrause schmeckend. Im Abgang immer noch saure Kirschbrause, danach wird es am Gaumen bitter. Eine furchtbare Komposition.
Sowas muss man mögen; mit Bier hat das nichts zu tun!

Bewertet am

44% Rezension zum St. Louis Kriek Lambic

Avatar von Hendrik

Das Bier schmeckt wie Kirschsaft mit ein wenig Bier. Viel zu süß, aber eine schöne rote Farbe.

Bewertet am

34% Rezension zum St. Louis Kriek Lambic

Avatar von Tarfeqz

Also der süßlich-saure Geruch verklebt eiem ja schon den Mund wenn man daran denkt das Bier zu trinken. Naja, ich finde das schmeckt durch und durch wie Sauerkirschsaft mit Sekt.

Bewertet am