Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Specht Bockbier

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 6.1% vol.
  • Stammwürze 16%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-12°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 82% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

#5177

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
82%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
84% Avatar von beerfriend
80% Avatar von Schluckspecht

80% Ein Grund zum Feiern

Avatar von Schluckspecht

"Das besondere Bier zum Feiern. Süffig" soll es sein, dieses Bier aus dem Erzgebirge. Wie der Schwarze Specht hat dieses hier 6,1 % Alkohol vorzuweisen. Die Farbe jedoch ist beträchtlich heller und wird wohl am treffensten als (leuchtenden) Bernstein beschrieben. Schön! Nicht ganz so toll ist die verhaltene Schaumkrone mit geringer Stabilität. Nun gut, bei einem Bockbier ist das nichts Ungewöhnliches. Die Farbe allerdings gefällt mir richtig gut.

Der Geruch ist ausgesprochen malzig, sowohl süßlich als auch würzig. Leichter Anflug von Stroh und Kräutern. Ein mildmalziger, süßlicher Antrunk empfängt uns und eröffnet uns einen vollmundigen, spritzigen Körper mit ausgeprägter Malznote. Den Alkohol schmeckt man hier deutlicher als beim Schwarzen Specht heraus. Es verbleiben allerdings auch subtile Noten von Marille und Pfirsich. Eine harmonisch hoch gehaltene Süß begünstigt eine ordentliche Süffigkeit, die allerdings die vom Schwarzen Specht nicht erreicht. Der Abgang ist dafür vielschichter und kräftiger. Auch hier bleibt das Malz die Nummer 1, doch stärkt sich dieses getreidige Aroma mit bitterhopfigen Anklängen und einer Anfangs deutlicheren Süße. Regelrecht trocken wirkt das Bockbier nach, ein Trebergeschmack bleibt zurück. Mir gefallen diese urigen Akzente fernab eines Standardbieres.

Auch hier haben wir es mit einem ordentlichen Bockbier zu tun, das noch dazu schön süffig ist. Trotz Hopfenextrakt, der nach Hopfen bei den Zutaten gelistet wird, ergibt sich ein runder Geschmackseindruck. Auch hier scheint das Wasser, reines Felsquellwasser, angenehm weich zu sein. Das Specht Bockbier ist ein sehr geradliniger, ehrlicher Typ. Und ist trotz wahrnehmbarer Alkoholnote durchaus lecker. Ein Grund zum Feiern also.

Bewertet am