Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Spalter Zwickl

  • Typ
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 60% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#5186

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
60%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
42%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
83% Avatar von Bier-Klaus
55% Avatar von NUER
42% Avatar von Florian

83% Rezension zum Spalter Zwickl

Avatar von Bier-Klaus

Zwickl-Verkostung mit Stonewood Zwickelbier, Spalter Zwickl, Sternquell Bürgerbräu Kellertrunk, Flötzinger Zwickl und Welde Naturstoff.

Das Spalter Zwickl het ebenfalls 4,9% ABV. Lichthell mit nur leichter Trübung und viel sahnig dichtem Schaum. Der Geruch ist frisch, ebenso der Einstieg, frisch und schlank. Ein hochvergorenes Bier mit wenig Restsüße. Hier rundet ebenfalls die Hefe die Textur ab aber beim Bier aus dem Hopfenanbaugebiet Spalt spielt natürlich der Hopfen die Hauptrolle. Der ist herb wie bei einem Pils und schön kräuterig. Das macht Lust auf den nächsten Schluck und das Spalter zum Testsieger dieser Verkostungsreihe.

Bewertet am

42% Rezension zum Spalter Zwickl

Avatar von Florian

Dieses Bier ist angenehm milchig-gelb und schon der Duft deutet darauf hin, dass das Spalter Zwickl kräftiger ist. Schon von Anfang an drängt sich eine ordentlich bittere Hopfennote auf und lässt einen nicht mehr los. Selbst wenn alle Geschmacksnoten sich im Nichts verlieren, bleibt eine gewisse Bitterkeit erhalten. Zusammen mit der (Kohlen)säure ist dieses Bier auf jeden Fall schon mal nicht so bekömmlich.
Das Beste an diesem Bier ist wohl der Einstieg, aber die feinen Notes aus der Nase gehen größten Teils unter und so bleibt mir nur ein dumpfes, unausgewogenes Bier.

Ich stufe es mal als Liebhaberbier ein und werde zu gegebener Zeit einen Nachtest durchführen. Der aktuelle Testkandidat mundet mir aber nicht.

Bewertet am