Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Sierra Nevada Pale Ale

  • Typ Pale Ale
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze 13%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 19 Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 40 Bewertungen und 22 Rezensionen

Das Bier Sierra Nevada Pale Ale wird hier als Produktbild gezeigt.
#5543

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 40 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
80%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
100% Avatar von guth
90% Avatar von Martin Freitag
90% Avatar von MTenkrat
90% Avatar von mysland
89% Avatar von Florian
88% Avatar von dreizack
88% Avatar von gerdez
88% Avatar von Knusper
88% Avatar von Peter E.
88% Avatar von Dazordoreal
87% Avatar von Beerkeeper
87% Avatar von Chris
86% Avatar von hoerny
86% Avatar von tonne
86% Avatar von freibad
85% Avatar von Weinnase
83% Avatar von MajoZ
83% Avatar von Daniel McSherman
82% Avatar von madscientist79
81% Avatar von Hobbytester
80% Avatar von Bierblogger Felix
79% Avatar von cupra
78% Avatar von woerdey
77% Avatar von Reini Dandy Rebelz
77% Avatar von Crafter
77% Avatar von Toho
76% Avatar von Dirk
75% Avatar von Bosi
75% Avatar von schloemi
75% Avatar von ren1529
74% Avatar von Puck
74% Avatar von Robert
73% Avatar von Bier-Klaus
73% Avatar von goldblumpen
73% Avatar von Bierkules
70% Avatar von WeinArte
55% Avatar von remus456
52% Avatar von Ernesto
52% Avatar von Vintner
51% Avatar von Kaddy

74% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Puck

Bernsteinfarben trüb und kräftige Fruchtnoten in der Nase. Der Antrunk dann eine kräftige Mischung aus Hopfen und Bitterorange mit einer guten Rezenz. Der Körper stimmig, eindrucksvoller dann der Abgang mit einer kräftigen Hopfung, de auch lange anhält. Ein gute Pale Ale, es gibt aber auch bessere...

Bewertet am

87% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Beerkeeper

Sierra Nevada Pale Ale 5,6% Alk. gehopft mit Magnum, Perle & verfeinert mit Cascade. Das lässt schon mal Einiges erwarten.

Sehr schöne dunkel goldene rote Bernstein Farbe mit dem richtigen Schuss an Kohlensäure. Schaum mittelmäßig, aber trotzdem relativ standhaft. War sowieso schnell weg, da super trinkbar. Duftnuancen nach minimal exotischen Früchten, doch überwiegend Orangenschale & vllt. etwas Kräuter. Ich hatte irgendwie noch den Duft von Harz / Holz in der Nase, alles jedenfalls angenehm & rund. Antrunk bleibt leicht fruchtig & angenehm malzig. Der Körper super ausbalanciert mit samtigem Mundgefühl. Im Abgang angenehme Bittere mit langanhaltendem Hauch von Orangenschale & Malz. Kurz & knapp...fruchtig, leicht malzig, frisch & allgemein sehr ausbalanciert! Empfehlenswert! Zum Glück hab ich noch paar davon auf Lager, denn ich werds öfter trinken!

Bewertet am

88% Klassiker

Avatar von dreizack

DER Klassiker der amerkanischen Craft Bier Bewegung.

Bernstein, schöne Schaumkrone mit ordentlicher Stabilität.

Geruch zitrus-lastig. Im Geschmack würzig. Pinien, eine gewisse Harzigkeit, zudem viel Grapefruit-, Ananas- und Orangen-Fruchtigkeit. Erstaunlich sämiges Mundgefühl. Weich, vollmundig. Tolle Balance in der Bitterkeit, die im Abgang ordentlich zulegt.

Bewertet am

73% Ordentliches Pale Ale

Avatar von Bier-Klaus

Nach dem Hooky Gold kommt das Sierra Nevada Pale Ale, das eine Vielzahl von Verkostern schon bewertet haben.
Die Farbe ist rötlicher Bernstein und blank mit mäßig viel gemischtporigem Schaum.
Der Geruch ist genial nach Mandarine und Orange später ziemlich bitter nach Orangenschale.

Der Antrunk ist schlank und wenig rezent und trotz der 1,5% Alkohol mehr ist der Körper vergleichbar mit dem Hooky Gold.
Es ist gut gehopft aber etwas weniger als das Hooky. Ebenfalls leichte Fruchtnoten hinter der Hopfung.
Rund im Geschmack etwas fruchtiger und jetzt auch voller als das Hooky.
Das ist das erste Sierra Nevada Bier, das vom Körper her rund ist und von der Hopfung her angenehm.

Gutes Pale Ale, kann aber bei weitem nicht mit meinen Favoriten von der Camba oder der Kreativbrauerei mithalten.

Bewertet am

83% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von MajoZ

Das Sierra Nevada Pale Ale ist leicht trüb und tief goldgelb mit Ablagerungen auf dem Boden. In der Nase zeigen sich zitrusfruchtige Anklänge von Orangenschalen. Der Schaum ist grobporig und zuerst reichlich, reduziert sich aber schnell. Zitrusfruchtiger, trocken-herber, vollmundiger Antrunk, im Abgang weiterhin trocken-bittere Frucht (Orangenschale), dabei intensiv gehopft mit viel Kohlensäure.
Das Bier ist insgesamt süffig und ausgewogen - sehr geschmackvoll.
Im Nachtrunk tritt auch hier wieder der langanhaltende Orangenschalen-Geschmack auf.

Fazit: Ein leckeres herb-fruchtiges Bier mit deutlichem Geschmack von bitteren Orangen.

Bewertet am

81% Ein fruchtiger Kräutertrunk

Avatar von Hobbytester

Begonnen hat es bei mir mit dem Torpedo IPA, es folgten Barley Wine und Porter. Nur letztes fand ich gut, der Rest war mir eindeutig zu bitter, wobei ich mich nun wahrlich nicht zu den Freunden süßer Biere zähle. Gespannt bin ich deshalb umso mehr auf das Pale Ale. Oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Pale Ales ein wenig zurückhaltender als die IPAs sind, deshalb könnte dieses hier mir schmecken. Es riecht so frisch und kräuterhaft grün wie das Etikett aussieht. Ja, richtig gelesen, seit ich Bier teste, hat Grün einen Geruch für mich, nämlich den Geruch des Hopfens. Der Antrunk ist fruchtig süß, hat aber gleichzeitig etwas Saures und Bitteres, soweit nicht ungewöhnlich und wünschenswert. Der Abgang ist schön sauer und bitter, so soll das sein, sehr fruchtig geht es jetzt aber nicht mehr zu, der Geschmack verdichtet sich zu einem schönen Kräutertrunk, wunderbar und langlebig ist dieser Geschmack! Endlich kommt Sierra Nevada einmal dazu mir zu zeigen, dass sie schöne Kompositionen zustande bringen. Mir gefällt am Körper, dass er wunderbar ausbalanciert ist. Natürlich liegt auch hier der Schwerpunkt auf der Hopfenaromatik, sie fällt aber nicht so übertrieben aus, wie es beim Torpedo IPA und beim Barley Wine der Fall ist. Im Abgang schmeckt man zwar keine rösthafte, aber eine schön nussige Malznote. Ein gutes Pale Ale! Die rostrote Farbe hat zweifellos etwas, der Schaum bleibt nicht lang. Das Bier ist sehr süffig, hier sehe ich einen großen Unterschied zum IPA, es ist wesentlich freundlicher und unkomplizierter. Die Bitterkeit spielt eine wichtige, aber nicht zu präsente Rolle. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Dieses Pale Ale ist richtig gut, es taugt völlig dazu, ein unkomplizierter Begleiter für den Alltag zu sein. Dennoch ist es geschmacklich komplex genug, um nach wie vor als wichtiger Impulsgeber der Craft-Beer-Szene zu gelten. Es wäre ihm nur zu wünschen, ähnliche Absatzzahlen zu bekommen wie das amerikanische Budweiser. Es hätte meiner Meinung nach das Zeug dazu, zu einer Mainstream-Erscheinung zu werden. Während dann der ein oder andere über ein neues Fernsehbier schimpfen würde, könnte man von einer Revolution sprechen, zu der es aber, wie ich meine, nicht kommen wird.

Bewertet am

75% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von ren1529

Das Hopfenaroma ist herrlich frisch und fruchtig.

Bewertet am

88% Feines Pale Ale

Avatar von Knusper

Das bernsteinfarbene Sierra Nevada Pale Ale ist ein feines Pale Ale. Unter Kennern bereits ein Klassiker. Ein hopfiger Antrunk bietet das Obstkörbchen-Aroma, das man sich bei einem solchen Ale wünscht. Der Malzörper ist gut ausbalanciert und harmoniert gut mit der Kohlensäure. Der Abgang bietet eine leichte Adstringenz sowie etwas Säure, von der etwas weniger auch gereicht hätte. Hopfen und Malz stehen dennoch in guter Harmonie, was das Pale Ale insgesamt schön ausbalanciert daherkommen lässt.

Bewertet am

85% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Weinnase

sehr schönes gold-orange; die leicht beige-farbene Schaumkrone ist länger beständig; auch im Duft Orange, aber vor allem Aprikose und Pfirsich, Honig, sehr üppig auch die Malznote; fruchtig-frischer Ansatz; dann eine sehr herbe Bitternote, die jedoch vom vollen Körper aufgefangen wird. Der Nachhall herbwürzig und dabei auch wieder erfrischend. Als Essensbegleiter statt eines gerbstoffreichen Weines sicher mal interessant.

Bewertet am

52% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Ernesto

Bis jetzt fand ich ja alles nahezu ausgezeichnet von Sierra Nevada, da war natürlich Spannung auf den "Klassiker". Allerdings startet der zwar ganz gut hopfig, jegliche anderen Geschmacksnuancen sucht man aber vergeblich. Der Körper ist auch eher dünn und der Nachgeschmack wird nur von Bitterkeit dominiert.

Mein Fazit - geht schon ok aber es gibt definitiv bessere Vertreter des Genres, und auch bessere Biere aus den selben Brauhallen.

Bewertet am

70% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von WeinArte

Das Sierra Nevada Pale Ale ist ein bernsteinfarbenes Bier mit einem dünnen Schaum. An der Nase sind deutliche Frucht- und Zitrus-Aromen erkennbar. Am Gaumen finden sich die Zitrus-Aromen wieder. Die weiteren Aromen gehen etwas unter, vor allem weil die vom Hopfen verursachte Bitterkeit dominiert und das Kommando übernimmt. Der Abgang, ebenfalls von der Bitterkeit dominiert, ist lang anhaltend.

Bewertet am

88% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Peter E.

Ein Klassiker in Sachen Cascade Hopfen. Dieses Bier hat die Aromahopfen Woge in den USA damals ausbrechen lassen. Glücklicherweise auch in Deutschland immer öfter erhältlich.

Der ideale Einstieg in die Ales US-amerikanischer Prägung. Unterm Strich einfach lecker.

Bewertet am

90% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von mysland

Sehr fruchtig. Toller Hopfen-Geschmack und angenehme Bitterkeit. Die Säure im Abgang ist mir persönlich einen kleinen Ticken zu stark ausgeprägt.

Bewertet am

77% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Crafter

Ja dieses Pale Ale durftet recht süß und fruchtig und mach Appetit
auf den ersten Schluck. Die Farbe ist wunderschön Bernsteinig und die Schaumbildung recht moderat.
Nach dem ersten Schluck kommt aber eine kleine Ernüchterung.
Ich hatte hier etwas mehr Fruchtigkeit und etwas weniger Öligkeit erwartet.
Trotzdem ist es geschmacklich sehr gut und bildet eine schöne würzige Herbe im Abgang.
Eine Bier was man gut trinken kann, ich würde allerdings deutlich eher zum Torpedo greifen.

Bewertet am

86% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von freibad

Hält im Glas lange die Kohlensäure.

Bewertet am

78% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von woerdey

Das Bier zeigt eine schöne orangene Farbe mit einem leichten Goldstich. Im Aroma zeigen sich Zitrus- sowie exotische Früchte. Im Antrunk ist das Pale Ale dann malzig-süßlich, leicht fruchtig sowie kräuterartig würzig.
Im Abgang zeigen sich dann wieder die Früchte aus dem Aroma, dazu eine recht sanfte Bitterkeit. Das Bier wirkt wirklich gut ausbalanciert und rinnt schön die Kehle hinunter. Davon kann man an einem geselligen Abend auch mehrere trinken. Eine runde Sache, fast ein bisschen zu rund.

Bewertet am

100% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von guth

Ein wundervolles Pale Ale. Das erste in großen Rahmen in den USA kommerziell erfolgreiche Pale Ale der neuen Generation (zu Recht!) und für mich immer noch der Maßstab, wie man ein gutes, nicht zu extrem gehopftes Pale Ale unters Volk bringt.

Bewertet am

80% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Bierblogger Felix

Das Pale Ale hat lässige 5,6% Alkohol, 13% Stammwürze und 37 Bittereinheiten. Das Bier ist mit den Hopfensorten Magnum und Perle eingebraut und mit Cascade veredelt. Klingt schon alles sehr gut oder?

Das Bier ist klar und hat eine orange und goldene Farbe, welche sehr gut aussieht. Das Bier hat eine wunderbare und stabile Schaumkrone, die sich eine gefühlte Ewigkeit hält. Der Geruch ist fein würzig, floral, fruchtig nach Mango, Melone. Der Antrunk ist ebenfalls fruchtig nach Grapefruit, würzig nach feinen Kräutern, malzig ausgewogen und nicht zu kräftig. Insgesamt sehr rund, angenehm, weich und cremig. Der Abgang ist nicht zu bitter und ebenfalls sehr ausgewogen.

Ein rundum sehr gelungenes Bier, nicht zu stark, nicht zu weich, sondern süffig und voll im Genuss

Bewertet am

51% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Kaddy

Ein sehr fruchtiges Pale Ale sowohl geruchlich (Mango, Pfirsich) als auch geschmacklich (starke Grapefruitnote). Die starke und sehr langanhaltende Bitterkeit im Abgang sowie einem hohen Säureanteil, sind mir insgesamt zu widersprüchlich zu den vorangegangenen fruchtigen Aromen.

Bewertet am

74% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Robert

Zunächst kommt das Pale mit einer für mich bombastischen Optik im Glas daher. Eine herrlich dunkelgoldene Flüssigkeit wird hier von einem sehr stabilen, cremigen Schaum gekrönt.

Der Geruch ist ebenfalls vielversprechend. Grapefruit, Ananas und weiter Tropenfrüchte mischen sich hier zu einem bunten Cocktail.
Der Einstieg zeigt sich dann schön rund und geradezu sahnig-cremig.

Nun entsteht insgesamt der Eindruck als lutsche man einen dieser fruchtigen Sahnebonbons, gegen Ende noch durch eine angenehme aber nicht zu heftige Bitterkeit ergänzt, die mal eher an das Fruchtfleisch der Grapefruit, anstatt an ihre Schale erinnert.

Insgesamt präsentiert sich das Bier die ganze Zeit über sehr rund, samtig und cremig. Ich muss jedoch Augustinus zustimmen: es könnte etwas mehr Pfiff gebrauchen. Der fruchtige Sahnebonbon ist mir einfach einen Tick zu rund gelutscht.
Für einen geselligen Abend ist das Pale aber ein geniales Bier, das in meinen Augen locker jeden Bierup ersetzen kann und es auch sollte.

Bewertet am

90% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Martin Freitag

Ein Pale Ale aus den USA, das vom typischen Cascade-Aromahopfen geprägt ist. Sollte auf keinen Fall zu kalt getrunken werden, ansonst sich die Aromastoffe nicht entfalten können. Ich persönlich empfehle 10-12°C und ein wenig Atmen an der frischen Luft, am besten in einem bauchigen Glas. Duft nach Zitrusfrüchten (Grapefruit, Mandarine), runder und harmonischer Malzkörper. Im Nachtrunk die erwartete Hopfenbittere und wieder Grapefruit.

Bewertet am

76% Rezension zum Sierra Nevada Pale Ale

Avatar von Dirk

Ein tropisches Fruchtbonbon mit einer flächigen Bitterkeit im Abgang. Das Bier ist harmonisch, aber könnte auch etwas mehr aromatische Tiefe bzw. Vielfalt vertragen. Dennoch ein gutes Pale Ale.

Bewertet am