Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Sierra Nevada IPA Hop Hunter

  • Typ Obergärig, American IPA
  • Alkohol 6.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 5 Benutzer

Bewertet mit 90% von 100% basierend auf 8 Bewertungen und 5 Rezensionen

#25969

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
90%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 8 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
91%
B
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Dirk
100% Avatar von Schluckspecht
96% Avatar von madscientist79
91% Avatar von Dirk
89% Avatar von tonne
87% Avatar von dreizack
87% Avatar von Bastus
85% Avatar von Wursti
83% Avatar von Bier-Klaus

85% Rezension zum Sierra Nevada IPA Hop Hunter

Avatar von Wursti

Der Hop Hunter kommt in einer gedrungenen Flasche. Beim Etikett schwanke ich zwischen liebevoll gestaltet und überfrachtet. Ins Glas (0,4l Tulpe) passt es fast nicht rein, da die enorme, sahnige Blume sehr raumfordernd ist. Einmal drin scheint es Hell-Goldgelb und gelichmäßig getrübt.
In der Nase machen sich sofort fruchtige Aromen nach Zitrus und Ananas breit. Etwas später gesellt sich eine grasige Note hinzu. Im Geschmack dominiert der bittere Hopfen. Es kommt aber auch eine gewisse Süße durch. Im Mund wirkt es sahnig-cremig aber auch leicht trocken. Der schön bittere Abgang erfrischt noch Minuten danach.

Bewertet am

83% Rezension zum Sierra Nevada IPA Hop Hunter

Avatar von Bier-Klaus

Wenn man die Beschreibung auf dem Etikett durchliest, denkt man unwillkürlich an die Herstellung von Hopfenextrakt. Hier wird aber anscheinend Hopfenöl destilliert, wie das bei der Parfümherstellung üblich ist. Es hat eine hellgelbe und leicht trübe Farbe. Die Blume ist enorm groß, sahnig und stabil. Im Geruch intensive Zitrus- und Ananas-Aromen, die vom speziellen Hopfenöl kommen dürften. Der Antrunk beginnt vollmundig und wenig rezent, das IPA hat eine ölige Textur. Im Durchgang schmeckt es gut hopfig und kräuterig herb, es wirkt cremig. Der Hopfennachhall dauert Ewigkeiten.

Bewertet am

87% Rezension zum Sierra Nevada IPA Hop Hunter

Avatar von Bastus

Ein hervorraged balanciertes Bier.Glass klare Aromen mit einer wunderbar reinen Frische,trocken schlanker Körper, viel Grapefruit,Zitrone, Orange,wenig süss,süffig,langer Abgang.Das ist Championsleague, und ein Genuss für alle "Hop Hunter".

Bewertet am

91% Grünhopfendestillat

Avatar von Dirk

Die erste Frage, die es in Zusammenhang mit diesem Bier zu beantworten gilt, ist:

Was zum Teufel ist "farm distilled hop oil"? Dass sich im Hopfen ätherische Öle befinden (im Lupulin) ist gerade durch den Aufschwung amerikanischer Aromahopfensorten vielen Bierinteressierten nicht mehr neu. Beim Hop Hunter IPA hat man nun den feldfrischen Dolden durch Dampfdestillation diese Öle entzogen. Es handelt sich also um Hopfenextrakt mit dem Geschmack von Frischhopfen.

Die zweite Frage in diesem Zusammenhang lautet: Taugt es was?
Die typisch grasige Gatschigkeit und gemüseartige Note, die Frischhopfen oftmals unangenehm ins Bier bringt, ist hier derart unterschwellig, dass es sogar angenehm wirkt. Ansonsten ist der Hop Hunter ein schlankes Westküsten-IPA von hoher, aromatischer Klarheit. Ein schöner Fruchtkorb und vor allem eine würzig-pfeffrige Bitternote im Abgang machen dieses Bier spannend und intensiv bei gleichzeitig hoher Trinkbarkeit. Absolut trinkenswert, Hopfenextrakt hin oder her.

Bewertet am

100% Mit Hopfenöl? Unbedingt probieren!

Avatar von Schluckspecht

"Brewed with Farm Distilled Hop Oil"

So stelle ich mir ein gelungenes IPA vor: Kräftige, knallige Farbe, satte Schaumkrone und eine dezente Perlage. Farblich geht es in Richtung eines orangestichtigen Goldes, eine mittlere Trübung liegt vor. Man kann sogar noch die feinsten Hopfenbestandteile erkennen, die hier wohl geschmacklich den Ton angeben.

Der Duft hat mich sofort auf seiner Seite. Mango, Maracuja, Passionsfrucht und etwas Orange zaubern einen herrlichen Fruchtcocktail mit exotischer Note. Es riecht vielleicht ein wenig wie nach dem Öffnung einer Packung Haribo Tropifrutti - aber viel besser! Den leichten Einstieg empfinde ich als sehr ausbalanciert, da er galant mit Säure, trockener Bitternote und süßer Fruchtigkeit spielt. Ein IPA kann vollmundiger und malziger beginnen, aber hier ist man von einer langweiligen Wässrigkeit noch weit genug entfernt. Ausgezeichnet! Der grasige Körper bietet eine dezente Blumigkeit sowie eine kernige, herbe Säure, die mich vordergründig an Grapefruit erinnert. Die exotischen Noten sind weiterhin im Spiel, aber die Süße ist einer etwas trockeneren Note gewichen. Angenehm herb mit fruchtiger Restsüße (Grapefruit!) klingt das IPA aus. Sehr harmonisch!

Das ist mal ein sehr ordentliches IPA! Ich empfinde das Geschmacksprogramm sehr beachtlich für lediglich 6,2 % ABV und die 60 IBU entfalten ihre Wirkung elegant und harmonisch, dennoch nachdrücklich. Ich gebe wirklich ungern die Höchstwertung, aber hier ist es diese absolut wert. Es fällt mir regelrecht schwer, diesmal negative Kritik auszuüben - ich finde einfach keinen Ansatz! Das Hop Hunter IPA zeichnet sich übrigens dadurch aus, dass es unter anderem erntefrisches, dampfdestilliertes Hopfenöl verwendet und damit eine ganz eigene, intensive Hopfennote entfalten soll. Da ist was dran! Uneingeschränkte Empfehlung!

Bewertet am