Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schwechater Bier

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-11°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 52% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 4 Rezensionen

#4443

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
52%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 7 Bewertungen
78% Avatar von Martin Freitag
59% Avatar von MichaelF
53% Avatar von Bier-Klaus
47% Avatar von Tarfeqz
45% Avatar von Dazordoreal
43% Avatar von goldblumpen
35% Avatar von Hobbytester

35% Das kann immer schiefgehen!

Avatar von Hobbytester

Dieses Bier vom letzten Abstecher nach Österreich mitgebracht zu haben, ärgert mich so sehr, dass ich keine Lust habe, wie sonst üblich den Spannungsbogen herzustellen bezüglich der Frage, ob es gut oder schlecht ist. Es schmeckt mir überhaupt nicht! Der Geruch lässt Waschwasserassoziationen aufkommen. Der Antrunk ist süß, mehr nicht. Im Abgang zeigt sich ein zuckriger Ansatz, leichte Getreideimpulse sind dabei, Säure entsteht, entwickelt sich aber nicht gerade nachvollziehbar. Auch dieses Bier werde ich nicht austrinken, ich kann anderen, die mit dem Schwechater Erfahrungen gemacht haben, nur zustimmen, der Körper ist wässrig und dünn. Hopfen? – Wo denn? Am Schluss gibt es wenigstens eine leichte Malzabrundung, das macht das Erzeugnis aber noch ewig lang nicht zu einem passablen! Die Färbung ist goldgelb mit nicht allzu lang anhaltendem Schaum. Das Bier ist nicht süffig. Von der Bitterkeit hätte ich mir mehr erhofft, so süß sollte kein Lager sein. Von der Kohlensäure ist genug vorhanden.

Fazit: Scheußlich ist das Bier zwar nicht, ich kann es aber nicht genießen und würde zum Antialkoholiker, wenn es das Einzige wäre. Ein Vorurteil hat es dennoch ad acta gelegt, nämlich, dass es eine unkomplizierte Sache ist, ein vernünftiges Helles zu brauen! Das kann immer schiefgehen!

Bewertet am

53% Rezension zum Schwechater Bier

Avatar von Bier-Klaus

Auch das Schwechater gehört zu großen Brau-Union in Österreich. Goldgelb, blanke Farbe trifft auf wenig feinen Schaum. In der Nase dezentes Getreide. Das Bier beginnt schlank und angenehm rezent. Es folgt ein dünner Geschmack mit leichter Säure schon im Antrunk, das wirkt aber frischer als zuviel Süße. Ansonsten gibt das Bier nicht viel her. Leichte Restsüße im Hintergrund, der Nachtrunk leicht gehopft. Kann man trinken, ist aber sehr dünn.

Bewertet am

47% Rezension zum Schwechater Bier

Avatar von Tarfeqz

Eine leichte Hopfennote mit dominierenden strohigen Hintergrund. Ein wenig Schärfe ist ebenfalls zu erkennen.
Im Einstieg weich und schäumig. Jedoch auch sehr dünn und Geschmacksneutral.
Im Abgang wird es schärfer auf der Zunge und die ersten Geschmacksnoten kommen hindurch. Gewinnen aber keinen Wettbewerb. Allerdings wirkt es dicker/stärker.

Bewertet am

78% Rezension zum Schwechater Bier

Avatar von Martin Freitag

Das Schwechater Lager sticht im Vergleich mit vielen österreichischen Artgenossen durch eine ausgeprägte Hopfung heraus. Lange Zeit galt es in Österreich als "Massenbier" und "Standardbier" der einfachen Leute, motiviert auch durch eine bekannte österreichische TV-Serie aus den 70er Jahren. Tatsächlich ist das Bier (zumindest frisch gezapft) besser als sein Ruf: Glanzfein mit Duft nach Heu und Blütenwiese. Runder Malzkörper, harmonisch mit einer angenehmen und erfrischenden Hopfenbittere in Einklang gebracht. Das Bier wirkt am Gaumen noch lange nach. Angenehme Rezenz, sehr süffig.

Bewertet am