Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schönramer Hell

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 11.9%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-9°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagen 11 Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 19 Bewertungen und 9 Rezensionen

#5599

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 19 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
74%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
90% Avatar von Bierkules
89% Avatar von WeinArte
89% Avatar von chri0311
87% Avatar von Bier-Klaus
86% Avatar von Weinnase
83% Avatar von JimiDo
83% Avatar von barley
81% Avatar von FBier
81% Avatar von Dirk
80% Avatar von Bierboutique
80% Avatar von Hobbytester
78% Avatar von cupra
78% Avatar von Puck
77% Avatar von MichaelF
77% Avatar von goldblumpen
74% Avatar von Florian
67% Avatar von Robert
63% Avatar von Kaddy
62% Avatar von Peter E.

83% Rezension zum Schönramer Hell

Avatar von JimiDo

Das Schönramer Hell habe ich in einer 0,5 l NRW Flasche erstanden. Im Glas macht es dann der Bezeichnung Hell alle Ehre. Es liegt hellgold und glanzfein im Glas. Die mittelporige Schaumkrone ist einigermaßen haltbar. Es riecht würzig nach frischem Bier. Der Antrunk ist schön malzig und mild säuerlich. Das besondere an diesem Bier ist seine fruchtige, blumige Süße. Sie habe ich so noch nie geschmeckt. Die gute Spundung sorgt für eine schöne Rezenz. Das Mundgefühl ist bis in den leicht herben Abgang hervorragend. Das Schönramer Hell ist enorm süffig und kommt auf meine Favoritenliste. Absolute Trinkempfehlung!

Bewertet am

78% Rezension zum Schönramer Hell

Avatar von Puck

Ein richtig gutes Helles! Vom ersten Schluck bis zum Abgang stimmig gebraut mit einem eigenen Charakter. Und dabei auch wunderbar süffig, die Biergartensaison kann kommen. Der Antrunk ist vollmundig süsslich und etwas malzig. Der Hopfen kommt erst ,wenn auch sehr dezent im Abgang zum Tragen. Erfrischend rund komponiert.

Bewertet am

83% Ein besonderes Helles aus dem Oberbairischen

Avatar von barley

Farbe ist hellgelb und blank filtriert. Sehr angenehmer Geruch..dezent hopfig. Es fällt meines Erachtens leicht aus dem Rahmen eines sonst typisch "bayrisch Hellen". Gut so!
Die Süffigkeit ist sehr hoch und gäbe es das Bier in Dosen, wäre es mein Festival Begleiter Nr. 1.
Der hopfig schmeckende Nachtrunk hält lange an! Sehr ausgewogen!

Wie Eric Toft im BR gesagt hatte, ist für ihn die anspruchsvollste Biersorte, die stets auf gleich hohem Brau-Niveau zu halten ist, das Helle, weil es keine Fehler verzeiht..
Wenn dem so ist, dann macht Schönramer hier einen super Job, weil ich bislang noch keinen schlechten Sud erwischt habe.
Die eingesetzten Hopfensorten würden mich mal interessieren..

Fazit: Absolute Trinkempfehlung! Eines der besten Hellen aus Oberbayern!

Bewertet am

81% Ein überzeugendes Helles

Avatar von FBier

Ein hellgelbes, vollmundiges bayrisches Helles, das mit einem getreidig-süßlichen Geruch und einem ebenso süßlich-vollmundigen Antrunk aufwartet. Im Abgang gesellt sich zu den würzig-süßen Noten auch eine wohldosierte, aber dezente Bittere, die eine optimale Süffigkeit garantiert. Zudem Perfekt karbonisiert. Überzeugt!

Bewertet am

87% Rezension zum Schönramer Hell

Avatar von Bier-Klaus

Der Geruch ist malzig, hopfig und fruchtig nach Wildrosenblüten. Der Antrunk ist sehr vollmundig, der Mittelteil wenig rezent, mit süßlichen Noten, zwischen denen feine Hopfenbittere Perlen aufpoppen. Erst im Nachtrunk entfaltet sich eine feine Hopfenbittere am Gaumen. Imposant und sehr harmonisch.

Bewertet am

86% Rezension zum Schönramer Hell

Avatar von Weinnase

Helles Goldgelb, eine nur kurz bestehende strahlend weiße Schaumkrone; weicher, dezent würziger, anregender Duft mit feiner Malznote; sehr schöner "saftig" - frischer Ansatz; schöne Fülle, dabei eine fast filigrane Bitternote und schöne Würze. Der Körper besitzt einen regelrechten Spannungsbogen bis zum tollen Abgang. Ein sehr interessantes Helles, ohne einen Anflug der sonst häufigen Langeweile dieser Bier-Gruppe. Klasse!

Bewertet am

80% Rezension zum Schönramer Hell

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht nach gerösteter Gerste, das ist nicht gerade gewöhnlich für ein Helles. Andererseits hätte ich das von Schönramer auch nicht erwartet. Normaler ist dann schon der Antrunk, der recht süß ausfällt, ohne unangenehm zu werden. Im Abgang werden die Stärken dieses Hellen voll ausgespielt. Es ist sehr malzig, röstig und herrlich getreidehaft. Solche Aromen zeigen, dass man mit dieser Brauart viel Feines anstellen kann. Hopfen und Malz – Gott erhalt’s. Diese abgeschmackte Weisheit passt hier wunderbar. Der Körper begnügt sich damit aber nicht, sondern legt besonderen Wert darauf, dass die Gerste getoastet schmeckt und der Hopfen dem gegenüber zurückhaltender, aber durchaus kräuterartig zur Geltung kommt. Goldgelbe Farbe trifft auf Schaum, der nicht sehr langlebig ist. Das Bier ist äußerst süffig, das liegt an der hervorragenden geschmacklichen Komplexität. Bitterkeit ist hier kein passendes Kriterium, ich würde eher von überwältigender Würze sprechen. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.
Fazit: Das Schönramer Hell ist geschmacklich sehr eigen und dennoch unglaublich harmonisch wohlschmeckend. Das ist zweifellos eine brilliante Brauleistung, die Werbung für die helle Brauart macht. Auch in Schönram hat das Augustiner Helle starke Konkurrenz.

Bewertet am

62% Rezension zum Schönramer Hell

Avatar von Peter E.

Für die Erwartungen, die ich an diese Brauerei habe, fällt dieses Gebräu etwas schwächer aus.
Zunächst helles Gold, guter Schaum und intensive Sprudeligkeit.
Sehr dezente Nase und frisch-süffiger Einstieg.
Ein echtes Durstlöscher-Bier ohne Widerstand. Malzig-getreidig, keine hervorstechende Aromatik und kaum Bitternoten.

Bewertet am

89% Rezension zum Schönramer Hell

Avatar von WeinArte

Ein leckeres goldfarbenes Helles mit schöner Malznote an der Nase. Der Körper ist ausgewogen mit weicher Säure. Wenig Bitterstoffe, lediglich im Abgang zu erkennen. Extrem süffig.

Bewertet am