Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schneider Weisse TAPX Marie's Rendezvous

  • Typ Obergärig, Weizendoppelbock
  • Alkohol 10% vol.
  • Stammwürze 24%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 9-13°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#27962

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
63%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
83% Avatar von Bier-Klaus
77% Avatar von dreizack
63% Avatar von Hobbytester
63% Avatar von Florian

63% Schneider TapX Marie’s Rendezvouz – leider ohne Kohlensäure

Avatar von Florian

Schneider Weisse TAPX Marie's Rendezvous in der Abfüllung ohne CO2: Eins vorab: meine Flasche hat so gut wie keine Kohlensäure, da sprudelt nichts, keine Krone, einfach nur flach wie Wasser. Das macht es natürlich schwer, alle Aromen herauszuholen und dem Körper ist das gar nicht abkömmlich. Zum Glück haben wir hier ein Weizendoppelbock, was bei Schneider quasi ein Garant für vollen Körper ist. Kurzum, selbst ohne Kohlensäure ist das Bier recht rund. Das Bier ist süß, hefig und strotzt vor Estern (Eisbonbon, ein My Ananas) und trägt galant harzigen Hopfen. Schade, dass die Flasche, auf dessen Basis ich bewerte, von der Norm abweicht. Das Schneider TapX Marie’s Rendezvouz hat Potenzial, aber 6€ Investition in Lotto würde mich zögern lassen.

Bewertet am

83% Braukunst live 2016

Avatar von Bier-Klaus

Braukunst live 2016:
Der Doppelbock wurde mit Hallertauer Tradition und einer neuen Cascade-Züchtung gehopft. Er kommt dunkelgelb und sehr hefetrüb ins Glas. Kein Schaum ist zu sehen, es riecht wenig nach Banane und anderen Früchten, dazu kann man etwas Säuerliches erschnüffeln.
Der Antrunk ist sehr voll und angenehm prickelnd, der Geschmack intensiv fruchtig mit deutlichen Alkoholnoten aber nicht übertrieben.
Der Abgang endet alkoholisch bitter und sehr süß.
Ein schöner Weißbierdoppelbock

Bewertet am

63% Weizenbock ohne Innovationen

Avatar von Hobbytester

Ein neues Bier der Schneider Weisse erweckt bei mir immer hohe Erwartungen, da man Glanzleistungen gewohnt ist. Dieses hier riecht nach Banane und Koriander, außerdem schwingt etwas blumig Süßes mit. Der Antrunk fällt recht süß aus. Der Abgang offenbart die traditionellen Charakteristika eines Weizenbocks. Es geht recht süß und leicht schnapsig zu, dabei werden die 10 Umdrehungen deutlich und brennen ein wenig, ansonsten ist die Hefe recht deutlich spürbar. Der Körper ist für einen Weizenbock recht harmonisch komponiert, hefige und süße Noten halten sich die Waage, die Vollmundigkeit ist fulminant und man trinkt ein Bier mit einem sehr weichen, cremigen Mundgefühl. Mit Hopfen wird mir hier aber zu wenig veranstaltet. Der besondere Geschmack, der normalerweise jedes TAP X auszeichnet, der Akzent, mit dem meine Lieblingsbrauerei jedes Bierjahr aufs Neue bestimmt, fehlt hier schlicht. Ich bin auf hohem Niveau enttäuscht. Das Bier ist bernsteinfarben, sein Schaum hält lang an. Es ist süffig. Bitter ist es nicht. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Käme dieses leicht zu süße Weizenstarkbier von einer anderen Brauerei, würde ich es gut finden. Schneider Weisse hat aber mit der TAP X – Serie die Standards so in die Höhe getrieben – und dies aufgrund fantastischer Sondersude – dass jeder Freund dieser jährlichen Überraschung nicht mehr als nur zufrieden sein kann. Das Weißbier an sich bietet für euch in der Regel mehr Spielraum für individuelle Brauakzente als bei diesem Weizenbock, bei dem nur der Name, aber sonst gar nichts unkonventionell ist. Angesichts dieser Unauffälligkeit ist der Preis überzogen.

Bewertet am