Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schneider Weisse Tap 2 Mein Kristall

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 5.3% vol.
  • Stammwürze 12.3%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 12 Bewertungen und 9 Rezensionen

    Speiseempfehlungen / Food pairing:

    • Baguette mit Zitronen-Dip
    • gebratener Fenchel in Olivenöl
    • geräucherte Forelle mit Zitrone
    • Rohmilchkäse
    #2031

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    72%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 12 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    71%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 1 Bewertung von Florian
    86% Avatar von LordAltbier
    81% Avatar von Hobbytester
    76% Avatar von Johannes
    75% Avatar von Schluckspecht
    74% Avatar von MichaelF
    74% Avatar von Chris
    72% Avatar von gerdez
    71% Avatar von Florian
    68% Avatar von madscientist79
    67% Avatar von goldblumpen
    61% Avatar von Brini
    57% Avatar von Blueshawk

    57% Gut trinkbares Kristallweizen !

    Avatar von Blueshawk

    - hell-leuchtendes Gelb mit guter, schnell zerfallender Schaumbildung
    - Aromen nach Banane, Citrus, Brot, Malz, Melone, Nelken und etwas Lavendel
    - passend spritzige Carbonisierung
    - der Antrunk gestaltet sich dann leider etwas flach und wässrig
    - danach geht es dann aber mit einer guten Prise Hopfenbitternis doch etwas zur Sache
    - vom Mittelteil bis zum Abgang versöhnt die interessante Gewürznote nochmals

    Bewertet am

    75% Auch ohne Hefe sehr lecker

    Avatar von Schluckspecht

    Der Vollständigkeit halber folgt nun der Test des TAP 2 - Kristallweizen sind ansonsten nicht mein Ding, aber Schneider Weisse hat mich bisher noch nie enttäuscht. Das TAP 2 dürfte hierbei noch erfrischender sein als das schon recht leichte TAP 1, mit 5,3 % ABV ist es unwesentlich alkoholhaltiger bei minimal geringerer Stammwürze.

    Das blank filtrierte Gold sieht super im Glas aus, darüber steht die feinporige Blume wie eine Eins. Der Geruch erinnert zweifelsfrei an ein Weizenbier mit estrigen Gewürznoten. Der Antrunk vereint Süße und Würzigkeit (Gewürznelke) auf sehr charmante Weise, zeigt sich süffig und erfrischend bei fein prickelnder Kohlensäure. Dem Körper merkt man kaum an, dass das TAP 2 ohne Hefe auskommen muss. Die bekannten Noten nach grüner Banane und Orange sind vorhanden. Süß-würzig schließt das Kristall dann rund, lecker und erfrischend ab. Mir kommt es insgesamt eine Idee zu sauer vor, aber das Gesamtpaket stimmt dennoch: Schönes Mundgefühl, tolle Gewürznoten.

    Bewertet am

    81% Ein wunderbares Kristallweizen

    Avatar von Hobbytester

    In Bayern fristet das Kristallweizen eher ein Schattendasein, zu unrecht, wie ich meine. Ich schätze gerade das Leichte an diesen Bieren. Wenn sie gut sind, transportiert ihr Körper dennoch einen würzigen Weißbiergeschmack. Das ist hier der Fall, man trinkt tatsächlich mit dem TAP 2 ein Bier, das dem TAP 1 ähnlich ist, zum Glück nicht dem TAP 7, das mag ich nämlich gar nicht. Mir gefallen leicht saure Hopfenimpulse und auch die Hefe hat nicht zu beseitigende Spuren im positiven Sinne hinterlassen. Unter Freunden der Kristallweizen könnte dieses Bier mühelos einen Favoritenrang einnehmen.

    Bewertet am

    86% Sehr geiles Bier!

    Avatar von LordAltbier

    Der Antrunk ist leicht hopfig, spritzig und leicht süßlich. Der Abgang ist wieder sehr spritzig, leicht hopfig und wieder leicht süßlich, zum guten Schluss schmeckt es kurz aber intensiv nach süßem, frischem Honig. Fazit: Wow, tolles Bier! Ich bin gegeistert. Süffig, spritzig mit einer leichten Süße. Sehr lecker, gerne wieder!

    Bewertet am

    74% Rezension zum Schneider Weisse Tap 2 Mein Kristall

    Avatar von Chris

    Ein klares, blondes Weizen, mit einer sahnigen und sehr stabilen Schaumkrone. Im Geschmack fruchtig und malzaromatisch. Der Antrunk ist spritzig, lebendig und frisch. Der Körper ist prickelnd und ausgewogen. Eine feine Bittere im Hintergrund begleitet einen in den fruchtigen und malzigen Abgang. Auch ohne Hefe ein gutes Weissbier!

    Bewertet am

    74% Rezension zum Schneider Weisse Tap 2 Mein Kristall

    Avatar von MichaelF

    Mir hat das Tap 2 von Schneider gefallen, wobei ich natürlich auch verstehe, wenn es im Kontext mit seinen Geschwistern ziemlich leicht wirkt. Unglaublich viele Kristallbiere habe ich zwar noch nicht getrunken, aber die bisherigen waren bei weitem nicht so aromatisch und „gut“ wie dieses. „Gut“ finde ich den typischen Geschmack der Schneider Weissen, die beim Kristall auch ohne Hefe klar erkennbar ist. Mit seiner sprudelnden Kohlensäure und (hier eben sehr leichten) Fruchtnoten kann ich es mir situationsangepasst sehr gut vorstellen. Das Kristall von Paulaner hat bei weiten weniger zu bieten. Wem es nicht so gefällt: Aventinus und Hopfenweiße sind sicher nicht weit.

    Bewertet am

    61% Rezension zum Schneider Weisse Tap 2 Mein Kristall

    Avatar von Brini

    Verwöhnt von den guten Weizen der Brauerei Schneider ist dies leider absolut nicht mein Lieblingsweizen. Mir ist es einfach schon zuuuu leicht.

    Bewertet am

    76% Rezension zum Schneider Weisse Tap 2 Mein Kristall

    Avatar von Johannes

    Ein schönes leichtes für zwischendurch. Es ist jetzt überhaupt nichts besonderes, aber das will es auch nicht sein. Ich kann nicht sagen was aber im Abgang hat mir irgendwas nicht ganz so geschmeckt.

    Bewertet am

    71% Rezension zum Schneider Weisse Tap 2 Mein Kristall

    Avatar von Florian

    Das Tap 2 von Schneider Weisse ist schon ziemlich nahe an seinem Bruder, dem Tap 1. Dies sowohl in der Nase, als auch geschmacklich.

    Dominiert wird das Bier von eine diffusen Fruchtsäurenote. Diese besonders frische Note wird unterstrichen von eine breiten Front von Kohlensäure. Auch ohne Hefe spürt man fast noch die Schemen der Hefen, die im Filtrationsprozess dahinscheiden mussten. Man könnte dieses Bier im Blindtest auch mit einem süßlichen Weißwein verwechseln, wäre da nicht der stete Sprudel, der die Krone im Glas stetig nährt. Leider halten sich die Aromen nicht ganz im Abgang.

    Alles in allem ein ziemlich gutes Bier – auch ohne die gesunde Hefe.

    Bewertet am