Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schalchner Weisser Bock

  • Typ Obergärig, Weizenbock
  • Alkohol 7.4% vol.
  • Stammwürze 16.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 4 Benutzer

Bewertet mit 77% von 100% basierend auf 10 Bewertungen und 6 Rezensionen

#5705

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
77%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 10 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
80%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Robert
85% Avatar von Robert
83% Avatar von Daniel McSherman
83% Avatar von Bier-Klaus
82% Avatar von Hobbytester
76% Avatar von Florian
75% Avatar von Weinnase
73% Avatar von remus456
71% Avatar von Schöni
71% Avatar von madscientist79
70% Avatar von Bierkules

71% Fruchtiger und hefearomatischer Weizenbock

Avatar von Schöni

Ich schenke in ein 0,3l Weizenglas, gute feinporige Krone. Das kupferfarbene Bier sieht toll aus. Der Geruch ist süßlich, ich rieche das Weizenmalz und das hefig frische Aroma. Weniger Banane als ich eigentlich dachte. Der Geschmack ist süß und fruchtig. Noten von Aprikose. Dieses Böckchen ist angenehm rezent, sprudelt förmlich die Kehle hinunter. Insgesamt eine runde und ausgewogene Komposition.

Bewertet am

71% Rezension zum Schalchner Weisser Bock

Avatar von madscientist79

Der Weisse bock ist ein mittelbraunes Weizenstarkbier mit grobporiger Schaumkrone, die aber lange bestehen bleibt. Im Duft dominiert eine cremige Bananennote, fast schon wie Bananenmilch.
Nach dem prickelnden Antrunk zeigt sich eine starke Röstmalznote gepaart mit hefigen Aromen reifer Bananen. Der Körper ist, wie zu erwarten, sehr voll und dicht. Dennoch erschlägt er einen nicht durch zu viel Klebrigkeit. Leider sticht imletzten drittel durch die 7,4 % Vol. eine starke Alkoholnote heraus, sodass man den röstmalzig-karamellig-herben Abgang nicht ganz genießen kann.

Bewertet am

82% Ode an die Banane

Avatar von Hobbytester

Weißbiere mit Überbetonung des Bananengeschmacks mag ich eigentlich nicht, dieses jedoch schon, so viel sei schon einmal gesagt. Es riecht schon recht stark nach diesem Obst, gleichzeitig erfährt man, dass es sich um mehr Umdrehungen als beim Normalen handelt. Der Antrunk fällt ebenfalls fruchtig aus. Im Abgang kommen diese äußerst hefigen Noten zur Geltung, hinzu gesellen sich röstige Malznoten und ein leicht bitter werdendes Hopfenfinish, das ist gut! Mir gefällt, dass dieser Körper recht ausbalanciert ist, Hopfen, Malz und Hefe setzen dem Alkohol geschmacklich eine faszinierende Vielfalt entgegen, auch wenn die Frucht den Hauptakzent ermöglicht, bin ich mit diesem vollmundigen Weizenbock höchstzufrieden. Dunkle naturtrübe Bernsteinfarbe liegt vor, der Schaum bleibt länger. Das Bier ist sehr süffig.
Die Bitterkeit spielt eine zurückhaltende, aber unverzichtbare Rolle. Es gibt genug Kohlensäure.

Fazit: Ein wunderbarer Weizenbock steht hier zur Verfügung, Bierfreunde überzeugt euch selbst davon!

Bewertet am

76% Rezension zum Schalchner Weisser Bock

Avatar von Florian

Dass man beim Weissbräu Schwendl mit Herz und Seele dabei ist, davon bin ich auch ohne dieses Bier überzeugt. Jedoch zeugt der weiße Bock davon, dass auch sehr gutes dabei rauskommt.

Der Schalchner Weisser Bock duftet markant nach überreifer Banane und etwa Schokolade. Das verstärkt sich im Einstieg noch einmal. Als beiße man in eine matschige und grüne Banane zugleich. Süße und Säure versuchen beide ihre Aromen nach vorne zu drücken. Das resultiert in einem Potpourri aus Rosinen, Bananen, Eisbonbons und Schokolade.

Lediglich im Abgang könnte die Säure etwas harmonischer sein, denn gen Ende knicken die Aromen etwas ein. Für Weißbierliebhaber eine klare Probierempfehlung!

Bewertet am

83% Rezension zum Schalchner Weisser Bock

Avatar von Bier-Klaus

Die Farbe ist kastanienbraun und sehr trüb. Die Blume schön fest, dicht und sahnig. Der Schaum bildet Schlieren am Glasrand wie bei einem guten Wein. Die Nase ist bananig, malzig würzig, schwer alkoholisch und blumig wie Waldmeister. Der Duft ist so stark, dass es wie pafümiert riecht. Sehr interessant.

Der Antrunk ist mittel vollmundig mit stark alkoholischem Geschmack und nur leichten Bananen-Aromen. Im Mittelteil folgen hefige, getreidige und starke Röstmalz-Aromen.

Der Nachtrunk präsentiert sich schon fast schlank, so dass das Bier sehr süffig endet.

Bewertet am

75% jetzt mit 7,5% vol Alkohol!

Avatar von Weinnase

etwas mattes hellbraun mit rötlichen Reflexen; schöne, jedoch nicht sehr lange beständige feinporige Schaumkrone;
volle, samtige-weiche Nase nach Malz und Hefe; etwas nussig, buttrig, Anklänge an Honig; beinahe Barley-Wine-artig
sehr frischer Ansatz, sehr rezent; aber in der Mitte volle, süße Frucht - auch hier Anklänge an Barley-Wine; die sehr üppige Fülle und süße Malzigkeit wird eher von der Kohlensäure, als von Hopfen abgepuffert. Der üppige Nachhall mit guter Länge. Insgesamt ein sehr alkohollastiges, ungemein üppiges Bier ("Bettkanten-Bier").

Bewertet am