Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Eggenberg Samichlaus Classic

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 14% vol.
  • Stammwürze 32%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 13°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 81% von 100% basierend auf 11 Bewertungen und 7 Rezensionen

#4277

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
81%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 11 Bewertungen
90% Avatar von Martin Freitag
89% Avatar von Felix
89% Avatar von Daniel McSherman
85% Avatar von remus456
85% Avatar von Crafter
83% Avatar von LordAltbier
83% Avatar von Bierkules
78% Avatar von goldblumpen
75% Avatar von DBS_Karl_Zuser_jun.
70% Avatar von MichaelF
68% Avatar von Hendrik

89% Rezension zum Eggenberg Samichlaus Classic

Avatar von Daniel McSherman

Samichlaus, Abfüllung 2014 - rötlich braun, klar mit wenig weißem Schaum. Der Antrunk ist eine Wucht. Deutlich süß und alkoholisch empfangen die 14% den Trinker. Dann entfaltet sich eine Vielfalt an Aromen: fast likörartig, malzig, Waldhonig, Nüsse, etwas Portwein - toll. Schade, dass ich davon nur eine Flasche habe, das ist ein perfektes Bier zum Einlagern.
Das Bier ist wohl ein Doppelbock, aber auf jeden Fall eines der eigenständigsten, welches ich kenne.
Klare Empfehlung!

Bewertet am

83% Top Bier! Sehr interessant und lecker!

Avatar von LordAltbier

Abgefüllt: 2013, also wahrscheinlich 2012 gebraut. Der Antrunk ist sehr malzig und sehr süß, im Hintergrund ist Hopfen und eine gewisse Alkoholnote zu erkennen, geschmacklich erinnert der Antrunk an Nuss. Der Abgang ist wieder sehr malzig und sehr süß, erinnert stark an Feige. Das Bier bildet keinen Schaum und trinkt sich fast wie ein Likör. Man merkt den hohen Alkoholgehalt aber dieser ist nicht aufdringlich. Fazit: Sehr süßes und fruchtiges Bier, ich finde es schmeckt gut und es haut einen fast vom Stuhl wenn man den ersten Schluck nimmt. Eine pure Geschmacksexplosion auf der Zunge. Obwohl das Bier sehr süß ist (ohne Zucker oder sonstige Zusätze) finde ich es sehr lecker! Gerne wieder! Ein super Bier!

Bewertet am

75% Rezension zum Eggenberg Samichlaus Classic

Avatar von DBS_Karl_Zuser_jun.

Eines Vorweg: Leider war das Bier zu Kalt zum Verkosten!

Verkostet wurde der "österreichische" Samichlaus mit der schwarzen Etikette.
Leicht rötlich, aber deutlich braun, klar kommt der Samichlaus leicht ölig ins Glas. Kaum ein Versuch, Schaum zu bilden. Die süße, sherryartige Note läßt sich in der Nase, neben starken Akoholgerüchen, sofort erkennen. Im Antrunk wird dies bestätigt und noch intensiver: Sherry - Whiskey - Portwein, man ist ganz hin- und hergerissen. Aber auch die Süße und die stark alkoholischen Eindrücke drängen sich auf. Der Samichlaus wärmt sehr stark im Abgang und läßt auch eine leichte Bittere aufkommen, obwohl man von Hopfenaromen nichts erkennen kann. Wahrscheinlich aufgrund der zu kalten Trinktemperatur konnte ich keine Kaffee, Schokolade, Lakritzearomen erkennen, die man sich eigentlich, bei einem so malzbetonten, dunklen Bier erwartet.

TIP: Eine Flasche 0,33 l sollte mindestens zu Zweit, wenn nicht besser zu Dritt geöffnet und bei ca. 12 - 14 ° C getrunken werden.

Einsatzgebiet: sehr würziger Käse, Schokolade, Vanilleeis, aber auch zur Zigarre

geschätzte Stammwürze: 28,5° Plato
Alkohol: 14,0 %
Bierstil: bezeichnet sich selbst als Malzlikör; untergäriger/s Doppelbock/Starkbier

Nichts desto Trotz: Gratulation an die Bauerei Eggenberg für die gelungene Fortführung einer so lange gehegten (Bier-) Tradition!

Bewertet am

85% Rezension zum Eggenberg Samichlaus Classic

Avatar von Crafter

Samichlaus, ein Bier aus dem Jahre 1997 wurde heute verkostet.
Ein leicht zuckerartiker, aber auch würzig kräutriger Geruch war wahrzunehmen.
Der Alkoholgehalt von über 14% war definitiv spürbar.
Geschmacklich ist das ein sehr kräftig, würziges Bier, vergleichbar mit Barleywein,
sehr körperreich, Moncherieartig und zudem sehr fein.
Es zeichnet sich durch eine leichte Bitternote aus, welche sehr schnell verschwand und einen kirschig, fruchtigen Geschmack entwickelte.
Wer noch so eine gut gelagerte Flasche ergattert, sollte es unbedingt genießen.
Ich hatte noch nie ein Bier mit solcher Vielfalt und Geschmacksintensität.
Es zeigt dass Biere mit hoher Stammwürze und hohem Alkoholgehalt weit über die Haltbarkeit hinaus aufzuheben, ruhig einen Versuch wert sind und zu einem wahren Geschmackserlebnis führen.
Das soll nicht heißen das dies mit jedem Bier machbar ist, aber der Geschmack spricht für sich.
Daumen hoch dafür.

Bewertet am

89% Rezension zum Eggenberg Samichlaus Classic

Avatar von Felix

Ich bin schon sehr gespannt auf das Samichlaus. Bisher habe ich es einmal getrunken und prompt zu meinem All-Time-Favourite erklärt. Leider oder auch zum Glück ist ja Bier eine völlig subjektive Angelegenheit, die jedes Mal aufs neue zu großen, unerwarteten Überraschungen führen kann. (Ich sollte hinzufügen, dass meine Flasche nach dem Kauf ca. 2 Monate abgedunkelt unten in einem Schrank gelagert wurde)
Dann gehen wir es mal an..

Das Bier zeigt sich im Glas in einer dunklen bronzerötlichen Farbe. Eine kleine, sich sehr schnell verflüchtigende Schaumkrone ziert den kopf des Bieres, Kohlensäure ist mehr vorhanden als erwartet.
Darüberhinaus ist das Bier relativ klar

Vom Geruch her ist es sehr süß und erinnert mich an Noten von Erdbeer oder Himbeer. Hinzukommt etwas Karamell und eine leichte Würze wie von Pfeffer oder Zimt.

Geschmacklich ist es sehr beeindruckend. Im Antrunk ist es malzig und süß, in der Rezenz sprudelt es ein wenig auf und bringt vor allem die Fruchtnoten heraus, außerdem wirkt es nun betont würzig, ich erschmecke Aromen von Koriander und Zimt, was dem ganzen einen irgendwo weihnachtlichen Effekt verleiht. Für meinen Geschmack büßt das Samichlaus in der Rezenz etwas zu sehr seinen Körper ein, ich finde die Spritzigkeit nicht ganz angebracht, wobei das auch an der Lagerung liegen könnte, ich habe es nämlich anders in Erinnerung.
Der Alkohol ist im Nachtrunk vielleicht etwas zu deutlich, allerdings nicht unangenehm, weil er nicht sticht oder scharf ist, sondern sich perfekt in die würzige Süße integriert. Ich würde sagen, sehr gut! Dieses Bier sollte auch keinen geringeren Alkoholgehalt aufweisen, weil ich finde, dass der Alkohol hier geschmacklich seine Wirkung sehr positiv entfaltet.
Auf der Flasche steht "Malt Liquor", und mit 14% ABV und einem derartigen Geschmack halte ich das für sehr angebracht.
Der Geschmack von Malz ist ebenfalls sehr vordergründig, was mir persönlich ganz besonders gefällt und was es von einem Durchschnittsbock abhebt. Ich finde das Samichlaus weit besser gelungen als seinen kleinen Bruder den Urbock 23, weil es weniger scharf und penetrant ist. Es ist betont intensiv, das lässt sich sagen, es ist stark alkoholisch und wohl wirklich eher ein Likör als ein Bier, aber geschmacklich wirklich sehr gut ausgeglichen, vollmundig, es hat einen wunderbaren Körper, ist zwar ölig, übertreibt es damit aber nicht so wie der Urbock, es schmeckt sehr süß, malzig, auch etwas deftig, würzig nach Zimt und einfach nach Winter im Glas, ist in sich rund (RUND auf hohem Niveau!) und einfach etwas sehr besonderes. Dieses Bier ist definitiv mit dem Wort "komplex" zu beschreiben. Schön ist außerdem, dass sich die Aromen im Laufe der Zeit, die man diesem Bier im Glas schenkt, verändern und intensiver bzw. dezenter werden. Dieses Kunstwerk aus der Flasche macht im Laufe des Genießens eine regelrechte Verwandlung durch und man kann sich immer wieder neu damit beschäftigen.

Ich würde sagen, das ist kein Bier für jedermann und erst recht nicht für "immer mal", eine gute Idee, es auf Schloss Eggenberg nur einmal im Jahr am 6. Dezember zu brauen! Es ist ein love-or-hate-Kandidat, der von mir ganz klar "geloved" wird.

Bewertet am

90% Rezension zum Eggenberg Samichlaus Classic

Avatar von Martin Freitag

Dieses Bier braucht Zeit im Glas, muss an frischer Luft atmen, damit es sich so richtig entfalten kann. Auf keinen Fall gekühlt trinken - da schmeckt es nur nach Alkohol! Am besten also handwarm genießen. Eines der kräftigsten, österreichischen Starkbiere. Dunkel mit kräftigem Körper, hinter dem der Alkohol durchklingt. Dörrpflaumen mit einer leichten Vanillenote.

Bewertet am

68% Rezension zum Eggenberg Samichlaus Classic

Avatar von Hendrik

Sehr intensiv, aber zu viel Alkohol.

Bewertet am