Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Saint Archer IPA

  • Typ Obergärig, American IPA
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze 15%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-8°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#25263

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
84% Avatar von maui
81% Avatar von Bastus
59% Avatar von dreizack

81% Fresh und harzig

Avatar von Bastus

Farbe relativ hell,Schaum geht so,cremig,hält nicht so lange.Riecht voll harzig,frisch,Grapefruit,Orange,guter malziger Körper der deutlich vom Hopfen dominiert wird.Der Abgang ist trocken, frisch und Westcoastwürdig.Der Bitterhopfen ist zwar etwas Aggro
aber Stilecht.Das Bier wirkt sehr frisch und harzig, vollmundig, mit relativ wenig Süsse.Starkes IPA das ich weiter empfehlen kann.

Bewertet am

59% Gut, aber kein Highlight

Avatar von dreizack

Ein Westcoast IPA mit den Hopfensorten Amarillo, Simcoe, Citra, Chinook und Centennial. Der Farbton ist vergleichsweise hell; honiggelb etwa. Der feinporige Schaum ist wenig standhaft. Der Duft ist stark pinienlastig, harzig, grasig; es riecht irgendwie nach "wilderness". Leicht florale Noten kommen hinzu; in der Fruchtigkeit bestimmen Mango und Grapefruit das Geschehen.

Sehr volles Mundgefühl und einen Tick zu aggressiv für meinen Geschmack. Die Bitterkeit schlägt gleich richtig zu, aber das ist für ein Westcoast IPA in Ordnung. Eine pfeffrige Schärfe ist im Spiel und auch hier wieder ein heftiger Pinien-/Harzeinschlag.

Der Abgang ist dann erstaunlicherweise etwas wässrig, dafür aber nochmals deutlich bitterer. Mir fehlt hier das malzig-süßliche Gegengewicht zum harschen Hopfendauerbeschuss. Die feine Balance, wie beispielsweise beim Saint Archer Pale Ale, vermisse ich bei diesem Bier. Ein gutes IPA, gewiss, aber kein absolutes Highlight.

Bewertet am