Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Riebeck Premium Pilsener

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.6%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 59% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#3876

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
59%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
67%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
67% Avatar von Florian
64% Avatar von madscientist79
61% Avatar von Tarfeqz
60% Avatar von Schluckspecht
55% Avatar von Hendrik
45% Avatar von Er..

60% Harmonisch, gefällig und austauschbar

Avatar von Schluckspecht

Für ein Pils erscheint das Riebeck Premium Pilsener recht dunkel und geht damit schon in Richtung Lagerbier oder Märzen. Die goldene Farbe ist kräftig und mit sehr viel Kohlensäure durchzogen. Der feine weiße Schaum bildet sich zwar nicht üppig aus, verweilt jedoch lange als akzeptabler Film. Optisch also ein Pils ohne Experimente.

In der Nase kommt gleich eine bitterwürzige Note durch, es riecht nach Heu und etwas Honig. Der Antrunk ist vergleichsweise spritzig und serviert stämmigen, leicht ankaramellisierten Malzkörper. Es jetzt sich im Anschluss eine hopfenbestimmte Würzigkeit durch, welche durch etwas Karamell abgerundet wird. Zarte Alkoholnoten kräftigen das Aroma, ohne penetrant zu erscheinen. Der Abgang knüpft mild und harmonisch an, es verbleibt bei immer noch vorhandener Malzigkeit eine feine Herbe.

Und genau diese malzige Würzigkeit rundet das feinherbe Pils auch im Nachklang ab – aromatisch, aber mild. So fehlt dem Riebeck Pilsener allerdings ein herausragender Abgang mit Wiedererkennungsprofil, Kantigkeit sucht man lange. Eine leichte Seifigkeit stört den Frischeeindruck, doch sie ist nicht sehr ausgeprägt. Insgesamt zeigt sich das Pilsener aus Erfurt harmonisch und gefällig.

Bei aller feinen Würzigkeit setzt das Riebeck Pilsener nicht zu schwere Akzente. Positiv hinzu kommt der harmonische Eindruck und der schlüssige Einstieg und Abgang. Der hohe Anteil an Kohlensäure möchte jedoch scheinbar den Anflug von Schalheit überdecken. Den frischesten Eindruck macht das Riebeck nämlich nicht.

Herausragenden Genuss darf man trotz der in der Tat spritzigen, feinherben Noten nicht erwarten. Das Riebeck Pilsener wächst nicht über seinen linearen Geschmack hinaus, die aromatischen Hopfennoten verstecken sich zudem im würzigen Sud. Nicht ganz optimal erscheinen der Anflug von Seifigkeit und Schalheit. Es wurde ausschließlich mit Hopfenextrakt gebraut.

Fazit: Ein gut trinkbares Pils, aber nichts zum Verweilen.

Bewertet am

45% Rezension zum Riebeck Premium Pilsener

Avatar von Er..

Sobald der Kronkorken entfernt ist, entfaltet sich ein herzlich einladender Pils-Duft.
Schnell noch das Bier einschenken, die gluckernde Musik genießen und......enttäuscht gucken. Kaum Bläschen der Kohlensäure und nur eine schwache Krone. Besonders strahlend sieht das Pils auf Anhieb nicht aus.
Der Einstieg ist auch eher holprig. Man braucht schon ein paar Schluck mehr, um sich an den etwas bauchigen Charakter des Bieres zu gewöhnen.
Der Abgang ist lasch und im Nachgeschmack bleibt nicht viel.
Insgesamt ein Bier, das man halt wegtrinkt und bei dem auch ein zweites nicht wehtut. Einen Kasten braucht man sich aber nicht zu kaufen...

Bewertet am

67% Rezension zum Riebeck Premium Pilsener

Avatar von Florian

Das Riebeck Premium Pilsener kommt mit einer stabilen und hohen Krone ins Glas gegluckst. Dabei duftet das Bier schön strohig, hopfig und grasig.

Geschmacklich kommt schon beim ersten Schluck eine satte Malzigkeit ins Haus. Ein kleiner Teil Restsüße und Apfeligkeit unterstreichen das recht gelungene Bier. Der Hopfen bleibt im Hintergrund und macht sich selbst im Abgang nicht wirklich breit. Der Abgang ist recht sanft, nicht zu bitter - kurzum bekömmlich.

Bewertet am

61% Rezension zum Riebeck Premium Pilsener

Avatar von Tarfeqz

Beck's lässt grüßen. Das Riebeck hat nämlich den typischen grasigen Geruch beim Öffnen. Sonst ist die Komponente Hopfen noch zu erkennen. Der Einstieg ist bitterbetont herb und die grasigen Noten spiegeln sich abgeschwächt wieder. Im Abgang ist der Hopfen etwas deutlicher zu erkennen und es wird leichter im Mund und trocken. Ein gutes Bier zum Arbeiten.

Bewertet am