Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Rhaner Biermanufaktur 1904 RPM

  • Typ Untergärig, Festbier/Märzen
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze 13.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 86% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 2 Rezensionen

#27335

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
86%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
89% Avatar von roderick
89% Avatar von Noxi
88% Avatar von Bierkules
83% Avatar von Bier-Klaus
80% Avatar von gerdez

83% Rezension zum Rhaner Biermanufaktur 1904 RPM

Avatar von Bier-Klaus

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, sonst hätte ich das RPM nicht zur Märzen-Verkostung eingeplant. Die Verwendung von Simcoe-Hopfen und das Pale im Namen deuten schon darauf hin, dass es kein Märzen im ursprünglichen Sinn ist, sondern ein kaltgehopftes Lager.

Es duftet und schmeck nach exotischen Früchten. Auf dem Etikett sind Mango, Aprikose und Holunder angegeben. Mango kann ich nachvollziehen, den Rest nicht. Überhaupt ist der Geschmack vollkommen atypisch für den Simcoe, der normalerweise an schwarze Johannis- und Stachelbeere erinnert. Fruchtaromen, Mango etc. hin oder her, auf jeden Fall ist das Bier wunderbar gehopft, es weist aber nur wenig Herbe auf. Das wird auch beim Märzen nicht verlangt und Pale Märzen ist kein Bierstil.

Fazit: ein außergewöhnlich fruchtiges und mildes Bier.

Bewertet am

89% Gelungene Kombination aus Pale Ale und Märzen

Avatar von Noxi

Das 1904 ist das "Rhaner Pale Märzen", untergärig gebraut mit einerseits traditionellen Hallertauer Hopfensorten Perle und Tradition und andererseits dem amerikanischen Simcoe-Hopfen.
Im Glas rotgolden/altgold, nur wenig Schaum, in der Nase dann sehr schön fruchtig (Aprikose, auch leicht florale Noten) mit einem dezenten Karamellmalz im Hintergrund. Der Antrunk ist herrlich fruchtig (Aprikose, Maracuja) und passt sehr gut zum Geruch. Es folgt ein weicher, malziger Körper, der aber sehr schlank ist und daher gut zum fruchtigen Hopfen passt. Das Bier ist nur mäßig herb und dadurch sehr süffig.
Gerade für Craftbeer-ungeübte Gaumen eine echte Empfehlung als Einstiegsbier.

Kleiner Hinweis: Komischerweise ist das Bier auf der Seite der Brauerei nur in großen Champagner-Flaschen zu sehen (mit anderem Etikett, ohne den Zusatz RPM), ich hatte allerdings eine 0,33er Flasche mit dem Indianer vorne drauf (passend zur Herkunft des Simcoe aus dem Yakima Valley). Evtl. gibt es die neuen Flaschen aber auch erst seit kurzem.

Bewertet am