Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Reh-Bier Ellertaler Landbier Dunkel

  • Typ
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze 12%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 67% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

Das Bier Reh-Bier Ellertaler Landbier Dunkel wird hier als Produktbild gezeigt.
#4952

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
67%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
89% Avatar von chri0311
81% Avatar von JimiDo
73% Avatar von Bier-Klaus
63% Avatar von Schluckspecht
51% Avatar von Hendrik
44% Avatar von Alexander Fritz

81% Rezension zum Reh-Bier Ellertaler Landbier Dunkel

Avatar von JimiDo

Das Ellertaler Landbier der Brauerei Reh aus Lohndorf befindet sich in einer ansprechend ausgestatteten NRW Flasche. Die Stammwürze beträgt 12,8 % bei einem Alkoholgehalt von 5,5 %.

Für ein Dunkel ist das Landbier etwas hell. Die schöne, leuchtende Bernsteinfarbe macht sich aber gut unter der recht knappen Schaumkrone. CO² ist nur leicht am Perlen, das Bier ist blank filtriert. Es riecht Anfangs nach Bierkeller, später schwach malzig. Das Bier ist schön würzig. Röstmalzaromen und milde Säure dominieren den Antrunk. Später etwas süßlich, zum Abgang dann feinherb. Für ein altfränkisches ist dieses Bier sehr mild und süffig. Da kenne ich altfränkische Biere die deutlich kantiger sind. Aber es ist wirklich ein Bier zum Versumpfen. Da hat der Klaus völlig recht! Mmmh...

Bewertet am

63% Das Landbier mit dem zarten Aroma

Avatar von Schluckspecht

Auf meiner an und für sich identischen Flasche steht statt "Dunkel" einfach nur "Altfränkisch". Ich gehe aber mal stark davon aus, dass es sich dennoch um das gleiche Bier handelt. Auch dieses hier ist mit Röstmalz gebraut und bietet 5,5 % Alkoholgehalt.

Die Farbe des Reh-Bier Landbier ist schwer einzuordnen. Es ist ein recht helles, klares Bernstein. Daran sieht man, dass auch dunkle Malze zum Einsatz gekommen sind, jedoch nur im eher geringen Maße. Darüber baut sich durchschnittlicher Schaum auf. So oder so ähnlich stellt man sich ein fränkisches Landbier vor.

Und auch der Geruch passt: Es riecht dezent brotig, würzig und malzig. Vergleichsweise herb und würzig steigt das Altfränkische Landbier ein und baut einen sehr leichten, unkomplizierten Körper auf. Das macht dieses Bier sehr süffig. Die Ausgewogenheit zwischem milden und würzigen/gerösteten Malz stimmt. Darauf baut sich eine feine, aber eben auch nicht sehr intensive Würzigkeit auf, die das Reh-Bier zu einem tollen Biergarten-Bier abstempelt und jede Brotmahlzeit gut begleitet. Der Abgang klingt feinherb und verhalten röstmalzig aus, wenn auch etwas zu süß. Das passt insgesamt zum Buket, welches eher die Leichtigkeit bevorzugt.

Das Besondere am Landbier von Reh-Bier ist wohl die ausgewogene, feine Würzigkeit. Das Aroma ist vielschichtig und rund, aber auch flach und süffig. Gepflegter Durchschnitt.

Bewertet am

73% Rezension zum Reh-Bier Ellertaler Landbier Dunkel

Avatar von Bier-Klaus

Die Farbe ist schwer zu beschreiben, weil sie einerseits ziemlich dunkel ist andererseits aber vollkommen durchsichtig. Auf dem Etikett steht "Würziges Braunbier". Bedeckt wird es von cremefarbenem, stabilem Sahneschaum.

Der Antrunk beginnt röstmalzig, brotig und kernig, wie es sich für ein fränkisches Landbier gehört. Es hat eine weiche Textur, ist ohne Ecken und Kanten, dafür sehr sehr süffig. Der Nachtrunk endet leicht röstig und dezent hopfig herb.

Mit dem Bier kann man bestimmt in einem Biergarten versumpfen.

Bewertet am

51% Rezension zum Reh-Bier Ellertaler Landbier Dunkel

Avatar von Hendrik

Hellbraune Farbe. Starker Apfelgeruch. Etwas wässrig im Abgang.

Bewertet am