Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Räuber-Kneißl Export Dunkel

  • Typ Untergärig, Dunkles
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 6 Rezensionen

Das Bier Räuber-Kneißl Export Dunkel wird hier als Produktbild gezeigt.
  • Bier des Monats 01/2009
    #1839

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    78%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 6 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    76%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Dirk
    100% Avatar von Hobbytester
    80% Avatar von Wursti
    80% Avatar von Dirk
    75% Avatar von Tarfeqz
    73% Avatar von Florian
    63% Avatar von Bier-Klaus

    80% Rezension zum Räuber-Kneißl Export Dunkel

    Avatar von Wursti

    Der dunkle Räuber Kneißl stellt sich im historischen Gewand in einer Lochmund-Bügelflasche vor. Im Glas (0,4l Tulpe) präsentiert er sich Dunkelbraun, klar und mit gut haltbarer, feiner Blume.
    In der Nase finde ich sofort Röstaromen, die ich eher in Richtung Gerste als Kaffee einordnen würde. Daneben kommt eine (Karamell)Süße und dahinter leichter Hopfen. Im Antrunk finden sich genau diese Eindrücke wieder, allerdings nicht ganz so wuchtig wie erwartet. Es gesellt sich noch ein klein wenig Rauch hinzu. Der Abgang ist schön lang. Ein gut trinkbares Bier, dem es dennoch etwas an Körper fehlt.

    Bewertet am

    63% Rezension zum Räuber-Kneißl Export Dunkel

    Avatar von Bier-Klaus

    1. Verkostung
    Im Antrunk mittel vollmundig, weniger süßlich als das Winkler Kupfer, wenig harmonisch, fehlender Malzkörper und Hopfen- statt Röstmalzbittere. Kann man gut trinken, aber nix Besonderes.
    2. Verkostung
    Im Antrunk mittel vollmundig, malzbittere und Restsüße gut ausgewogen aber etwas dünn. Im Nachtrunk schwach, weder röstmalzig noch sonst was. Kann man gut trinken, aber nix Besonderes.

    Bewertet am

    100% Rezension zum Räuber-Kneißl Export Dunkel

    Avatar von Hobbytester

    Schon der erste intensiv nach verbrannter Gerste riechende Eindruck sagt mir, dass sich der Räuber Kneißl seinen Platz an der Sonne der dunklen Biere mit dem Ayinger Dunklen teilen will und es vielleicht sogar noch übertrumpfen wird. Darüber hinaus ist der Geschmack sehr salzig und getreidehaft. Wie gemacht für mich! Noch deutlich würziger wird das dann im Abgang. Genial! Der Körper dieses Bieres ist ein absoluter Glücksgriff, wie man ihn wahrlich selten erlebt. Es kommt nicht oft vor, dass man es mit einer derart gelungenen Kombination aus malzigen, holzigen, rauchigen, trockenen, salzigen und trotzdem nicht zu schweren Geschmacksnoten zu tun hat, die sich in den Geschmackszentren leicht sauer festbeißen und dennoch dabei so elegant, ja fast ein wenig fruchtig leicht, daherkommen. Maisach sollte zur Pilgerstätte des dunklen Bieres werden. „So geht es und nicht anders!“, schreit mein Innerstes bei der Verkostung dieses Braukunststücks! Schönes Dunkelbraun trifft auf nicht lang bleibenden Schaum. Jeder Tropfen des Räuber Kneißl Bier will gekostet sein, ich trinke einen Weltmeister der Süffigkeit. „Ein gutes Dunkles muss rauchig, salzig und bitter sein.“ – Nach diesem Motto ist der Testkandidat gebraut. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.
    Fazit: Dieses Bier gehört für mich jetzt schon zu den Entdeckungen des Jahres 2013. Diese unglaublich enge Korrespondenz von Duft und Geschmack sucht ihresgleichen. Das ist wirklich das beste Dunkle, das ich bisher getrunken habe. Hut ab vor der Brauerei Maisach, deren Gaststätte ich bald wieder besuchen will. Es gibt dort auch einen hervorragenden Kaiserschmarrn!

    Bewertet am

    73% Rezension zum Räuber-Kneißl Export Dunkel

    Avatar von Florian

    Ein satt rot-braunes Kneißlchen strömt ins Glas und der Antrunk ist gar lecker süßlich. Die Gestalt des Bieres ist etwas pflaumenartig, angenehm vollmundig und brotig. Die im Einstieg vernommene Süße erstreckt sich durch das ganze Bier, selbst bis in die letzte Ecke des Abgangs. (Dieser ist auch noch etwas brotig.) Das Räuber-Kneißl Export Dunkel ist ein angenehmes Bier und schmiegt sich schnell an die Leber.

    Bewertet am

    80% Rezension zum Räuber-Kneißl Export Dunkel

    Avatar von Dirk

    Eine reiche Nase, brotig, rosinenartig, Mokkaschokoladensüße, leicht scharf. Insgesamt ein voller Körper, dennoch frisch und leichtherb mit appetitanregendem Abgang.
    Mein Exemplar war ein paar Monate über Verfallsdatum, aber das tat dem Genuss keinen Abbruch. Probieren!

    Bewertet am

    75% Rezension zum Räuber-Kneißl Export Dunkel

    Avatar von Tarfeqz

    Mmmh. Eine schöne fruchtige Malznote steigt einem in die Nase. Unterstützt von einer leichten Bitterkeit die man schon herausriechen kann. Im Eingang wie im Geruch. Das fruchtig malzige und die Bitterkeit harmonisieren gut miteinander. Im Abgang ist es feinwürzig malzig und leicht bitter. Alles sehr gut abgestimmt. Im Nachgeschmack wird der Mund ein klein wenig trocken aber da mir das Bier sehr gut gefällt und schmeckt mach ich meinen Mund gern mit dem nächsten Schluck wieder nass.

    Bewertet am