Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Ratsherrn Pilsener

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.3%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 4-7°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 23 Bewertungen und 11 Rezensionen

Das Bier Ratsherrn Pilsener wird hier als Produktbild gezeigt.

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Hallertauer-Tradition-Hopfen
  • Herkules-Hopfen
  • Saphir-Hopfen
  • Spalter-Select-Hopfen
    #6089

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    72%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 23 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    D
    67%
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
    89% Avatar von Dr.Weizen
    86% Avatar von fraba
    83% Avatar von HansJ.
    82% Avatar von gerdez
    81% Avatar von Felix
    78% Avatar von Bastus
    75% Avatar von madscientist79
    75% Avatar von Chris
    73% Avatar von LordAltbier
    73% Avatar von Bier-Klaus
    72% Avatar von TasteItAll
    72% Avatar von fraser
    71% Avatar von Johannes
    71% Avatar von Robert
    69% Avatar von tonne
    68% Avatar von Dirk
    68% Avatar von denbar
    68% Avatar von Ernesto
    66% Avatar von mysland
    63% Avatar von Florian
    63% Avatar von Arne999
    57% Avatar von Schmallo
    50% Avatar von nrossi

    57% Rezension zum Ratsherrn Pilsener

    Avatar von Schmallo

    Das Ratsherrn als 0,5er gezapftes bestellt und sieht auch ansprechend aus mit nicht ganz stabiler Blume. Im Geschmack ein Helles leicht hopfiges Pils mit einem Hauch Herbe nicht allzu Süffig. Farbe helles Gelb im Duft Hopfig leicht Fruchtig und der hopfige leicht herbe Geschmack bleibt vom Antrunk bis zum Abschluss erhalten. Fazit gut trinkbar.

    Bewertet am

    73% Ratsherrn gegen Zillertal

    Avatar von Bier-Klaus

    Das Ratsherrn muss gegen das Zillertal Pils antreten. Beide Pilsner sind lichthell und glanzfein filtriert, beide haben einen schneeweiße, dichte Haube. Das Ratsherrn Pilsener ist sehr schlank vom Körper her, das zeigt auch die geringe Stammwürze von nur 11,3P. Die Hopfung ist im Trunk nur sehr wenig zu spüren, erst im Nachtrunk kommen die 28 bis 30 IBU, wie auf der Flasche angegebe, ein wenig zum Vorschein. Die Bittere wird erreicht mit traditionellen Hopfensorten wie Herkules. Tradition, Select und Saphir. Trotz der guten Hopfenbittere im Nachtrunk würde ich mir schon im Durchgang etwas mehr herbe Noten wünschen. 70% Das Zillertal Pils hat einen etwas kräftigeren Körper als das Ratsherrn Pils, das merkt man an der leichten Restsüße, die vorhanden ist. Es sind aber auch dezent säuerliche Noten zu schmecken. Die Hopfung wirkt sehr zurückhaltend. Das Bier ist nicht wirklich als Pils zu erkennen, es könnte auch ein leichtes helles Bier sein. Das Zillertal Pils ist eine Themaverfehlung bezüglich des Bierstils Pils. 50%

    Bewertet am

    78% Nordisch gut

    Avatar von Bastus

    Herber Apfel und grüne Früchte,schlankes Malz,feinperlig und weich im Geschmack,der Hopfen ist rund und kratzt nicht,gut dosierte Kohlensäure,enorm süffig,hopfiger Abgang.Gut.

    Bewertet am

    73% Geht fit!

    Avatar von LordAltbier

    Der Antrunk ist hopfig-spritzig und hat eine ein bisschen malz im Hintergrund, man merkt das Aromahopfen verwendet wurde. Der Abgang zeichnet sich durch sehr feine aber angenehme Bitter-Noten aus, auch hier erkennt man etwas Malz welches das Ganze etwas vollmundig macht. Zwischenzeitlich erkennt man eine leichte "Fruchtigkeit" welche ein wenig an Weißwein erinnert. Fazit: Gutes Pils, schmeckt ganz anständig und geht gut runter. Gerne Wieder!

    Bewertet am

    63% Kaum auffällig

    Avatar von Arne999

    Bemerkenswert ist eigentlich nur der spritzige Körper ansonsten eher weniger auffällig, trotzdem nicht schlecht aber auch nicht überragend - auf jeden Fall recht süffig!

    Bewertet am

    89% Rezension zum Ratsherrn Pilsener

    Avatar von Dr.Weizen

    Bereits beim Öffnen der Flasche nehme ich vielfältige Duftnoten des Hopfens wahr, die sich in ihrer Blumigkeit während des Einschenkens sowie bei der anschließenden olfaktorischen Analyse kontinuierlich verstärken. Dieses Pils wirkt sehr harmonisch und zeugt von eher milderer Natur mit Betonung auf Aromahopfung statt Bitterhopfung, da zwar die Bittere im Abgang angenehm heraussticht, aber einen eher zurückhaltenden Charakter aufweist, was im Gesamtspektrum dieses Bieres keinen Fehler darstellt, sondern vielmehr eine harmonische Balance in einem leichtgängigen, doch überaus aromatischen Getränk. Der leichte Charakter, welcher bereits durch die sehr hellgelbe Farbe erahnbar scheint, ist ausschlaggebend für den Körper dieses Bieres, der in einem interessanten Kontrast zur hohen Rezenz steht, was wiederum ein hohes Erfrischungspotenzial und eine hervorragende Süffigkeit garantiert.

    Bewertet am

    71% Rezension zum Ratsherrn Pilsener

    Avatar von Johannes

    Ein einfaches Pils. Es schmeckt und riecht nach Getreide und Gras. Der Hopfen kommt auch hervor. Es ist leicht zu trinken, ohne Anlass und ohne Schnickschnack.
    Vielleicht ist es mir etwas zu starr. Es ist nicht spannend genug, es fehlt das Alleinstellungsmerkmal, was ein Craftbeer besonders macht.
    Ein durchaus gutes Pils. Andere Supermarktpilsner sind aber auch nicht allesamt schlecht und genau von diesen hebt es sich meiner Meinung nach nicht genügend ab.

    Bewertet am

    66% Rezension zum Ratsherrn Pilsener

    Avatar von mysland

    Mit leichter Herbigkeit versehenes Pilsener aus dem Szeneviertel Hamburgs. Beim ersten Eindruck durchaus schmackhaft hopfig, aber trotzdem etwas schwach auf der Brust. Etwas mehr Charakter, länger anhaltender Geschmack und Hintern in der Buxe (Hose) wäre allerdings wünschenswert. Durchaus vergleichbar mit den Menschen im Szeneviertel …

    Bewertet am

    81% Rezension zum Ratsherrn Pilsener

    Avatar von Felix

    Das Ratherrn Pilsener kommt klassisch und schön daher. Klar mit hellgoldener Färbung, der Schaum ist schneeweiß und wunderbar ausgeprägt, sodass eine reife Blume über dem Bier aufgeht, der Schaum ist nahezu cremig. Ein himmlischer Anblick.
    Der Geruch überzeugt völlig. Sehr grasig und herb, wie man es von einem Norddeutschen will, nur wird hier erstmal der Anspruch den Tatsachen gerecht, bisher hat es kein Norddeutsches geschafft, so nordisch zu riechen, da die meisten unter der bitteren Grünknospigkeit noch zu viel undausgeglichenes Malz versteckt hatten, das Ratsherrn jedoch macht da wenig Kompromisse. Es erwartet einen eine wunderbare Pflanzlichkeit ohne das störende, matt-dumpfe Malz, dafür ist es sehr frisch.
    Im Antrunk bestätigt sich das weitestgehend. Vordergründig liegt da das Hopfenaroma vor, das Malz taucht immer wieder auf, rundet hier aber wirklich nur dezent an allen Ecken ab und verleiht dem Bier eine gewisse Weichheit, ohne die Authentizität zu belasten. Geschmacklich kommt nun eine leichte Zitrone durch, die aber nicht zu säuerlich wird, hinzukommt meines Erachtens noch eine etwas "forstige" Note, wie nasser Waldboden, aber auf keinen Fall unangenehm, sondern eher im floralen Sinne, es scheint die Kombination aus Frische und Malz zu sein. Schön ist auch, dass die Bitterkeit des Bieres hier schon deutlich wird, ohne hervorzubrechen, sie macht sich aber durch eine ausgeprägte Trockenheit im Mundinnenraum bemerkbar. Ein wirklich ausgewogener Antrunk, der nach hinten hin noch etwas in Richtung Orange mit sich bringt, aber nur ganz dezent, es scheint mir vielleicht nur eine ganz weiche Süße zu sein.
    Der Körper ist pilsgerecht leicht-medium, hat aber noch gut Spannung und flacht nicht ab, so wünscht man sich das doch!
    Der Nachtrunk ist schon gut bitter und frisch, leider mischt sich eine ganz leichte Metallnote hinein, die mich ein wenig stört, vom Fass muss dieses Bier dann natürlich noch besser sein. Die Bitterkeit des Ratsherrn ist zwar pilstypisch dominant, aber haut einen nicht wirklich um, ich schätze die IBUs auf 40-45, die Leichtigkeit des Bieres lässt die Bitterkeit natürlich deutlicher hervorkommen.
    Alles in Allem ist das Ratsherrn Pilsener ziemlich mein Fall, es trifft stilistisch genau das, was ich an Pilsenern mag, es ist nämlich besonders frisch und sehr grasig, eignet sich wunderbar als Sommergetränk ohne dabei zu übermäßiger Süffigkeit zu tendieren und zum Partygetränk zu degradieren. Hier wurde großes in der Bierkultur geleistet. Es ist schön zu sehen, wenn ein leider in Deutschland völlig dekadenter Stil wie das klassische, untergärige Pilsener in neuem Glanz erstrahlt, denn ich meine das Pils ist an sich ein einzigartiger, vielseitiger und toller Stil, er ist nur leider durch schlechte Braukunst und vor allem auch übermäßigen Konsum vollkommen in seinem Wert gesunken, da viele Laien schon glauben, Pils sei DAS BIER. Weit gefehlt, Pils ist etwas sehr einzigartiges, was sich eigentlich nur in deutschsprachigen Ländern, bzw. in Tschechien wirklich finden lässt, für die Amerikaner wäre das in gewisser Weise Neuland, das darf man nie vergessen.
    Lange Rede... Das Ratsherrn Pilsener gefällt mir außerordentlich gut, es macht so ziemlich alles richtig, was man richtig machen kann, könnte nur hier und da noch einen kleinen Schliff vertragen, noch mehr Bitterkeit zum Ende hin und vielleicht die metallische Note mit mehr Hopfen übermalen und man hätte das perfekte Norddeutsche, wie ich es mir lange erträumt habe.

    Bewertet am

    75% Rezension zum Ratsherrn Pilsener

    Avatar von madscientist79

    Ein typisch norddeutsches Pilsener. Nicht so herb wie Jever, aber dennoch mit Charakter.

    Bewertet am

    72% Rezension zum Ratsherrn Pilsener

    Avatar von fraser

    Diesem Pilsener schmeckt man seine nordische Herkunft sehr wohl heraus. Es ist leicht und fein-herb, aber wirkt gut abgestimmt. Ein echter Fischkopp mag dieses Bier etwas wässrig finden, doch für den Normalo-Sommerurlaubs-Friesen durchaus trinkbar und lecker.

    Bewertet am