Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Pyraser Rotbier

  • Typ Rotbier
  • Alkohol 4.6% vol.
  • Stammwürze 11.4%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 4 Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 16 Bewertungen und 8 Rezensionen

#9878

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 16 Bewertungen
88% Avatar von Hobbytester
78% Avatar von cupra
78% Avatar von Bastus
78% Avatar von madscientist79
77% Avatar von Chris
73% Avatar von Daniel McSherman
73% Avatar von Puck
72% Avatar von FBier
68% Avatar von MichaelF
65% Avatar von Brini
63% Avatar von gerdez
60% Avatar von dreizack
60% Avatar von Bier-Klaus
60% Avatar von LordAltbier
54% Avatar von Bier-Sven
52% Avatar von moritz01

73% Rezension zum Pyraser Rotbier

Avatar von Daniel McSherman

Schöne bernstein-rote Farbe. Malzig frischer Duft der sich auch im Geschmack wieder findet. Leicht karamellig, nussig, buttrig und keksig. Recht mild und ziemlich süffig. Runde Sache!

Bewertet am

73% Rezension zum Pyraser Rotbier

Avatar von Puck

Im Glas rotbraun glänzend und dazu eine schöne Malznote in der Nase. Das Bier ist rund und weich und vor allem malzbetont. Der Hopfen hält sich stark im Hintergrund, für mich etwas zu sehr. Insgesamt ein sehr schlankes Bier, dadurch leicht zu trinken und durchaus süffig. Insgesamt fehlt dem Bier jedoch die persönliche Note, um es aus der Masse hervorzuheben.

Bewertet am

78% Rezension zum Pyraser Rotbier

Avatar von Bastus

Ein sehr feinaromatisches Bier.Brot,Karamell,Haselnuss, hat was von einem Dunkel.Liebliches Malz mit angenehmer Hopfenwürze und etwas Säure.Das Bier ist schlank und süffig, vieleicht etwas zu schlank aber nichts desto trotz find ich das Bier Top.
Ein milder und leichter Vertreter der nicht langweilig ist, lediglich etwas mehr Körper fehlt.

Bewertet am

88% Fränkische Königsdisziplin

Avatar von Hobbytester

Die Pyraser Landbrauerei ist mir sehr sympathisch, weil sie Biere mit wenig Alkoholhgehalt herausbringt und sich der Veredelung der einzelnen Zutat widmet. Die Fokussierung aufs Wesentliche sorgt für beachtlichen Aromenreichtum. Das Bier riecht nach Brotrinde, das kommt vom Wiener Malz. Der Antrunk erinnert in seiner süß-herben Malzigkeit fast schon an ein Dunkles. Im Abgang entsteht zunächst ein guter, wenn auch nicht unbedingt markanter Bitterhopfeneindruck. Hier wurde Hersbrucker verwendet, nichts passt hier besser. Das Fundament für einen Malzauftritt der Extraklasse ist somit sehr harmonisch und ausgeglichen bereitet. Mit leichter Verzögerung erreicht eine wunderbar raumfüllende Malzstärke die Geschmacksnerven. Salzig, brotig und nussig weiß dieser Geschmack zu überzeugen. Perfektion erreicht man hier auf unaufgeregte Weise, Malz und Hopfen werden einfach gut und harmonisch in Szene gesetzt. Vielleicht könnte das Bier noch etwas vollmundiger sein, andererseits habe ich das noch nie anders erlebt, wenn es um Rotbiere ging. Das Bier ist rot, der Schaum bleibt nicht lang.
Es ist unglaublich süffig! Der Hopfen hinterlässt eine solide, wenn auch nicht über die Maßen aufdringliche Hopfennote. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Auch das Rotbier der Pyraser ist ein absoluter Spitzenknaller, daran besteht gar kein Zweifel. Wenn man einmal in dieser ländlichen Brauerei gewesen ist, kommen Erinnerungen und der geschmackliche Genuss sehr gewinnbringend zusammen.

Bewertet am

72% Zurückhaltend und dennoch viel Charakter

Avatar von FBier

Dieses tatsächlich sehr rotbraun schimmernde Bier hat vor allem eines: Viel Charakter. Und das obwohl der Geschmack eher zurückhaltend, als aufdringlich ist. Es riecht schon stark nach Malz, Karamell und ganz leicht rauchig. Der Geschmack ist dann erstaunlich mild und zurückgenommen. Er transportiert in erster Linie ein ausgeprägtes Malzaroma, zwischen Süße, kräftigeren Getreidenoten, Röstung und minimalem Rauch. Hopfengeschmack kann man auch im Abgang eher erahnen, als wirklich hervorschmecken. Das unaufgeregte Bier ist interessant und fällt auf – ohne mich jedoch völlig zu begeistern. Dennoch werde ich es sicher mal wieder gerne trinken.

Bewertet am

60% Ganz anständiges Bier

Avatar von LordAltbier

Sehr süffiges Bier, schönes Malzaroma im ganzen Schluck, Abgang etwas wässerig, aber schmeckt trotzdem gut, es ist frisch wie ein Pils aber es hat auch nicht zuviel Hopfen. Super Bier, schmeckt einfach gut, trink ich gerne nochmal!

Bewertet am

60% Rezension zum Pyraser Rotbier

Avatar von Bier-Klaus

Farbe rotbraun blank. Schaum feinporig, nicht stabil. Geruch ganz leicht malzig süßlich. Im Antrunk mittel vollmundig kommen am Gaumen bittere Röstmalzaromen an. Die Rezenz ist gering, der Geschmack schön rund und süffig aber nicht besonders komplex. Der Nachtrunk ist enttäuschend wässrig, das Röstmalz ist nicht mehr zu schmecken und es ist kein Hofpen feststellbar. Nach einem sehr vielversprechenden Anfang ein enttäuschendes Ende.

Bewertet am

68% Ein ordentliches Rotbier mit Wiener Malz

Avatar von MichaelF

Das Rotbier der Pyraser zeigt sich farblich in einem typischen Kupfer und verströmt Aromen nach Nüssen und Karamell, neben denen auch ein wenig Hopfen erkennbar ist. Der Einstieg beginnt malzig und besitzt eine schön cremige Karamellnote, die im weiteren Verlauf mehr und mehr in kernige Nüsse übergeht; dazu kommt auch ein typisch brotiger Geschmack. Der Hopfen gibt sich eingangs sehr scheu und wagt sich erst langsam aus seiner Deckung. Im Abgang sind Ansätze von floralem Hopfen zu entdecken und es wird eine Spur trockener. Alles in allem macht es seine Sache recht gut, es trinkt sich angenehm und lässt keinen Fehlgeschmack aufkommen. Einen wirklich bleibenden Eindruck hinterlässt es bei mir aber auch nicht.

Bewertet am