Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Prölsdorfer Urstoff Jubiläumsbier 2016

  • Typ Untergärig, Märzen
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 73% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#28721

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
73%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
73% Avatar von Schluckspecht

73% Weich und süffig - sonst aber ohne Besonderheiten

Avatar von Schluckspecht

Anlässlich des 900-jährigen Jubiläums des Markt Prölsdorf (Franken) hat die Brauerei Kundmüller den Auftrag erhalten, ein passendes Festbier zu brauen. Herausgekommen ist ein unfiltriertes Märzen mit 5,6 % Alkoholgehalt. Es zeigt sich ein helles Bernstein mit sehr wenig, wenig stabilem Schaum. Die Trübung entsteht hier vielmehr durch die belassenen Schwebeteilchen des Brauprozesses als durch die Hefe. Das Märzen sprudelt durchaus lebhaft, so dass es sehr appetitlich erscheint.

Der Duft steht einem Märzen gut: Viel Karamell, Malz und Frucht (Orange, reifer Apfel). Der Antrunk ist schön weich, doch es fehlt die Entschlossenheit und auch Reszenz. Der schlanke, malzbetonte Körper genügt für eine ordentliche Süffigkeit. Wie bei allen Weiherer Bieren gilt: Herrlich weiches Brauwasser. Der leicht kernige, nicht besonders intensive Abgang meint es gut mit der Süffigkeit.

Anscheinend fehlt hier - im Gegensatz zum Weiherer Märzen - ein wenig Aromahopfen, der im vorderen Drittel für den richtigen Aha-Effekt sorgen würde. So allerdings ist das Jubiläumsbier in erster Linie süffig und deshalb nicht minder gelungen, nur weil es nicht mit besonderen Geschmacksmerkmalen punktet. Eine Empfehlung gibt es dennoch nicht, da mir das Märzen aus gleichem Hause dann doch deutlich genug besser gefällt.

Bewertet am