Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Post Road Pumpkin Ale

  • Typ Pumpkin Ale
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 13.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 3 Rezensionen

Das Bier Post Road Pumpkin Ale wird hier als Produktbild gezeigt.

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Gewürze
  • Kürbis
    #5855

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    71%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 7 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    74%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Robert
    78% Avatar von hightower
    74% Avatar von Florian
    74% Avatar von Robert
    73% Avatar von LordAltbier
    68% Avatar von gerdez
    66% Avatar von dreizack
    63% Avatar von Ernesto

    66% Beliebtes Kürbisbier aus den USA

    Avatar von dreizack

    Eines der beliebtesten Kürbisbiere in den USA. In jeden Sud werden angeblich mehrere Hundert Kilo Kürbisse gegeben.

    Das Post Road Pumpkin Ale leuchtet in einem strahlenden und sehr intensiven Bernsteinton im Glas. Eine Schaumkrone ist jedoch praktisch nicht vorhanden. Der wenige Schaum ist offwhite, recht cremig und feinporig.

    Der Geruch wird dominiert von allerlei Gewürzen. Nelken treten dabei stark hervor, etwas Zimt, Ingwer, Muskat, pfeffrige Schärfe und natürlich ein typischer Kürbisgeruch. Insgesamt ein ziemlicher untypischer Geruch für ein Bier und mir persönlich nicht sonderlich angenehm in der Nase.

    Der Körper ist weich, dankenswerterweise mit erstaunlich malzigen Aromen, die versuchen, die deutlichen Gewürznoten auszugleichen. Ingwer und Nelken übernehmen zunächst die Oberhand, auch Kürbis ist ganz gut heraus zu schmecken; der hohe Kohlensäureanteil wirkt sich positiv aus. Ein säuerlicher Beigeschmack ist zu vernehmen. Auch der Geschmack von Muskat sticht heraus.

    Im Abgang übernimmt das Kürbisaroma die Oberhand, etwas Hopfenbittere und wiederum Muskat sorgen für einen recht intensiven Nachklang.

    Bewertet am

    73% interessantes, gelungenes Bier

    Avatar von LordAltbier

    Heute ist Halloween und draußen vor der Tür brennt der selbst geschnitzte Kürbis, also Zeit ein passendes Bier dazu zu trinken: ein Kürbis-Bier!
    Die Zutaten-Liste ließt sich wie folgt: Gerstenmalz (Pilsener Malz, Karammellmalz, Melanoidinmakz), Dickinson Kürbis, Hopfen (Williamette, American Fuggle) & Muskat.

    Der Antrunk ist recht sauer und man schmeckt etwas Kürbis, aber nicht gerade viel. Der Abgang ist ein bisschen sauer und hier schmeckt man den Kürbis schon deutlicher, man erkennt aber auch deutlich das Muskat. Der Aromahopfen bringt zwischenzeitlich feine Citrus-Noten mit sich. Fazit: Interessantes Bier. Es ist zwar gewöhnungsbedürftig aber nach ein paar Schlücken schmeckt es richtig gut und auch erfrischend.
    Der Spruch "Süßes sonst gibt's saures!" bezieht sich bei diesem Bier wohl eher auf Sauer!

    Bewertet am

    78% Rezension zum Post Road Pumpkin Ale

    Avatar von hightower

    Optik:
    Ein gelboranges, quasi schon bernsteinfarbenes Bier strahlt aus seinem Glas. Die beige Schaumkrone kommt recht feinporig daher und bleibt stabil eine Weile stehen.

    Einstieg:
    Der Duft kommt recht fruchtig mit süßlichem Malz daher, abgerundet mit einer deutlichen Note Muskat. Ähnlich auch der Antrunk. Der Kürbis kommt gut zur Geltung, das Muskat diesmal etwas milder.

    Körper:
    Mit einer angenehmen Süße wirkt das Bier recht süffig und rund. Die Kohlensäure ist gut dosiert.

    Abgang:
    Frucht und Gewürz wird hier intensiver. Das Fruchtfleisch ist wie im Antrunk sehr präsent aber auch die Muskatnuss legt recht ordentlich zu. Passt für meinen Geschmack wunderbar zusammen

    Fazit:
    Lecker! Würde ich gerne öfters trinken wollen, gerne auch von heimischen Brauereien.

    Bewertet am