Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Plank-Bier Heller Weizenbock

  • Typ Obergärig, Weizenbock
  • Alkohol 7.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 5 Rezensionen

#2185

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 7 Bewertungen
96% Avatar von gerdez
87% Avatar von madscientist79
86% Avatar von Harrynator
79% Avatar von Joerg.S_76
76% Avatar von LordAltbier
65% Avatar von FBier
63% Avatar von Bier-Klaus

76% Kräftig und lecker!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hefig, leicht herb, leicht alkoholisch-scharf und ziemlich ölig. Der Mittelteil ist ähnlich wie der Antrunk mit dem Unterschied das noch eine sehr feine Säure hinzu kommt. Der Abgang ist ziemlich malzig-süß und auch wieder sehr ölig. Man merkt beim trinken wie kräftig dieses Bier ist und das es sehr füllend ist, aber das ist gar nicht mal schlecht. Man merkt zwar den hohen Alkoholgehalt aber eine stark penetrante Alkohol-Note bleibt zum Glück aus. Fazit: Kräftiges und wohl schmeckendes Bier, trinke ich gerne wieder! I Like It!

Bewertet am

63% Rezension zum Plank-Bier Heller Weizenbock

Avatar von Bier-Klaus

Dunkles orange bis helles braun und sehr heftig trüb. Darüber thront ein grobes Schaumgebirge sehr stabil.
Es hinterlässt Schlieren am Glas wie guter Wein.

In der Nase reife Bananen, Karamell und Vanille.

Im Antrunk sehr vollmundig aber zugleich sehr hopfig bitter und leicht säuerlich an den Zungenrändern. Im Mittelteil haben wir eine Mischung aus Säure und alkoholischer Schärfe. Dazu kommt ein leichter Fruchtgeschmack.
Im Nachtrunk sehr sehr starke Hopfennoten am Gaumen. Das ist mir jetzt für diesen Biertyp zu extrem, weil die Bittere die süßen Aromen komplett verdrängt. Die Fruchtsüsse im Nachtrunk ist Pfirsich und Aprikose.
Die Bittere ist kräuterig und schmeckt nach Nelken.

Das Bier hat Ecken und Kanten ist schwer zu bewerten, die 6 mal Gold beim European Beer Star kann ich nicht nachvollziehen.

Zum Glück hat mir jemand der dieses Bier kennt versichert, dass dieser Sud anders schmeckt.
Also bis zur nochmaligen Verkostung sind es nur 60%

Bewertet am

65% Starkes Kaliber

Avatar von FBier

Dieser helle Weizenbock riecht leicht bananig, aber auch nach Getreide und Alkohol. Prickelnde Kohlensäure im Antrunk macht das Bier halbwegs süffig. Doch schnell wird klar, dass das hier kein leichtes Bier ist: Ölig, alkoholisch im Abgang. Der Geschmack ist intensiv: Viel Getreide, etwas Karamell, dann eine überraschende Bittere gegen Ende. Mir persönlich etwas zu alkoholbetont und stark – wird wohl keiner meiner Favoriten. Dennoch ein gut gemachtes, interessantes Bier - für die Freunde von kräftigen Weizenböcken.

Bewertet am

79% Rezension zum Plank-Bier Heller Weizenbock

Avatar von Joerg.S_76

Beim Öffnen der Flasche entströmt ein herrlich süßer Bananenduft, leider verliert sich der Geruch im Weizenglas. Die Schaumkrone ist normal ausgerpägt, die Farbe trüb dunkelgelb/orange. Im Antrunk ist das Bier einerseits schön süß, aber darunter liegt auch eine bittere Note bzw. ich schmecke den erhöhten Alkohol. Der Körper ist vollmundig, dickflüssig und samten, toll. Im Abgang dann wieder die fruchtigen Noten hinterlegt mit Bitterhopfen.
Der helle Weizenbock der Privatbrauerei Plank Laaber ist der erste Weizenbock, den ich bislang trinken durfte. Das Resultat ist für mich sehr ansprechend insbesondere der tolle Körper, sagt mir sehr zu. Etwas gewöhungsbedürftig ist der deutliche Bitterhopfen, der dem Bier eine strenge Note gibt und wodurch es sich deutlich von normalen Weizenbieren abhebt (was ja auch sein Gutes hat).
Das Bier ist von einer derartigen Fülle, dass es den Anschein hat, es könnte eine Mahlzeit ersetzen. Aufgrund seines ungewöhnlichen Charakters spreche ich jedenfalls eine klare Probierempfehlung aus.

Bewertet am

87% Rezension zum Plank-Bier Heller Weizenbock

Avatar von madscientist79

Angenehm bernsteinfarben mit starker Trübung und schöner Schaumkrone schimmert dieser Weizenbock im Glas.
Er duftet nach Bananen mit karamellisiertem Zucker. Kräftiger Antrunk, intensive Fruchtnoten und dickflüssiger, samtiger Körper. Im Mittelteil gesellt sich zur süß-fruchtigen Dominaz langsam eine angenehme Hopfenbittere hinzu, welche anschließend im Abgang, umgeben von leichter Restsüße, dominiert. Sehr gut gelungen!

Bewertet am