Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Pilsner Urquell (unfiltriert)

  • Typ Zwickel
  • Alkohol 4.4% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 82% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 5 Rezensionen

#10220

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
82%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
100% Avatar von Hobbytester
92% Avatar von Bier-Klaus
89% Avatar von deadparrot
77% Avatar von Schöni
68% Avatar von goldblumpen
66% Avatar von MichaelF

77% Ja stimmt....

Avatar von Schöni

...alles was meine "Vorredner" sagen stimmt. Dieses Bier ist rar und lecker. Ich habs auch auf der Braukunst vom Holzfass gekostet und des is der Hammer! Die "Butterniss" kommt weniger raus, dafür die Hopfen und die eigenen Malze...sehr gut trinkbar. Ich würde diese Brauerei gerne mal besuchen, Michael Jackson hat mich damals schon motiviert dort echt mal ne Brauereiführung mitzumachen.

Bewertet am

89% Rezension zum Pilsner Urquell (unfiltriert)

Avatar von deadparrot

Direkt in Pilsen in der legendären Brauerei frisch vom Holzfass abgefüllt, ist dieses Bier im Handel (leider) nicht erhältlich. Als eine der wenigen großen Brauereien stellt Pilsner Urquell noch auf traditionelle Weise Bierfässer her, die genutzt werden, um darin einen kleinen Bruchteil der Produktion gären und reifen zu lassen, der dann an Besucher der Brauerei ausgeschenkt wird oder eben auch direkt in die Flasche abgefüllt als kleines Souvenir erworben werden kann.

Über die Qualität des Pilsner unter den Pilsnern brauchen wir keine großen Worte zu verlieren. Dass ich das altehrwürdige Original einmal als Zwickl direkt vom Fass abgefüllt in den historischen Kellern der alten Brauerei kosten durfte, mag mich in meiner Objektivität als Rezensent eingeschränkt haben. Aber was für ein tolles Bier das ist! Es hat die wundervolle Ausgewogenheit und die intensiven Malznoten, die man am Pilsner Urquell schätzt, hat die gleiche Hopfenaromatik, und ergänzt diese noch um eine ganz intensive, trockene Eichenfassnote, die wunderbar zum Charakter des Bieres passt. Ein Bier, das ich wohl leider so schnell nicht wieder trinken, aber gewiss ebensowenig vergessen werde.

Bewertet am

92% Braukunst live 2015

Avatar von Bier-Klaus

Eines muss man den Jungs vom Pilsner Urquell lassen. Unter all den bärtigen und tättowierten Unikaten waren sie die coolsten auf der Messe. Die haben am Sonntag, als alle noch den Samstags-Kater zu zähmen versuchten, die Mucke aufgedreht als ob sie alleine auf der Messe wären. Mir haben am gegenüberliegenden Stand vom Jopen die Ohren geblutet.

Das Pils wird unfiltriert vom Faß ausgeschenkt.
Ich kann nur den berühmeten Wein zitieren: est! est! est!, wie der Lateiner sagt, das ist es!
Das ist ein Pils wie es sein soll! Ein mittlerer Malzapparat als Basis, viel feiner Hopfen obendrauf, um einiges mehr als beim Standard-Urquell und das ist schon nicht schlecht. Das Bier endet in einem stark hopfigen und lange anhaltenden Nachhall.
Super süffig, besser geht's fast nicht.

Bewertet am

100% Das Highlight der Braukunst Live 2015

Avatar von Hobbytester

Braukunst Live 2015

Die diesjährige Veranstaltung hat mir verdeutlicht, dass es nicht immer ein schräges, extrem gebrautes Bier sein muss. Der Abräumer des Frühjahrs ist für mich das unfiltrierte Pilsner Urquell. Am frühen Abend veranstaltete der Braumeister einen Fassanstich mit 3 Tage altem Pils, es schmeckte herrlich frisch, malzig und hatte einen wunderbaren Hopfenabgang, dazu wurden Käsebaguettes gereicht. Besser kann ein Bier nicht schmecken, ein größeres Biererlebnis erscheint mir auch unmöglich.

Bewertet am

68% Rezension zum Pilsner Urquell (unfiltriert)

Avatar von goldblumpen

Im Zuge der braukunst.live 2013 schenkte die Pilsner Brauerei ihr Flaggschiff als Zwickel aus. Da es sich hierbei um ein "Sonder-"bier handelt, welches man wahrscheiunlich niemals im Handel erwerben kann, will ich die grausliche Farbe und auch den mäßigen Geschmack verzeihen.

Bewertet am