Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Pax Bräu Pacifator

  • Typ
  • Alkohol
  • Stammwürze 18.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier ja
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 85% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#6374

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
85%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
90% Avatar von Bier-Klaus
88% Avatar von madscientist79
87% Avatar von JeversZeuge
73% Avatar von fraser

90% Rezension zum Pax Bräu Pacifator

Avatar von Bier-Klaus

Nach der erfolgreichen Veranstaltung mit Bio-Bieren und Bio-Käsen gab es noch eine kleine "after-work-party".
Der Andreas Seufert macht auch Biere mit ökologischen Zutaten, insofern passt das Bier dazu.

Der Doppelbock ist rehbraun und sehr trüb, bedeckt von wenig Schaum. Der Geruch ist extrem rauchig. Der Geschmack ist auch rauchig und im ersten Augenblick war ich wirklich abgeschreckt, weil das halt kein rundes und unkompliziertes Bier ist. Je länger und je mehr man davon trinkt, desto spannender werden die vielfältigen Malz- und Raucharomen. Wieder ein geniales Bier vom PAX-Bräu.

Bewertet am

73% Rezension zum Pax Bräu Pacifator

Avatar von fraser

Das Auffälligste an diesem Doppelbock ist im ersten Moment die leicht rauchige Note im Geruch und Geschmack. In der 1l Flasche ist aber genug Material, um immer besser die feinen Nuancen von Frucht, Malze und Hopfen zu erkennen. Es ist beeindruckend vollmundig und ausgewogen.
Und das Schönste an diesem Bockbier ist, dass alle Zutaten aus biologischem Anbau stammen.
Wenn es nicht wirklich meinem Lieblingsgeschmack trifft, so ist es doch sehr empfehlenswert.

Bewertet am

87% Rezension zum Pax Bräu Pacifator

Avatar von JeversZeuge

# 3044
ersma: danke an andreas für die flaschen. im gegensatz zur heimseite, die nur die beiden standardsorten auflistet, ist pax bräu eine sehr innovative brauerei. jeden monat gibts eine neue sorte. darunter auch abgefahrene sachen wie ein pumpkin ale, ein bier mit honig, ein anderes mit maronen...
kupferfarben, im gegenlicht mit rubinstich, und leicht trübe - wie alle anderen biere aus dem haus nicht filtriert, nicht pasteurisiert. mittelviel schaum, der stabiler sein könnte, für doppelbock aber ok ist.
der geruch ist dezenter als erwartet. süßlich mit karamell und leichter fruchtigkeit.
der antrunk ist süßlich, karamell und etwas melasse. getreidige anflüge und ein hauch katenschinken. zur mitte wird es zügig herber, die süßen aromen treten zurück, dafür wird die rauchigkeit deutlicher. der abgang wird wiederum malziger, leicht brotige töne sowie toffee. der hopfen bleibt aber klar vorhanden. langer nachhall. spannend: mit jedem schluck wirds eine nouance rauchiger. besonders, wenn man das bier eine weile im mund behält.
die 1-l-plopp hat etiketten, die nicht ganz so furchtbar sind wie bei den standardsorten. aber weit entfernt von gut und des inhalts nicht würdig.
fazit: schöner, ausgewogener doppelbock, dem die leichte rauchigkeit den extra-kick gibt. der werbefachmann spricht da von alleinstellungsmerkmal. probierenswert.
10,12,13,12,8,12 11,75

Bewertet am