Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Pax Bräu Old Age IPA

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze 16.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 100% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#27923

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
100%
B
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
100% Avatar von Bier-Klaus

100% Ein geniales IPA aus alten Zeiten

Avatar von Bier-Klaus

Beschreibung des Braumeisters:
Dies ist mein Versuch ein möglichst ursprüngliches IPA herzustellen. Und zwar so, wie es gewesen sein mag zu der Zeit, als die ersten IPAs auf dem Seeweg nach Indien geschickt wurden. Meine Annahme dazu beruht darauf, dass damals fast alle Biere rauchig waren, da in der vorindustriellen Zeit das Grünmalz in unseren Breitengraden nicht mit Sonnenkraft getrocknet werden konnte, sondern mit dem Rauch eines Feuers. Nach meinen Recherchen sollen die Hopfensorten Golding und Fuggles zu den früh in Britannien kultivierten Hopfensorten gehören. Also rein damit, am besten viel und als Dolden. Um eine stilechte Umsetzung zu garantieren, möchte ich den Sud in einem der benachbarten Kommunbrauhäuser einbrauen. Richtig schön mit einer holzbeheizten Sudpfanne und dem Ausschlagen via Hopfenseiher aufs Kühlschiff, wo er dann über Nacht abkühlen darf. Nach dem Ablassen der Bierwürze in den Gärbottich un dem Zusetzen der Hefe wird das Jungbier dann zu mir in die Brauerei verfrachtet, wo es gären und reifen darf.

Zur Verkostung:
Nach dem Einschenken bildet sich ein enormes Gebirge aus gemischtporigem Schaum. Darunter perlt das IPA goldgelb und opalisierend. In der Nase habe ich schön fruchtige und würzig rauchige Aromen. Auch im Geschmack finden sich die kernigen Raucharomen wieder. Dazu kommt ein ganz dezenter Hopfengeschmack, überwiegend nach bitteren Kräutern (gehopft mit Fuggles und East Kent Goldings). Hinter den Kräutern und dem Rauchmalz schmecke ich süß-fruchtige Orangenaromen. Die Bittere ist sehr zurückhaltend, fast untypisch für IPA's unserer Tage. Die Herbe kommt aber nach dem Schlucken deutlicher zum Vorschein und bleibt lange am Gaumen. Die Kombination aus vollem, süßen Malzkörper, Raucharomen und Hopfenherbe ist einfach genial.

Wer das Bier kaufen kann, sollte es unbedingt verkosten!

Bewertet am