Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Paulaner Original Münchner Hell

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 55% von 100% basierend auf 33 Bewertungen und 18 Rezensionen

Das Bier Paulaner Original Münchner Hell wird hier als Produktbild gezeigt.
#515

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
55%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 33 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
53%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Dirk
89% Avatar von Markus_25
88% Avatar von eisi
74% Avatar von Konjugator
70% Avatar von tonne
68% Avatar von Massingasetta
64% Avatar von fraba
63% Avatar von denbar
63% Avatar von Dunkel-Fhyrst
62% Avatar von goldblumpen
61% Avatar von remus456
59% Avatar von jeanelsass
58% Avatar von deadparrot
57% Avatar von Dirk
57% Avatar von Bier-Sven
55% Avatar von Felix
55% Avatar von woerdey
55% Avatar von thelostrose
53% Avatar von LordAltbier
53% Avatar von pit3108
53% Avatar von Hobbytester
51% Avatar von dreizack
50% Avatar von Licherpils
50% Avatar von Florian
49% Avatar von MichaelF
49% Avatar von Tarfeqz
48% Avatar von Biergroßmeister_Kevin
44% Avatar von Kackao
41% Avatar von Hendrik
39% Avatar von Hopeman
39% Avatar von HansJ.
38% Avatar von D_Schwabe
35% Avatar von AugustinerLöwe
33% Avatar von Bier-Klaus

89% Ein sehr mildes süffiges Münchner Bier ganz ohne Bitterkeit!

Avatar von Markus_25

Dieses Münchner Bier ist als Getränk zum Essen bestens geeignet, weil es einfach unglaublich mild und weich ist, eben ein typisch Bayerisches Bier. Man fühlt sich an den Urlaub erinnert. Ich weiß noch, wie ich mit einem Freund einen Umzug gemacht habe und wir dann auf einer Bank saßen und noch zwei Flaschen Paulaner Hell fanden, die schon warm waren. Dieses Bier war das einzige Bier, welches auch warm noch schmeckte, sowas hatte ich noch nie erlebt. Natürlich war das die Ausnahme, zu Hause habe ich das Bier immer eiskalt im Kühlschrank.
Ich trinke es nur zum Essen und dafür ist es ideal. Gut, es schmeckt irgendwie nicht sehr viel nach Bier, aber das soll es ja auch nicht für empfindliche Geschmacksnerven, die kein bitteres Bier mögen. Ein Bier für Frauen und für alle Männer, die kein bitteres Bier mögen. Wie oft schon habe ich mich bei bitterem Bier geschüttelt, weil es so ekelhaft schmeckte. Bei diesem Bier muss man da keine Angst haben, so was mildes gibt es wohl nur in München und in Bayern oder Österreich. Es erinnert einfach an Urlaub in Östereich oder Bayern, bzw. München.

Bewertet am

59% Süffiges Helle, aber auch nichts besonderes

Avatar von jeanelsass

Das Paulaner Hell ist das erste Helle Vollbier was ich getrunken habe. Es ist leicht erfrischend und auch ein süffiges Bier. Doch irgendendetwas fällt auch bei diesem Bier. Es ist sehr leicht, fast ein wenig wässrig. Man kann das Paulaner im Notfalls trinken, doch es gibt viel bessere süddeutsche helle Biere. Ich habe mir dabei etwas anderes vorgestellt.

Bewertet am

35% Schlechteste Bier Münchens

Avatar von AugustinerLöwe

Das Paulaner lassen wir immer "links" liegen. Für mich das schlechteste Bier Münchens.

Bewertet am

33% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Bier-Klaus

Ich habe mir das Dosenbier gekauft. Das Münchner Hell ist angeblich ohne Hopfenextrakt hergestellt, da habe ich so meine Zweifel. Es hat eine hellgelbe blanke Farbe mit gemischtem Schaum, unten fein und oben grob. Der Geruch ist frisch und malzig süß.

Im Geschmack sehr süße Getreide-Aromen, so etwas hatte ich noch nie, das schmeckt wie flüssiges Müsli oder Getreidesaft. Nicht einmal nach Vorderwürze, das wäre zu malzig und malzige Aromen hat es definitiv nicht. Im Nachtrunk ist es leicht säuerlich und hat absolut keine Hopfenbittere. Jetzt glaube ich das ohne Hopfenextrakt auch, weil überhaupt kein Hopfen zu schmecken ist.

Das ist nicht nur grob sondern ekelhaft und wird weggeschüttet

Bewertet am

44% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Kackao

Sieht wie Bier aus, riecht auch so. Schicker Schaum, schicke Farbe, kann man nicht meckern. Erst im Abgang mundet es mir nicht, eine ranzige Süße zerstört das im Antrunk vielversprechende Bier. Vielleicht war heute einfach nicht sein Tag, Paulaner find' ich ja sost nicht schlecht, er darf da gerne nochmal vorbeikommen, vielleicht lags an der Tagesform.

Bewertet am

53% Ist okay aber nichts besonderes!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist fein-herb und spritzig. Der Abgang ist wieder spritzig und fein-herb aber etwas milder als der Antrunk. Zwischenzeitlich ist im Hintergrund ein bisschen Malz erkennbar, aber sehr wenig. Fazit: Mittelmässiges Helles, nix besonderes aber durchaus trinkbar.

Bewertet am

58% Süffiges, aber wenig aufregendes Helles

Avatar von deadparrot

Ersteindruck: Hell und klar mit ordentlich feinporigem Schaum. Ein paar Hopfenaromen riecht man, auf der Zunge überwiegen dann aber die Malzaromen, die man von einem Hellen erwartet, mit einer dezenten Süße. Bald verwässert aber das Ganze zusehends, der Körper hat dank Kohlensäure eine ganz perlige Textur, aber aromatisch nicht so viel zu bieten.

Ich kann mich dem Konsens der bisherigen Rezensionen eigentlich weitgehend anschließen: Dieses Bier ist süffig und erfrischend, aber geschmacklich bestenfalls Durchschnittsware.

Bewertet am

68% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Massingasetta

Von der Optik und dem Aroma gibt es kaum Beanstandungen. Auch die Schaumkrone ist in Ordnung oder leicht darüber. Einstieg ist frisch und hat eine gute Kombination an Säure/Bitterkeit. Der Körper verleirt etwas und hat zu wenig Definition in meinen Augen. Es ist ein anständiges aber nicht sonderlich betontes Münchener Bier. Der Abgang reicht es auch nicht raus. Fazit: Man macht mit dem Bier nichts falsches aber es ist nicht der Brüller. Am unteren Ende der Hellen Top 20.

Bewertet am

48% Durchwachsen

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Die Optik ist schlecht. Geschmacklich: Naja. Es hängt vom Glück ab. Je nachdem welche Regionen der Zunge beim Trinken in Aktion treten schmeckt das Bier durchschnittlich bis schlecht. Kurz gesagt: Keine Empfehlung.

Bewertet am

55% Sehr gut / Befriedigend

Avatar von thelostrose

Die erste Flasche hat nach zwei Stunden Sport sehr gut geschmeckt. Mit der nötigen Muße einige Zeit später, war es dann doch eher mau. Geschmacklich flach und doch etwa schal. Schade, das Weizen ist doch deutlich besser.

Bewertet am

53% Nicht für mich

Avatar von Hobbytester

Das Helle ist einfach nicht Paulaners Steckenpferd. Das merkt man an der Halbherzigkeit der Brauer, die sonst für das legendäre Salvator verantwortlich sind. Dennoch ist es deutlich spannender als das Hacker-Pschorr Helle. Wenn es seine brauarttypischen Merkmale nicht so schnell und so konsequent herunterspielen würde, wäre es sogar ein gutes Bier.

Bewertet am

55% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Felix

Verkostet wird das Produkt aus der Dose.

Schöne Optik durch gelungen dichte Perlage. Starke Kohlensäure zeigt sich. Hell und filtriert.

Der Geruch gibt zitral-hopfige Noten ab, die ich in dieser Reinheit überhaupt nicht erwartet hätte. Dahinter liegt eine angenehm weiche Süße, die eine milde Spur von Zuckerbrot oder ähnlichem hervorscheinen lässt.
Durchaus riecht dieses Bier lecker und erfrischend, scheint sogar ziemlich feinfühlig, wenn auch keineswegs spannend oder besonders.

Im Mund bestätigt sich der Geruch allemal.
Das Bier schmeckt hopfig und getreidig, von zitralen Höhepunkten, leichte Getreidesüße, die sich im Mund deutlich ausbaut.

Der Körper ist sehr erfrischend, weil er schlank und kohlensäurestark agiert. Mit Tendenz ins Wässrige kann dieses Bier eine angenehme Reinheit suggerieren, dir für mich die Leichtigkeit durchaus legitimiert.

Der Abgang ist leider schwach, weil er viel zu wenig präsentiert, er erhöht damit aber auch nochmal die Süffigkeit. Getreidige Süße mit einem Hauch von Hopfen bleiben übrig. Hier stört nichts, aber ebenso bleibt nichts im Gedächtnis.

Das Münchner Hell von Paulaner hat mich etwas überrascht.
Vor allem fasziniert mich die Hopfennote, die zwar - global betrachtet - nicht wirklich der Rede wert ist, dennoch für deutsche Lagerverhältnisse vergleichsweise rein und aromatisch gezeigt wird. Das Bier hat dahingehend durchaus Charakter vorzuweisen.
Ich finde runden und milden Anlagen dieses Bieres, die nie über das Ziel hinausschießen gut abgemischt und kann dem Getränk dadurch auch etwas abgewinnen. Es eignet sich allerdings in erster Linie als Erfrischungsgetränk. Sowohl die unkomplizierten, fehlnotenfreien Anlagen der Aromatik wie auch die treffend formulierte, schlanke Rezenz kooperieren wunderbar. Das Bier entwickelt eine schlüssige Süffigkeit, die jede durstige Kehle gefangen nehmen kann.
Nichtsdestotrotz ist bei diesem Bier - sobald man mal etwas genauer schaut - ziemlich wenig los. Von einem Verlauf ließe sich nicht reden, ebensowenig von einer aromatischen Konstruktion oder diversen Ergänzungen, Gegenüberstellungen Korrellationen usw.
Das Bier zieht eine anspruchslose Linie von vorn bis hinten gnadenlos durch und hat das große Glück, dabei in keine einzige Fehlnote zu treten.
Ich würde das Bier vielleicht als eine Art "Sommer-Snack" bezeichnen.

Bewertet am

50% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Licherpils

so hier haben wir ein müncher orginal,das paulaner hell.die flasche sieht schon mal sehr urig aus.
die schaumkrone steht lang und fest.sieht sehr schön aus wie im goldenen bier die bläschen nach oben steigen.das wars aber auch schon.das wichtigste der geschmack lässt zu wünschen übrig.schmeckt wie wasser mit hopfen.erst kommt gar kein aroma,im abgang meldet sich der hopfen,als alles schon rum ist.das paulaner ist von den müncher bieren das schlechteste.das ist gar nichts.das machen augustiner und co besser.

Bewertet am

55% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von woerdey

Das Aroma ist durchaus einladend: Leicht hopfig mit der lagertypischen Malznote im Hintergrund. Auch der frische und zitronige Einstieg kann sich sehen lassen. Der dezent herbe Nachtrunk fällt dann allerdings ab und auch der Körper ist ziemlich schwach.

Das Bier ist zwar recht süffig, für einen ordentlichen Durstlöscher ist es allerdings viel zu unbefriedigend.

Bewertet am

49% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von MichaelF

Eigentlich verspricht dieses Bier vom Namen her einiges. Laut Produkbeschreibung von Paulaner soll es "herrlich feinwürzig mit einem natürlichen vollmundigen Geschmack und einem angenehm süffigen Hopfenaroma".
Gut. Fangen wir von vorne an. Die Kohlensäure jedenfalls imponiert mir schon mal. Der Geruch kommt einem sehr intensiv entgegen, der Schaum steht fest. Der Antrunk hingegen wirkt sehr, sehr dünn, der Körper verspricht kaum mehr, da fehlt es an jeglichem Geschmack. Der Abgang hingegen hat mich zuerst zufriedengestellt, nach ein paar Schluck hab ich aber einen pilzigen Geschmack auf der Zunge gespürt, der komischerweise bei den ersten zwei Schlücken nicht da war.
Alles in allem sollte man sich ob des Namens nicht zu viel von diesem Bier erwarten.

Bewertet am

41% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Hendrik

Schwacher Körper, im Abgang ganz komisch. Schmeckt nicht so besonders toll.

Bewertet am

49% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Tarfeqz

Kein Bier was einem umhaut. Hat von allem ein wenig zu wenig. Interessant ist die leicht herb-süße Note. Der Körper war mir allerdings auf jeden Fall zu schwach.

Bewertet am

50% Rezension zum Paulaner Original Münchner Hell

Avatar von Florian

Ich findes es insgesamt zu pilzig auf meinen Zungenrändern und hinten raus schmeckt es nicht besonders lecker nach, da kann auch der hopfige Geruch nichts retten.

Bewertet am