Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Pastrami on Rye

  • Typ Dark Ale, Flaschengärung
  • Alkohol 8.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 0°C
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 37% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#22089

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
G
37%
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
37% Avatar von S-Vicious

37% Fehlerfüllte Erwartung

Avatar von S-Vicious

Das "Pastrami On Rye" ist eines von vielen Kreationen der Pipeworkers aus Chicago. Da sie ihre Produkte nur regional vertreiben war ich um so glücklicher sie mal persönlich auf einer Bierbörse zu treffen und mir so 2 ihrer Produkte zu sichern.
Ein sehr hoher Preis war der Grund weswegen es nur bei 2 Flaschen geblieben ist - doch zum Bier.
Das "PoR" ist eine Hommage an das berühmte Sandwich welches aus gegrillter Ochsenbrust zwischen Roggenbrothälften daher kommt.

FLASCHE: Handnummeriert, "Batch No. 61", ca 650 ml (1 pint, 6 fl. oz.)
ERSTER EINDRUCK: Bereits nach dem öffnen steigt ein kräftiger Geruch nach Gewürzen in die Nase der nach dem Einschenken bestehen bleibt. eine tiefbraune Farbe, wenig Schaum und offensichtlich auch wenig Kohlensäure.
Geruch nun noch würziger, Koriander sehr vordergründig.
ANTRUNK: Eine volle Breitseite Gewürze, wieder der erwähnte Koriander aber auch Pfeffer sowie Malz bestimmen das Geschehen, Kohlensäure kaum spürbar.
KÖRPER: Leider weicht der grandiose Einstieg sehr schnell zu Gunsten eines wässrigen, viel zu milden Körpers. Auch der Zweite Schluck bestätigt meine Befürchtung, hier wurde auf Gewürzseite zu übermässig, auf Malzseite zu wenig getan. Bittere fehlt fast völlig.
ABGANG: Fad, mit leichter Malznote, der Pfeffer bricht nochmal kurz durch.

FAZIT: Alle Erwartungen wurden unterboten. Alleine aufgrund der Verwendung von 7(!) Malzsorten habe ich wesentlich mehr Geschmack erwartet. So bleibt leider nur die Erkenntnis das mit gewürztem Wasser alleine kein gutes Bier zu brauen ist.

Bewertet am

Anzeige