Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Original Sternla

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 7-9°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 55% von 100% basierend auf 12 Bewertungen und 8 Rezensionen

#11623

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
55%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 12 Bewertungen
76% Avatar von Jeuni
73% Avatar von Massingasetta
68% Avatar von JimiDo
63% Avatar von Dunkel-Fhyrst
58% Avatar von denbar
55% Avatar von Daniel McSherman
53% Avatar von Schluckspecht
48% Avatar von fraba
46% Avatar von Lozzi
45% Avatar von Chris
43% Avatar von Bier-Klaus
34% Avatar von chri0311

68% Rezension zum Original Sternla

Avatar von JimiDo

Das ist eine der wenigen Flaschen die ich auch wegen des Etiketts gekauft habe. Die Retro-Masche mit dem Pin-Up Girl ist ein richtiger Hingucker auf der ½ Liter Euroflasche. Auch, wenn das Sternla eine eigene Webseite hat, wird es von der Würzburger Hofbräu gebraut, die wiederum mehrheitlich zur Kulmbacher Gruppe gehört. Es enthält 4,9 % Alkohol bei unbekannter Stammwürze. Im Glas eingeschenkt ist es ein hellblondes, blank filtriertes Bier was von einer schmalen, gemischtporigen Schaumhaube, die entfernt an Spüli Schaum erinnert, bedeckt wird. Der Geruch ist getreidig . Das Bier wird von einem milden, süßlichen Malzkörper beherrscht. Die Karbonisierung ist perfekt. Die milde, an Zitrus erinnernde Säure sorgt für einen perfekten Abgang. Der Hopfen ist sehr zurückhaltend. Da habe ich ein süffiges Helles, was ich jederzeit wieder trinken möchte!

Bewertet am

53% Ohne bleibende Erinnerung

Avatar von Schluckspecht

Die Retro-Optik im 50er Jahre-Stil ist wirklich ganz witzig, ich habe ein Faible für Nostalgie. Im Glas schaut mich ein goldgelbes, klares, etwas blasses Bier an, dessen Schaum sich zu Beginn sehen kann, flugs jedoch bis auf einen kümmerlichen Rest komplett verschwindet. Die Kohlensäure tritt ziemlich grob auf, ist jedoch reichlich vertreten. Es sieht aus wie ein Helles. Punkt.

Der malzig-milde, schwach ausgeprägte Duft ist mehr als stimmig und zudem ausgewogen, da zur fruchtigen Süße eine adäquate Malzwürzigkeit gegenüber steht. Es riecht frisch und appetitlich. Allen voran aber mild.

Und genau so steigt es auch ein: Frisch, rezent, mild - und recht wenig aromatisch. Der schwache, aber klare Malzgeschmack passt. Leider gerät das Helle dann mit aufkeimender Säure zu unausgewogen, da zu eben jener Säure ein dichterer Körper oder eine intensivere Fruchtsüße fehlt. Das Sternla Helles ist eben schlank und mild. Gegen Ende ist dann völlig die Luft raus, nicht einmal der Bitterhopfen bequemt sich aus seinem Tiefschlaf. Spannung? Komplexität? Intensität? - Nicht hier! Stattdessen empfängt mich nach einem noch zufriedenstellenden Start ernüchternde Leere.

"Die feinwürzige Erfrischung zu jeder Jahreszeit" - Wohl kaum. Im Sommer mag es passen, für die kältere Jahreszeit erscheint es ungelegen Mild wie angekündigt ist es, aber denn vollmundigen Geschmack suche ich vergeblich. Schlecht ist das Original Sternla nicht - es wird seine Anhänger haben - und sicherlich muss ich auch dazu sagen, dass es Helle bei mir ohnehin schwer haben. Ich weiß andererseits auch, wie das Helle meiner Wünsche schmeckt - und dieses hier erfüllt meine Wünsche eben eher unzureichend.

Bewertet am

55% Rezension zum Original Sternla

Avatar von Daniel McSherman

Blassgelb klar mit weißem Schaum. Malzig, leicht getreidig, wenig würzig, kaum aromatisch. Als mildes süffiges Sommerbier mag es sogar passen. Aber sicherlich abgesehen vom sehenswerten Etikett kein Bier welches in Erinnerung bleibt.

Bewertet am

73% Süffiger Würzburger

Avatar von Massingasetta

Das Design mit Pinup ist Originell, gefäält mir. Dieses Bier schon fast ausländisch, würde man die Flaschenform nicht kennen. Farbe und Optik sind ansprechend und stimmig. Schaumkrone ist durchschnittlich. Der Einstieg zeigt auf die Geschmacksmerkmale dieses Bieres. Es ist einheitlich und süsslich rund. Dieses Bier ist ein gutes Sommerbier, der Gerstenmalz und auch die Bitterkeit sind sanft kombiniert. Manch einer wird die Würze als zu gering empfinden, ich empfinde dies aber als süffig und ausreichend. Wenig Geschmack bedeutet nicht unbedingt das der den man schmeckt nicht seine Güte hat.

Bewertet am

43% Rezension zum Original Sternla

Avatar von Bier-Klaus

Ein schönes, schlichtes Etikett mit einem Pinup Girl. Hellgelbe glanzfeine Farbe mit dichtem stabilem Schaum.
Es ist kein Geruch feststellbar.
Der Geschmack ist sehr süß, noch süßer als das Tucher Urbräu, wobei der Körper genauso leer ist. Minimale Getreidearomen schwimmen auf einem sprudelig leerem Bier.
Ich kenne die Franken-Biere glücklicherweise anders.

Bewertet am

45% Rezension zum Original Sternla

Avatar von Chris

Ein goldgelbes Helles mit einer grobporigen und nicht lang anhaltenden Schaumkrone. Im Geschmack wässrig, leicht malzig und alkoholisch. Im Antrunk sehr leicht und prickelnd. Der Körper ist stimmig. Eine kaum wahrnehmbare Bittere begleitet einen in den wässrigen Abgang mit einer alkoholischen Note. Ein Marketingbier zum vergessen!

Bewertet am

46% Rezension zum Original Sternla

Avatar von Lozzi

Gebraut von der Würzburger Hofbräu. Etikett im Stile der 60-iger Jahre mit Pin-Up-Girl in der klassischen Euro-Flasche.
Es ist ein Helles mit alc. 4,9% vol. Beworben wird es als extra mildes Bier.

Das trifft auch vollkommen zu. Die Farbe ist schön goldgelb.
Das Sternla hat einen schönen leichten Einstieg, der eher Süslich ist.
Der Körper des Bieres entfaltet sich meiner Meinung nach nur schwach bis mäßig.
Der Abgang überascht, denn er ist schnell verschwunden. Im Gaumen bleibt nur minimale Bitterkeit.
Insgesamt bleibt das Ganze irgendwie zu wässrig, flach und fast wie abgestanden. Aber das ist wahrscheinlich genau so gewollt.

Bewertet am

76% Rezension zum Original Sternla

Avatar von Jeuni

Sehr lecker, vorallem süffig, es fehlt das besondere Geschmackserlebnis.

Bewertet am